Folge uns auf:

An diesem Wochenende hatte ich zwei Shootings mit zwei wunderbaren Fotografinnen. Die Zwei wollten mich nicht in Sportklamotten sehen. Sie wollten mich in „normaler“ Kleidung vor die Linse bekommen. Für Portraitfotos und Ganzkörperaufnahmen. Inzwischen habe ich keine Angst mehr vor Shootings. Ich bin ziemlich entspannt, wenn es um meinen Körper geht. Dachte ich. Dass sich jede Frau mal für kleine Momente unwohl in ihrem Körper fühlt müssen wir hier wohl nicht besprechen. Ich glaube das kennen wir alle. Den Großteil in meinem Alltag überwiegt bei mir positives Körpergefühl. So auch kurz vor dem Shooting. Mit Spannung und tollen Outfits kam ich also in einer wunderschönen Altbauwohnung an und freute mich auf die wunderschönen Aufnahmen der Fotografin.

Sie gab mir zu jeder Zeit ein gutes Gefühl. Erst saß ich auf dem Bett, dann hockte ich in meinem „Schwangerschafts“- Kleid auf dem Boden. Schwangerschaftskleid deshalb, weil dieses tolle lange graue Kleid auf meinem Instagramprofil für Spekulationen gesorgt hatte. Ich sah wohl nach dem Abendbrot in dem Kleid zu schwanger aus. Einige Follower waren ganz aufgeregt und hauten in die Tastatur was das Zeug hält. „Lou, bist du etwa schwanger?“ – „Lou, alles Gute (inkl. Babysmiley)“. Tja was soll ich sagen. Ich war im ersten Moment geschockt, aber aß am selben Abend noch mein Stück Schokoladentorte und am nächsten Tag kümmerte mich das Thema überhaupt nicht mehr.

Ich hockte also in dem besagten Schwangerschaftskleid auf dem Boden und ließ mich fotografieren. Ich lachte von innen und außen und spürte, dass sich die Situation gut anfühlte. Nur ein paar Sekunden später fiel das Wort „Portraitfoto“. RUMPS! Ich kann gar nicht beschreiben, was bei diesem einen Wort mit meinem Körper passierte. Meine Körpergefühle spielten verrückt. Man muss mir meine plötzliche  Unsicherheit und mein Unwohlsein angesehen haben, denn die Fotografin guckte mich ganz entgeistert an. Die Anti- Diät und Selbstliebe- Bloggerin Louisa Dellert auf einmal ohne einen Funken Selbstbewusstsein und völlig angespannt vor der Kamera. Was ist denn da los? „Du findest dein Gesicht nicht schön? Das kann ich jetzt aber gar nicht glauben – gerade bei dir, Lou!“

Ich wusste in dem Moment gar nicht wie mir geschah und wollte auf einmal nur noch so schnell wie möglich die Fotos hinter mich bringen. In meinem Köpfchen strahlte gar nichts mehr. In meiner Körperzentrale muss ein schwerer Ausnahmezustand geherrscht haben. Nase zu große, Seitenprofil scheiße, Gesicht nicht symmetrisch, Augenbrauen zu dünn. Zusammenfassend: Kein Babe- Gesicht (so nenne ich die Frauen mit schmaler Nase, glatter Haut, vollen Lippen; quasi das typische Model- Gesicht). Ich soll Portraitfotos von mir machen? Okay – lachen, Gesicht nicht anspannen damit meine eine Augenbraue nicht höher hängt als die andere und so gut wie möglich die kommenden Minuten hinter mich bringen. Der Geruch unter meinen Achseln machte brachte ab diesem Zeitpunkt übrigens auch keine Freude mehr.

Foto: Laura Hoffmann (@junala_)

Mir war Cellulite, ein kleiner Busen und ein langgezogener Hintern zu 90% meiner Lebenszeit egal, aber für mein Gesicht schämte ich mich plötzlich. Irgendwie war mir das Objektiv der Kamera auf einmal viel zu nahe. Die Situation fühlte sich zu intim an. Ich gab wirklich alles bei dem Shooting, um nicht unprofessionell zu wirken. Nach dem Shooting fuhr ich mit der Bahn nachhause. Auf einmal achtete ich bei der Frau auf ihre Nase, ihre Augenbrauen und Lippen. Ich beobachtete sie aus dem Seitenprofil und fing an mich mit ihnen zu vergleichen. Ich schämte mich plötzlich für mein Gesicht. Nicht nur eine oder zwei Minuten. Diese Gefühle hielten den gesamten Abend an.

Zuhause stand ich vor meinem Spiegel. Mir schossen Tränen in meine Augen. Obwohl ich kerngesund war, mein eigenes Geld verdiente und ein ehrlich tolles Leben führte, fühlte sich in diesem Moment nichts richtig an. Ich schminkte mich ab, cremte mein Gesicht ein und ging sofort ins Bett. Am nächsten Morgen wachte ich auf und las wie jeden Morgen die Nachrichten. Bei jeder weiteren Zeile dachte ich mir „Man, du lebst. Dir geht es gut. Und es gibt Menschen die dich lieben. Also alles halb so wild. Ist doch nur ein Gesicht.“

Ich musste mir also vor Augen halten, dass es anderen Menschen schlecht geht, um wieder klarzukommen. Ich musste  kurz mal zurück in die Realität und mich glücklich schätzen, dass ich ein gesundes Leben führen darf. Wie es in Zukunft aussieht? Keine Ahnung! Es wird nicht das erste und letzte Mal gewesen sein, dass ich mein Gesicht hasse bzw. gerne eintauschen würde. Da bin ich mir sicher. Es tut aber gut darüber zu reden. Zu wissen, dass es anderen Frauen auch so geht. Zu wissen, dass ich in diesem Moment wahrscheinlich nicht alleine auf dem Sofa sitze und über dieses Thema nachdenke beruhigt mich zutiefst. L(I)EBEN.

 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Anki

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Du hast ein unheimlich schönes Gesicht. Und man sieht, dass du viel lachst. Das macht Schönheit aus. Perfektion is relativ und „Babe“-Gesichter können schnell langweilig werden. Es ist gut, Ecken und Kanten zu haben 🙂

    Antworten
  • Nika

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou,
    In ein bisschen abgewendet kenne ich das auch!!! Ich habe mir mit 15 extra NUR links einen zweiten Ohrring stechen lassen, damit mein Gesicht asymmetrischer aussieht. Ich hatte eine Doku gesehen und Bilder von 2 Fotografen dass wir Gesichter als schöner empfinden, wenn sie asymmetrischer sind.
    Also bist du eigentlich gesegnet, wenn du nicht so ein symmetrisches Gesicht hast 😉

    Ich finde dich auf jeden Fall sehr hübsch!!!

    Liebste Grüße,
    Nika

    Antworten
  • Samy

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wow! Mit diesem Beitrag hast du mich unglaublich berührt, da ich dieses Gefühl absolut kenne. Nicht selten wurden Bilder von mir gemacht und dann dazu gesagt:,,Schau mal, wie hübsch du bist!“
    Ganz oft habe ich mir dann nur gedacht:,,So sehe ich also aus?“ und dabei sind mir dann Tränen in die Augen gestiegen. Ich danke dir dafür, dass du so offen über deine Gefühle sprichst! Du hast ein wunderschönes Lächeln, das du nicht verstecken solltest. Der Meinung anderer sollte man nicht zu viel Wert geben, dennoch kannst du jeder Person glauben, die sagt, dass du ein sehr hübscher Mensch bist. Zwar kenne ich dich nicht persönlich, dennoch würde ich allein von deiner Wirkungsweise auf den sozialen Netzwerken sagen, dass du auch einen liebenswerten Charakter besitzt. Lass dich niemals unterkriegen, nicht mal von deinen Selbstzweifeln, die trotzdem ganz normal sind.

    Antworten
  • Lena

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Einfach WOW! Ich will etwas schreiben, aber ich weiß wirklich nicht was. Ich sehen ein Bild von einer wunderhübschen Frau mit DER hammer Ausstrahlung. Und dann solche Zweifel? Ich kann dich mehr als nur gut verstehen. Zweifel sind leider die oft viiiel zu hohen Mauern vor der wärmenden Kraft der Liebe. Ich wünsche mir, dass wir alle lernen, diese Mauern zum Schmelzen zu bringen. Aber bekanntlich ist ja die Erkenntnis der erste Weg zur Besserung. ???????Love is the key ?➡️? #conceptlove Danke Lou für diesen Beitrag ?

    Antworten
  • Isi

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou,
    Ich als schiefes-Gesicht-bitte-nicht-von-vorne-fotografieren-Inhaberin ? muss dir ganz ehrlich sagen, dass mir das bei dir noch nie aufgefallen ist!!!! Ich sehe ja nicht nur die fertigen Fotos von dir sondern schaue auch gerne deine Stories an und ich denke hier kann einem eher mal die Mimik ins „ungestellte“ und natürliche rutschen! (Ist nicht böse gemeint, bitte nicht falsch verstehen!) Aber wie gesagt, mir ist noch nie aufgefallen, dass da was nicht gerade ist!
    Ich finde dein Porträt-Foto echt schön! Ich fotografiere selbst gerne und hoffe auch mal so schöne Gesichter auf diese Weise einfangen zu können!!!
    Ich wurde als Baby mit der Zange geholt und seit dem war mein linker Halsmuskel etwas verkürzt und das Gesicht etwas schief! Meine Selfies sehen alle gleich aus, weil ich mich immer nur von links oben fotografiere. Ich habe schon öfter versucht mit einem schönen s/w Filter eine Frontaufnahme meines Gesichts zu bekommen, die (so wie deine) aussieht wie von einer Beauty-Werbekampagne und muss leider hinterher immer wieder alle Bilder löschen!
    Dies nur mal so am Rande, da ich mich in deinen Worten wieder erkannte, aber dir einmal den Rückhalt geben wollte, dass das Bild einfach nur schön aussieht und mir noch nie etwas an deinem Gesicht aufgefallen ist!
    Liebe Grüße von der Isi

    Antworten
  • Kati

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hello liebe Lou, ich wollte dir sagen, dass mich dein Beitrag echt berührt hat, er ist so krass ehrlich. Ich kenn das Gefühl selbst sehr gut… nicht nur mein Gesicht betreffend.
    Das Portraitfoto von dir ist wirklich total hübsch. Du bist eine so inspirierende und schöne Frau. Dein Blog ist wirklich super! 🙂
    Liebe grüße

    Antworten
  • Lea

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Vielen Dank Lou, dass du diese intimen und persönlichen Gedanken mit uns teilst.
    Es macht dich nicht schwach, dass auch eine starke Frau wie du solche Gedanken hat.
    Es macht dich nur so unglaublich menschlich.

    Danke dafür ?

    Antworten
  • Patrizia

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou, ich folge dir auf Instagram und co schon lange und bin begeistert von dir und deiner Message. Ich habe deswegen gelernt mein Körper zumindest ein bisschen mehr zu akzeptieren so wie er ist. Danke dafür!

    Du hast ein wundervolles Gesicht, schöne Augen, ein tolles Lächeln und du hast vor allem Wiedererkennungswert! Du siehst nicht 0815 aus wie viele Frauen heutzutage. Ohne Make-up siehst du fabelhaft aus, ich wünschte ich könnte mich so akzeptieren.

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass du dein Gesicht auch irgendwann so lieben kannst, wie den Rest deines Körpers!

    Antworten
  • Caro

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wow ich bin so begeistert und erleichtert von diesem tollen Artikel! Es ist so schön zu wissen; dass jedem ab und zu so eine Situation kommt, egal wie selbstbewusst man ist und wie sehr man versucht sich zu lieben. Ich fühle mich in solchen Moment oft schlecht und so als würde ich es nie schaffen zufrieden mit mir zu sein. Danke dass du so offen erzählst, dass es in Ordnung ist auch mal zu zweifeln und es sogar dir manchmal so geht !! 🙂

    Antworten
  • Julia

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou,
    1000 Dank für diesen Post. Ich glaube so wie dir geht es jeder Frau und auch jedem Mann manchmal. Man kann nicht immer alles toll und super an sich finden. Auch wenn man nach außen vermittelt das Selbstliebe ganz wichtig ist. Es gibt einfach Situationen die es für einen Moment nicht zulassen. Ich für mir Teil finde das Foto wirklich schön. Du hast ein tolles Gesicht, schöne Augen, tolle Lippen. Man kann sich einfach nicht immer gefallen und das darf auch dir mal passieren. Es wird Tage und Bilder geben die du Lieben wirst und es wird Tage uns Bilder geben die dir nicht gefallen. Alles menschlich. Also mach dir kein Kopf, dass ist völlig normal. Bleib so wie du bist. Du bist toll ?

    Antworten
  • P

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hey lou, es hat mir gerade echt gut getan zu lesen, dass du damit auch zu kämpfen hast. Ich lerne momentan auch meinen körper zu lieben und ich bin auf einem echt guten weg und kann ihn auch immer mehr wertschätzen und akzeptieren und fühle mich langsam aber sicher wohl und gut in meiner haut aber mit meinem gesicht kann ich mich einfach nicht anfreunden. Meine stirn zu kurz, meine Augen unterschiedlich groß, auf der einen Seite zwei lidfalten und auf der anderen nur eine, lippen zu dünn, nase nicht klein und “stupsig “ sondern groß, einen hubbel auf dem nasenrücken. Und im profil mag ich mich garnicht anschauen, die nase gefällt mir nicht, mein gesicht wirkt zu lang und unter den augen habe ich so dünne haut dass man immer die adern sehen kann und es so aussieht als hätte ich permanent augenringe. Ich könnte diese liste ewig fortsetzen…. aber das ist doch eigentlich so unendlich schade, ich wette niemand beäugt mein Gesicht so überkritisch wie ich selbst und den wenigsten ist bestimmt aufgefallen dass ich unterschiedlich große augen habe und trotzdem mache ich mich damit so verrückt. Und wie schade wäre es denn wenn wir alle das gleiche puppengesicht hätten? Aber sobald man z.b in einen drogeriemarkt geht sieht man nur perfekt bearbeitete gesichter. Nie ein assymetrisches gesicht oder eine “unförmige“ nase. Ich weiß nicht wirklich worauf ich in diesem kommentar hinaus wollte ich schätze ich wollte dir einfach sagen dass es mich freut zu hören dass ich nicht alleine bin damit. Aber eigentlich ist es doch so nebensächlich wie symmetrisch meine augen sind, ich kann mit ihnen Sehen und allein darüber sollte ich so glücklich sein. Ich sollte dankbar sein mit meinem mund sprechen zu können egal wie schmal meine lippen sind. Es ist doch so wunderschön dass ich mit meiner nase all die tollen und leckeren gerüche dieser welt wahrnehmen kann und warum sollte mich dann der hubbel auf ihr so unglücklich machen. Das klingt doch alles so absurd, dass ich mein Gesicht nicht mag obwohl meine augen, mein mund, meine nase und meine ohren mein leben so bereichern, so viel Bedeutung bzw so einen großen nutzen für mich haben und ich dadurch so schöne dinge hören, sagen, sehen, riechen und schmecken kann. Da ist es doch egal ob meine nase krumm ist oder meine augen ungleichmäßig sind…. sollte man meinen

    Antworten
  • Anna Großmann

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hallo Lou,❤
    So wundervolle Worte. Ich kann nur bestätigen dass du nicht allein mit solchen Gedankenzügen bist. Ich glaub jede Frau hat irgendwann mal ihren Tiefpunkt erreicht. Aber genau da, kann sie wieder von neuen starten mit neuem Mut und neuer Kraft zeigen, dass was in ihr steckt.
    Ich liebe deine Beiträge und bin begeistert was du alles in deinem Leben auf die Beine gestellt hast. Und wie du dich verändert hast. Deine positive Energie ist wirklich über den Bildschirm übertragbar!?
    Bleib stark und such dir eine Schulter zum anlehnen..Du bist wunderschön, glaub daran!
    Außerdem sind Model’s doof.
    Liebe Grüße ❤
    Anna

    Antworten
  • Katharina

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Toller Text! Danke für deine Ehrlichkeit & ich kann dir versichern, du/wir sind nicht alleine, so geht es JEDEM von zeit zu zeit ?❤️

    Antworten
  • Irena

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou 🙂

    Dein Blog ist immer wieder spannend und informativ.
    Deine Beitrage sind lehrreich und teilweise bringen sie mich zum Schmunzeln.
    Ich glaube so geht es vielen deiner Leserinnen. Sei dir bewusst, dass du für viele von uns nicht nur eine einfache Bloggerin bist sondern irgendwie wie eine Freundin…

    Umso trauriger stimmt es mich dies zu lesen.

    Du bist eine so hübsche junge Frau!

    ..und wenn du Zweifel daran hast denk daran es gibt sehr viele Damen die dir beistehen und denen du etwas bedeutest – du bist nie allein 🙂

    Antworten
  • Luisa

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou!
    Danke fr deine Ehrlichkeit in jedem deiner Blogeinträge. Es beruhigt ein bisschen, dass es jedem einfach manchmal so geht. Ich weiß, dass in solchen Momenten keine Worte und scheinbar nichts hilft. Aber ich wollte sagen, dass ich, immer wenn ich deine Instastorys sehe, begeistert bin von deinem ausdrucksstarkem Gesicht und deinen leuchtenden Augen. Und genau das macht dein Gesicht aus und wirklich schön ☺️
    Alle Liebe,
    Luisa

    Antworten
  • Lena

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Einfach WOW! Ich will etwas schreiben, aber ich weiß wirklich nicht was. Ich sehen ein Bild von einer wunderhübschen Frau mit DER hammer Ausstrahlung. Und dann solche Zweifel? Ich kann dich mehr als nur gut verstehen. Zweifel sind leider die oft viiiel zu hohen Mauern vor der wärmenden Kraft der Liebe. Ich wünsche mir, dass wir alle lernen, diese Mauern zum Schmelzen zu bringen. Aber bekanntlich ist ja die Erkenntnis der erste Weg zur Besserung. :))) Love is the key ?➡️? #conceptlove Danke Lou für diesen Beitrag ?

    Antworten
  • Sylvie

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Lu… Bei JEDEM Bild das du postest, denke ich, meine Güte, ist die hübsch!

    Antworten
  • Janneke

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hey Lousia!
    Es ist wirklich stark, dass du ‚der Welt‘ deine Gefühle und Gedanken mitteilst. Ebenso wie du bin ich mir sicher, dass sehr viele Menschen manchmal in solchen Situationen sind, in der sie unzufrieden mit sich selbst sind. Es kann durchaus aufbauend sein zu wissen, dass man damit nicht alleine ist. Dennoch ist mir diese Zeile ‚Ich musste mir also vor Augen halten, dass es anderen Menschen schlecht geht,um wieder klarzukommen.‘ negativ aufgefallen. Ich kann durchaus nachvollziehen wie du das meinst. Ich selber empfinde es als enorm wichtig dankbar zu sein für all die Privilegien die wir genießen dürfen. Beispielsweise Gesundheit, Obhut, Nahrung. Nichtsdestotrotz sollten wir uns weniger vergleichen und uns hin und wieder erlauben traurig zu sein. Erlauben, Tränen fließen zu lassen, ohne uns dabei völlig zu verlieren. Du darfst auch mal sagen, ‚Mir geht es schlecht.‘, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, nur weil es anderen vielleicht schlechter geht. Ich bin mir sicher, dass das zu einem gesunden Gleichgewicht mit sich selber dazugehört. Wir alle sind individuell. Die einen denken sich vielleicht ‚Was Lou? Das Bild ist super schön, was hast du denn?‘ Aber sie sind nicht du. Sie stecken nicht in deiner Haut. Nur weil du einen Job hast, gesund bist und ein tolles Leben führst, heißt das nicht, dass du nicht auch mal traurig sein darfst. Fühle dich niemals schlecht, weil du das Gefühl hast, nicht traurig sein oder etwas an dir nicht mögen zu dürfen.

    Tut mir wirklich leid, dass das so lang geworden ist. Vielleicht war es auch nur ein kleiner Satz in den ich viel zu viel rein interpretiert habe aber ich hatte das Gefühl, das los werden zu müssen.

    Fühle dich auf jeden Fall lieb von mir Gedrückt und ich lasse dir liebe Grüße aus England da. <3

    Antworten
  • Fiana Kummer

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wow Lou! Danke für die tollen Worte und diesen intimen Einblick in deine Gedanken und Gefühle.
    Ich für meinen Teil muss dir sagen, ich finde dein Gesicht wunderschön, auch wenn du das anders siehst! ♥️
    Liebe Grüße ?

    Antworten
  • Rebecca

    geschrieben am 5. Juni 2017

    unglaublich gut geschrieben! genau auf den Punkt getroffen… mir geht es oft haargenau so… eigentlich selbstbewusst – und dann ist da eine Kleinigkeit, die mich für den ganzen Tag aus der Balance bringt… danke für deine Worte!

    Antworten
  • Selina

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Danke Lou. Du bist hübsch, genauso wie du bist.
    Bei mir gibt es auch manchmal so tage, da kann ich mich nicht im Spiegel anschauen. Da schäme ich mich für mein unreines Gesicht, meine Augenbrauen, die nur zur hälfte gehen usw.. doch dann denke ich mir. Ist doch egal, und eigentlich fühle ich mich wohl. Ich habe gelernt mich zu akzeptieren und dabei haben mir deine Posts sehr geholfen, danke für Alles lou ? Heutzutage kann ich ungeschminkt aus dem Haus gehen ohne darüber nachzudenken was die Leute über mich denken, denn es ist egal. Hauptsache ich bin glücklich?

    Antworten
  • Ruth

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hallo Lou,
    ich bin immer wieder baff wie ehrlich du bist und die Dinge auf den Punkt bringst, Gedanken die jede Frau kennt und trotzdem selten so ungeschönt anspricht.
    Mein erster Gedanke als ich dein Portraitbild gesehen habe war: wow, unglaublich schön!!!
    Ich seh kein Babe-Gesicht, ja und? Aber dafür seh ich eine mächtige Ausstrahlung, absolute Natürlichkeit und Stärke.

    Danke für deine Worte ?

    Antworten
  • Julia

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wow, Lou, danke für so viel Ehrlichkeit! Das ist echt eine Riesenstärke von dir. Und auch, wenn das nicht die Intention deines Blogposts war und auch, wenn man gegen subjektives Empfinden gefühlt nichts sagen kann als Außenstehender: Ich finde eben gerade, dass du ein ganz besonders schönes Gesicht hast. Deine Augenbrauen passen perfekt zu dir, deine Augen sind unglaublich ausdrucksstark und leuchtend und deine Haare liegen sowieso immer perfekt :*

    Antworten
  • Janina

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Es zerreißt mir das Herz zu hören das du gerade bei deinem Gesicht plötzlich unsicher wirst.
    Du bist so eine schöne Frau und bist genauso richtig wie du bist. Mit kleiner oder großer Nase. Oder mit Mono Augenbrauen oder auch ohne. Spielt alles keine Rolle 🙂

    Antworten
  • Sandra : )

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou,
    ich sah dich auf dem Bild und dachte “Wow, was für ein schönes, ausdruckstarkes Porträt! Das schönste Bild überhaupt von dir. Ich würde es mir auf Leinwand ziehen und aufstellen.“
    Ich kenne da eine junge Frau, die uns allen genau dazu raten würde,
    und jeden Tag uns anzuschauen und uns etwas nettes zu sagen ; )
    Schau doch mal in den LoveYourSelfGuide, der ist von ihr und hilft dir bestimmt auch, wie vielen anderen Frauen, sich selber liebender zu anzusehen.

    Und vielleicht hilft dir auch ein Blick hier hinein:
    https://youtu.be/h3fQaL5ozDI

    Fühle dich umarmt,
    Sandra : )

    P.S.: Ich habe irgendwann mal je eine Gesichtshälfte in Fotoshop gespiegelt….ich sag’s dir, gruselig sehen wir symetrisch aus, wie Aliens, probier’s aus und du wirst dir anschließend mit einem Zwinkern am Spiegel in die Augen sehen ; )

    Antworten
  • Janneke

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Hey Lousia!
    Es ist wirklich stark, dass du ‚der Welt‘ deine Gefühle und Gedanken mitteilst. Ebenso wie du bin ich mir sicher, dass sehr viele Menschen manchmal in solchen Situationen sind, in der sie unzufrieden mit sich selbst sind. Es kann durchaus aufbauend sein zu wissen, dass man damit nicht alleine ist. Dennoch ist mir diese Zeile ‚Ich musste mir also vor Augen halten, dass es anderen Menschen schlecht geht,um wieder klarzukommen.‘ negativ aufgefallen. Ich kann durchaus nachvollziehen wie du das meinst. Ich selber empfinde es als enorm wichtig dankbar zu sein für all die Privilegien die wir genießen dürfen. Beispielsweise Gesundheit, Obhut, Nahrung. Nichtsdestotrotz sollten wir uns weniger vergleichen und uns hin und wieder erlauben traurig zu sein. Erlauben, Tränen fließen zu lassen, ohne uns dabei völlig zu verlieren. Du darfst auch mal sagen, ‚Mir geht es schlecht.‘, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, nur weil es anderen vielleicht schlechter geht. Ich bin mir sicher, dass das zu einem gesunden Gleichgewicht mit sich selber dazugehört. Wir alle sind individuell. Die einen denken sich vielleicht ‚Was Lou? Das Bild ist super schön, was hast du denn?‘ Aber sie sind nicht du. Sie stecken nicht in deiner Haut. Nur weil du einen Job hast, gesund bist und ein tolles Leben führst, heißt das nicht, dass du nicht auch mal traurig sein darfst. Fühle dich niemals schlecht, weil du das Gefühl hast, nicht traurig sein oder etwas an dir nicht mögen zu dürfen.

    Tut mir wirklich leid, dass das so lang geworden ist. Vielleicht war es auch nur ein kleiner Satz in den ich viel zu viel rein interpretiert habe aber ich hatte das Gefühl, das los werden zu müssen.

    Fühle dich auf jeden Fall lieb von mir Gedrückt und ich lasse dir liebe Grüße aus England da. <3 🙂

    Antworten
  • Pia

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Was du in deinem Blog beschrieben hast kenn ich nur zu gut aber bei mir ist es genau andersherum das ich zufrieden mit meinem Gesicht bin aber unzufrieden mit dem ganzen Rest immer wenn jemand Fotos macht ist alles okay solange nur mein Kopf zu sehen ist und etwas Schultern aber sobald sie meinen den ganzen Körper zu fotografieren fühle ich mich so unwohl. Ich weiß körperfigur kann man ändern und so aber es ist eher die Tatsache das ich nicht ehrgeizig genug bin das zu ändern. Immer scheiter ich wenn ich etwas angefangen habe was mit Sport oder bewusster essen zu tun hat aber dank dir hilf es mir meinen Körper und mein Aussehen zu akzeptieren. Danke dafür Lou.?

    Antworten
  • Jana

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Liebe Lou,

    dieser Blogeintrag hat mich sehr berührt, denn ich habe mich durchaus wiedererkannt. Wenn jemand Fotos von mir macht, betrachte ich das Ergebnis oft enttäuscht, teilweise sogar geschockt. Mein Umfeld (Familie, Freunde, Freund) sagt, ich sei hübsch, manchmal finde ich das auch – meistens sehe ich aber ein Doppelkinn, eine zu dicke Nase, diesen roten Fleck über meiner Oberlippe, bei dem mich viele fragen, ob ich Herpes habe (? Nein, es sind Äderchen!). All das nagt an meinem Selbstbewusstsein und meinem Selbstwertgefühl, obwohl es so bescheuert ist. Ich sehe doch eigentlich ganz schön aus und mache mich trotzdem so fertig, bin so hart mit mir selbst. Verrückte Welt!
    Deine „Einstellung „, deine Message helfen mir oft – und ich versuche, zufrieden(er) mit mir zu sein. Mal klappt es besser, mal schlechter. 😉
    Vielen Dank also für deine Ehrlichkeit in diesem Beitrag! ♡
    Liebe Grüße aus Kiel,
    Jana

    Antworten
  • Kristina

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wenn ich diese Zeilen lese bekomme ich es mit der Angst zu tun. Aber nur aus dem Grund der „Schönheitsfilter“ und dem „Idealbild“ der Frau.
    Deine Worte bauen auf und ich kann mich darin leider auch sehr oft wieder erkennen.
    Ich, 33 Jahre alt, Single, jeden Tag am Sport machen obwohl ich für meine Körpergröße (1,60m) ein Gewicht von (44kg) mich immer noch zu fett finde. Ich weiss selbst, dass gerade das eigentlich krank ist, mache trotzdem weiter. Dann schaut man in den Spiegel und es geht weiter mit Mimikfalten die wohl jeder hat weiter.
    Deine Posts helfen mir sehr, auch wenn ich mich nicht damit anfreunden kann viell 5 kg mehr zu wiegen. Es ist traurig, einem so unrealen Ziel folgen zu wollen, aber man denkt immer dazugehören zu müssen.
    Bleib wie du bist liebe Ĺou und vergiss nicht das wir alle schon einmal heulend vorm Spiegel saßen.
    Küsschen aus S. ?

    Antworten
  • Eli Kass

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Ich finde dich so wunderbar liebe lou, du inspirierst & motivierst mich jeden tag.
    Deinetwegen hab ich heut intervalle geschrubbt ????
    Aber es ist irgendwie beruhigend, das auch frauen wie du manchmal einen kleinen hänger haben. :)))
    Mach weiter so!! Du bist umwerfend, genau wie dein bauch, dein po und dein gesicht ???
    Wenn du noch jemanden brauchst, suchst…etc, ich würde gerne mit dir arbeiten.
    Liebe grüße eli
    @eli_aus_neudelhi

    Antworten
  • Dani

    geschrieben am 5. Juni 2017

    Wow liebe Lou! Toller Blogpost! Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut! Obs die Nase der Po die ungleichen Augen oder meine Ohren ,die auf unterschiedlicher Höhe sind, sind solche Momente gibt es immer Mal. Schön zu hören dass es nicht nur mir so geht. Und das obwohl ich immer denke wenn ich deine Bilder sehe „wow tolle Augen! Tolle Haare! Toller Beine! Toller Bauch! Tolles Gesicht!“ Und das ist jz mein voller ernst. Ich denke das total oft wenn ich Bilder von dir auf Instagram sehe und dann zu hören dass du dein Gesicht nicht schön findest!? Wahnsinn! Das zeigt mal wieder das man selbst viiiiel kritischer ist als andere. Ich wüsste jetzt auch nicht was an deiner Nase nicht schön sein sollte. Meine Freundin und ich haben uns mal darüber unterhalten und fanden beide unsere Nasen nicht so schön obwohl mans beim anderen nie verstehen konnte…anscheinend geht es wirklich vielen so. Ich hoffe das war jetzt nicvt zu verwirrend! Danke !
    LG
    Dani

    Antworten
  • Maureen

    geschrieben am 5. Juni 2017

    So ein toller Text. Ich kann verstehen wie es dir geht. Ich finde mein Gesicht zum Beispiel zu maskulin , als Frau. Aber Frauen wie du schenken einem Hoffnung und Kraft. Ich fange an meinen Körper zu akzeptieren. Danke für deine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit ! Und ich finde das du eine sehr schöne Frau bist (: ♥

    Antworten
  • Jule

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou, diese ganzen kleinen Makel die du in deinem Beitrag aufzählst machen dich doch erst menschlich. Du bist so wunderschön von innen so wie von außen. ? Bleib so wie du bist!
    Alles Liebe

    Antworten
  • Sylvie

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Lu, ich denke bei wirklich JEDEM deiner Fotos die du postest, dass du so wahnsinnig hübsch bist!

    Antworten
  • Pia

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Ich bin eigentlich auch jemand der sehr selbstbewusst durchs Leben läuft und nie Probleme hatte fotografiert zu werden. Bis ich eine große Oberweite (75F) bekam und mich irgendwie immer dick fühlte auch wenn es nie war und immer wenn fotografiert ich hoffte ich komm nicht aufs Foto. Vor kurzem erst kam meine Schwester und sagte zu mir dass,ein Junge mit seinem Kumpel vor ihr ging und sagt die Pia hat voll die Fake-Bürste. Als sie mir das erzählt hatte musst ich lachen und Verstand viel Glück ich mit meiner Oberseite,weil ich nicht ein Cent ausgegeben habe für diese Oberweite. Jetzt bin ich glücklich damit die und fühl mich in meinem Körper wohl.

    Antworten
  • Virginia

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Hallo liebe Lou,
    danke für deine ehrlichen Worte. Aber irgendwie macht es mich auch traurig, dass du so denkst.
    Ich weiß es hilft dir vielleicht nicht weiter, so geht es ja vielen mit Ihren Körper, aber du hast ein sehr schönes Gesicht und eine tolle Ausstrahlung!
    Ich hoffe du findest dein Gesicht irgendwann nicht mehr hässlich (was ein sehr harte Sichtweise ist)… Gerade unsere kleinen Makel machen uns zu dem was wir sind und machen uns schön.
    Wer will schon eine 0815 operierte Nase?
    Ich habe erstens eine Krumme Nase und seitlich erkennt man kleine Hubel, finde ich auch nicht so wirklich schön. Aber ich sage mir immer, das die zu mir gehört und das wahrscheinlich keine andere Nase besser passen würde (wenn man z.B. über eine OP nachdenken würde)…
    Alles Gute weiterhin und ich hoffe ich lese bald eine neue Ansicht von dir. Mit deinem Körper hast du es schon geschafft, also schaffst du es auch mit deinem schönen Gesicht 🙂
    Liebe Grüße

    Antworten
  • Jule

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou, die Makel die du in diesem Eintrag genannt hast machen dich doch erst zu dem was du bist. Du bist so eine starke Persöhnlichkeit und du gibst mir so viel Mut und Kraft mit deinen Einträgen. Dafür möchte ich mich bedanken. ?

    Antworten
  • Elena

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Wir finden nur immer das schön was uns die Gesellschaft vorgibt und durch die Medien publiziert wird, liebe Lou. Wir sollten uns nicht so von diesem Schönheitsideal einschränken lassen. Es ist doch ganz normal, dass nicht jeder diesem Ideal entsprechen kann und das ist auch völliger Irrsinn. Wie langweilig wäre die Welt, wenn wir alle gleich aussehen würden? Und warum sollten wir uns vorschreiben lassen, dass beispielsweise eine große Nase oder unsymmetrische Augenbrauen nicht auch schön sein können? Überdies hinaus gibt es auch sooo viel wichtigere Dinge im Leben, als den „perfekten Körper“ oder das „perfekte Gesicht“ zu haben! Ich kann dich so gut verstehen, Lou, ich gucke manchmal auch in den Spiegel und sehe nur jeden Makel an mir, aber es ist okay so. Jeder hat Makel, den perfekten Menschen wird es niemals geben und dieser ist auch nicht erstrebenswert. Wir sollten uns öfter klarmachen, dass Glück oder glücklich sein nichts damit zu tun hat wie nah man an ein Schönheitsideal kommt. Und so wie ich das hier niederschreibe, fällt es mir trotzdem noch schwer es umzusetzen.
    Aber dein Blogpost gibt mir Mut! Ich danke dir, dass du immer so ehrlich bist. Dich nicht verstellst und einfach so bist wie du bist.

    Antworten
  • Julia Leitner

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou! ?

    Ganz ehrlich? Dein Beitrag hat mich wirklich berührt und es tat mir leid, dass es dich so sehr beschäftigt hat und du nicht mehr strahlen konntest.
    Aber weißt du was? Ich finde dich schön, nein sogar wunderschön!! Du hast so ein ausdrucksstarkes Lachen, so strahlende Augen und ein wunderschönes Gesicht.
    Du musst keine schmale Nase haben um schön zu sein. Du bist mit deiner Nase schön!

    Vor allem zählt nicht nur dein Gesicht, du bist sowohl innerlich als auch äußerlich schön, großartig, toll, liebenswert, lustig, sportlich und du hast eine so tolle Figur!!
    Ich liebe deinen Blog und deinen Instagram-Account. Du machst das alles so unglaublich toll!

    Alles Liebe
    Julia ?

    Antworten
  • Iris

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Jeder hat mal schlechte Momente, in denen man sein Gesicht doch lieber mit dem einer anderen tauschen würde. Das ist einfach menschlich! Früher war ich mit meinem Gesicht sehr unzufrieden. Nicht nur wegen Nase, Augen usw., sondern auch weil ich in der Pubertät sehr schlechte Haut hatte. Jetzt, sehr viele Jahre später, habe ich endlich Frieden mit meinem Gesicht geschlossen, auch weil sich meine Haut deutlich verbessert hat, denn letztendlich kann ich es sowieso nicht ändern. Schlechte Tage gibt es zwar noch, aber da denke ich mir: es war schon einmal schlimmer. Also, alles gut 🙂

    Antworten
  • Simone

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou,

    ich kann diesen blogpost SO nicht stehen lassen! Mit fast 37 zähle ich vielleicht zu den grande dames hier, bin selbst Fitnesstrainerin und Anhängerin der authentischen Bloggerszene, verfolge selbst die Wege ‚der Anderen‘, hole mir dadurch täglich Ideen und Inspiration und in mancherlei Hinsichten auch Bestätigung. Dass dein blog und das was Du mit der community teilst klasse ist, weißt Du selbst. Ich kann einfach nicht stehen lassen, wie Du selbst über dein wunderschönes Gesicht fühlst. Das geht gar nicht! Null! Ich meine, … alleine die Tatsache dass Du dich durch Vergleiche mit Dingen die um so vieles ’schlimmer‘ sind auf den Boden holen musstest macht mich einfach nur traurig! DAS ist es, was Dich ein bisschen zum Nachdenken anregen sollte! Wäre dein Gesicht durch Brandverletzungen, Lähmungen oder etwas dergleichen gezeichnet, wäre ich total bei dir! Dass vermutlich eine jede von uns ihre Mecker-Ecken hat und es Dinge gibt die wir nicht sooo toll finden ist normal – das muss ich Dir nicht sagen! Dass aber DU dein Gesicht so abkanzelst und deine Gedanken in dir so viel Traurigkeit auslösen, das kann ich einfach nicht hinnehmen! Nimm‘ dir Zeit, stell‘ dich vor den Spiegel und sieh dir selbst in die Augen! Ganz lange! Was siehst du? Liebe Lou, deine Gefühle und Gedanken haben alle ihre Daseinsberechtigung, die Traurigkeit welche diese in dir ausgelöst haben aber nicht! Dein Gesicht strahlt! Es funkelt! Es spiegelt all das wieder, wofür DU stehst! Das! Und nichts anderes! Ich mag auch keine Portraitfoto’s von mir! Auf Bildern mit Freundinnen denke ich immer mein Kopf sieht aus wie der eines Brauereigauls. Aber SO f*cking WHAT?!?!?!?!?! Mein Gesicht bin ich! Das ist so wie es ist und das ist gut so! Du bist eine tolle junge Frau mit sooo viel Dampf dahinter! Das alles sieht man in deinem wunderschönen Gesicht! Das! Und nichts anderes! Liebste Grüße nach Hamburg! Simone (peasntrees)

    Antworten
  • Nina

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Sehr schöner intimer Beitrag! Man kann es kaum glauben, dass andere Menschen, die man für bildhübsch erachtet auch selbst teilweise auch nicht schön finden! Man sieht sich selbst einfach immer zu streng an…. selbst Models sind oft mit ihrem Aussehen unzufrieden weil man an sich selbst viel zu hohe Anforderungen stellt! Vielen Dank, dass du mit uns auch diesen Gedanken geteilt hast. Du bist eine sehr starke Frau und gerade deine jüngeren Leser können sich kein besseres Vorbild wünschen. Weiter so!

    Antworten
  • Dénise

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Danke für das teilen! Ich glaube es ist ganz wichtig, das wir verstehen das Unsicherheit keine Schwäche ist ! 🙂

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe lou,
    Ich denke gerade über deinen Blog Eintrag “ verrückte Körpergefühle“ nach und kann mich voll in dich rein versetzen. Dieses Gefühl nicht genug zu sein sitzt bei mir ganz tief. Aber eine Sache mache ich nicht. Ich schaue mir nicht andere Menschen an um zu sehen, dass es anderen schlechter geht als mir. Das finde ich nicht ganz richtig. Mir ist durchaus bewusst dass andere Menschen weniger haben als ich oder krank sind. Aber deren Leid brauche ich persönlich nicht um mich in meiner Haut und meinem Leben besser zu fühlen. Ich gehe stark davon aus und hoffe auch, dass du das so nicht gemeint hast. Denn das finde Ich, wäre der falsche Weg. Vielmehr schaue ich mir gerne meine Bilder auf instagram an oder schaue mir meine Wohnung oder meine Freunde an um zu sehen, was für ein tolles Leben ich führe. Das gibt mir wieder ein gutes Gefühl und nicht der Leid anderer. Du bist sehr inspirierend Liebe Lou, und bis ich das Selbstvertrauen habe das ich mir Wünsche, ist es noch ein weiter Weg. Danke dass du mich dabei mit deinem Blog begleitest 🙂

    Antworten
  • Jenny

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Ich bin niemand der viel kommentiert oder seine Meinung irgendwo preisgibt. Aber jetzt muss auch ich mal sagen: Klasse Beitrag! Er hat mich wirklich echt ge-und berührt! Danke für deine Ehrlichket, die Inspiration und den Mut, sich für nichts in der Welt schämen zu müssen! Danke dass du dich dafür entschlossen hast, uns an deinen Gedanken und deiner Welt teilhaben zu lassen und einem bewusst macht, dass es auf viel mehr ankommt, als auf sein Aussehen. Dass man sich wohlfühlen soll und es auch Tage oder Situationen gibt, an denen man sich unglaublich schlecht fühlt. Trotzdem soll man nie vergessen, dass jeder einzigartig ist, so wie er ist! Ich musste das auch erst mal begreifen ? Und du hast mir sehr dabei geholfen! Danke!

    Liebe Grüße
    Jenny

    Antworten
  • Bine

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou,

    auch ich bin verblüfft…du bist so eine schöne Frau!!! Gerade dein Gesicht strahlt so eine Herzlichkeit aus! Das kann keines dieser „Babe Gesichter“. Du bist einfach du, natürlich schön! und deine Augenbrauen sind wunderschön! Und kein Gesicht ist symmetrisch! Du bist schön und kannst stolz auf dein Gesicht sein:)

    Antworten
  • Anne

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Es ist so unglaublich schön das zu lesen! Ich liege im Bett umhabe Tränen in den Augen! Auch ich kenne das und fühle mich oft nicht wohl.. aber es gibt so viel schlimmeres als Cellulite und Pickel. Danke, dass du das so offen teilst!

    Antworten
  • Marina

    geschrieben am 6. Juni 2017

    Liebe Lou,
    Vielen Dank für deine ehrlichen Worte! Es hilft schon sehr, wenn man weiß, dass andere manchmal auch unsicher sind oder schnell emotional reagieren, wenn es um das eigene Gesicht geht. Ich habe früher auch total oft geweint, weil ich mich mit anderen verglichen habe und alle anderen schöner fand. Ich konnte einfach nicht verstehen, warum ich mit so einem Gesicht leben muss, während andere so wunderschön und makellos sind!
    Mit der Zeit wird man stärker und du hast vollkommen Recht. Man muss sich einfach nur vor Augen halten, was für ein tolles Leben man hat!
    Liebe Grüße,
    Marina

    Antworten
  • Mitzi

    geschrieben am 8. Juni 2017

    Weißt du was ich an deiner Arbeit so schätze? Du stehst zwar für das Thema Selbstliebe und Akzeptanz des eigenen Körpers und des eigenen Ich’s und dennoch gibst du offen und ehrlich zu wenn es bei dir mal in einer Situation nicht klappt. Und das macht dich so authentisch und sympathisch. Die Frau oder den Mann möchte ich mal sehen die/der 24h am Tag mit sich zu 100% zufrieden ist. Das gehört einfach dazu, wenn man über sich nachdenkt und reflektiert.
    Also Danke für deine Offenheit und Ehrlichkeit!

    Antworten
    • Lou

      geschrieben am 9. Juni 2017

      Danke für die lieben Worte 🙂
      Ich glaube einfach, dass es keine Person auf diesem Planeten gibt, die
      sich ihr ganzes Leben lang jede Sekunde liebt. Man hat immer mal Selbstzweifel.
      Und das ist völlig okay.

      Liebe Grüße

      Antworten
  • Sunny

    geschrieben am 9. Juni 2017

    Hallo Lou, mir gib/geht es genauso, es gibt Tage an denen fühle ich mich gut und Tage, an denen möchte ich am liebsten eine Tüte über meinen Kopf ziehen.
    Ich bin ende 20 und habe seit dem letzten Jahr schreckliche Hautprobleme aufgrund einer Hormonumstellung und fühlte mich aus diesem Grunde lange schlecht, fühlte mich sehr sehr hässlich, schämte mich und weinte viel.
    Ich dachte das es nichts schlimmeres geben kann als das, ich die einzige Person auf dem Planeten bin, die damit zu kämpfen hat. Eine Frau, Ende 20 und schlimmere Hautprobleme als ein Teenie? Das ist konnte nicht normal sein. Ich habe mich mit dem Thema auseinander gesetzt, habe gesehen „nein du bist nicht alleine damit“, es gibt viele Frauen die damit zu kämpfen haben. Irgendwann habe ich angefangen darüber nachzudenken, wie du es auch schreibst, das ich eigentlich Glück habe, das ich nur diese Hautprobleme habe und keine schlimmere Krankheit oder so, doch bei jedem Blick in den Spiegel, fühlte ich mich schlecht, hässlich und ungeliebt. Verrückt eigentlich, das man sein Glück immer wieder „vergisst“.
    Glücklicherweise, hat sich mein Problem erheblich verbessert und ist nicht mehr so ausgeprägt, doch es ist ziemlich heftig, was unser Kopf mit uns anstellt, nur weil wir nicht der Vorstellung des perfekten Menschen oder des angeblich perfekten Menschen entsprechen. Ich vergesse es selber leider viel zu oft, doch es ist wirklich erschreckend, das wir einfach vergessen wie viel Glück wir haben, das es uns so gut geht…….

    Danke für deinen Text liebe Lou und vor allem deine Ehrlichkeit !!!

    Ich hoffe das ich jetzt hier keinen durcheinander geratenen Text hinterlasse 😀

    Antworten
  • Feli

    geschrieben am 11. Juni 2017

    Oh Lou, Liebes! 🙁 Du bist wunderschön – jeder ist SO schön, wie ER ist, egal, ob symmetrisch oder nicht. Ich kenne den Vergleich mit anderen nur zu gut … Flecken, Falten, Linien …. und und und … Eigentlich sowas von egal!!! Aber weißt du was? Du hast dich und dein Verhalten selbst beobachtet und reflektiert, und genau da fängt Selbstliebe an. Bitte mach weiter so und sei weiterhin so ehrlich, natürlich und einfach du, denn genau das ist es, was andere an dir so schätzen und lieben!

    Alles Liebe,
    Feli

    Antworten
  • Lisa

    geschrieben am 12. Juni 2017

    Hallo Lou,
    ich finde deinen Beitrag absolut mutig & wichtig. Ich bin selbst Fotografin und erlebe dieses Szenario öfter & hauptsächlich mit jungen Frauen. Selbst mir geht es genauso, wobei ich mit viel Übung und viel Selbstliebe mittlerweile gut mit mir auskomme. Es ist normal asymmetrisch zu sein, das wissen wir alle & trotzdem akzeptieren wir es nur bedingt. Man strebt eben doch nach dem einen Ideal, was für uns alle anders ist. Das du ein absolut schöner Mensch, von innen und außen, bist weißt du ja hoffentlich bereits und ich schätze deinen Beitrag in jeglicher Hinsicht. Ich muss gestehen, dass ich trotzdem erstaunt bin diesen Beitrag von dir zu lesen. Aber auch das werden wir alle irgendwann hin bekommen und übrigens, du hast ein tolles Profil, eine tolle Nase, ein tolles Lächeln & tolle strahlende, ehrliche Augen. Wir sind wunderbar, so wie wir sind. Fühl dich gedrückt!

    Antworten
  • Franca

    geschrieben am 12. Juni 2017

    Hallo Lou.
    Hör dir einfach mal das Lied „So schön“ von Johannes Oerding an 🙂 musste ich direkt dran denken als ich deinen Beitrag las. 🙂

    Lass es dir gut gehen!
    Franca

    Antworten
  • Martha

    geschrieben am 13. Juni 2017

    Hallo!
    Auch ich hab zwei unterschiedliche Augen(-brauen). Mich hat das lange Zeit sehr gestört, bis ich einen Tages zufällig mit meinem Vater darüber gesprochen hab. Er sagte mir, dass meine Mutter das ja auch hat, und dass das einer der Gründe war, warum er ihr Gesicht so schön fand – es hat ihn fasziniert.
    Die beiden waren da übrigens schon im Streit geschieden und redeten kein Wort miteinander.
    Mir hat dieser Gedanke sehr geholfen mein Gesicht schön zu finden.

    Liebe Grüße
    Martha

    Antworten
  • Christina

    geschrieben am 18. Juni 2017

    Du bist ehrlich, authentisch, liebenswert, ne Sportskanone, gutmütig, lustig, ECHT.
    Du sagst was du dir denkst, verbesserst damit die Welt ein Stück. Du bist so eine motivierende Frau und bestimmt eine tolle Freundin. Ich mag dich weil du dich nicht verstellst und einfach weil du so bist, wie du eben mal bist. Du bist LOUISA und daher find ich deine Entscheidung TOLL.

    Bitte mach weiter so 🙂
    Menschen wie dich braucht die Welt viel mehr!!

    Antworten

Letzte Beiträge in Laufen

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit