Folge uns auf:

Der Sommer steht an und die Sonne möchte uns auf unsere Haut brutzeln. Aber möchten wir auch, dass die Sonne unsere Haut erwärmt? Auf unseren fast nackten Körper? Vielleicht gehörst du zu den Frauen, die sich unwohl in einem Bikini fühlen. Du möchtest dich im Schwimmbad am liebsten nicht bewegen und flach auf dem Handtuch liegen bleiben. Denn dann sieht dein Bauch flacher aus. Links und rechts Frauen, die du schöner findest – soweit das Auge reicht.

So ging es mir vor zwei Jahren auch. Und an dieser Stelle denkst du dir: „Lou, du bist doch dünn“. Bevor du weiterliest, möchte ich gern eine Sache loswerden. Jede Frau hat etwas an sich auszusetzen. Ich behaupte, dass es keine einzige Frau auf diesem Planeten gibt, die sich jeden Tag in ihrem Körper zu 100% wohlfühlt. Und das ist okay. Ja, es ist okay Dinge an sich nicht zu mögen. Es ist menschlich. Vielleicht wiegst du mehr als ich. Vielleicht finde ich aber deine Brüste viel schöner als meine. Vielleicht hätte ich auch gern mehr Kurven. Es wird immer Vergleiche in unserem Leben geben. Wir müssen versuchen, sie zuzulassen, ohne uns selbst dabei zu verletzten.

Lass auch anderen Frauen ihre Berechtigung, etwas an sich nicht schön zu finden. Für dich ist das dann vielleicht „meckern“ auf hohem Niveau – für die andere Frau eventuell ein tiefliegendes Problem mit ihrem Selbstwertgefühl. Wir sollten nicht urteilen, wir sollten vielmehr akzeptieren. Jeden Körper, jeden Bikini, jeden Bauch und jeden Po.

Nun aber zurück zum Thema. Schließlich erhoffst du dir von diesem Blogeintrag wahrscheinlich, dass ich dich dazu überreden kann, dich im Sommer im Bikini ins Schwimmbad zu trauen. Und jaaa!!! Genau das habe ich vor. Denn du bist toll. Einzigartig. Und du hast es nicht nötig, dich verstecken zu müssen.

Warum solltest du einen Bikini anziehen?

  1. Ein Bikini möchte getragen werden. Von dir. Ihm ist es egal, ob du einen Sixpack hast, Dehnungsstreifen, kleine oder große Brüste. Er wirft sich mit tollen Farben und Mustern extra für dich in Schale.
  2. Den Sommer spüren. Klar kann man die Sonne und Wärmestrahlen auch mit einer Shorts und einem Top einfangen. Aber sind wir mal ehrlich, das Gefühl, wenn Sonne auf unsere Haut brutzelt, wir die Augen schließen und uns ein Lächeln schenken, ist doch einfach einzigartig.
  3. Anderen zeigen, wer du bist. Ja, das wird dir vielleicht schwerfallen. Aber weshalb solltest du dich schämen? Wofür? Dass du wie andere auch im Schwimmbad einen schönen Nachmittag verbringen möchtest? Hör mal, es wird immer Menschen geben, mit denen wir uns vergleichen. Sieh es als Herausforderung. Hör auf nach links und rechts zu schauen. Lass die Leute reden. Du bist wundervoll und das darfst du auch ausstrahlen.
  4. Die Weiblichkeit supporten. Ich finde jede, aber auch wirklich jede Frau in einem Bikini ziemlich weiblich. Und weißt du wieso? Weil Schönheit von Innen kommt. Jaja, diesen Spruch hast du wahrscheinlich schon oft gehört. Er stimmt! Ein Bikini kann noch so schön sein. Wenn der Mensch, der ihn trägt nicht glücklich ist, wird der Bikini auch niemals etwas ausstrahlen können. Wir sind es, die ihn zu etwas Besonderem machen.

Vielleicht konnte ich dir mit diesen Zeilen schonmal die erste Angst vor dem Sommer nehmen. Jetzt möchte ich dir gern noch meine persönlichen Bikini-Tipps mit auf den Weg geben. Bitte beachte, dass es sich hier um meinen persönlichen Geschmack handelt und ich nicht für dich, meine Freunde und den Rest der Welt sprechen kann.

Oft sind es die Bikini- Höschen, die uns schnell mal schlechte Laune schenken können. Ich finde, wenn man das falsche Höschen anhat, fühlt man sich automatisch unwohl und im schlimmsten Fall nicht hübsch. Manchmal kann man diesem Gefühl aber entgegenwirken. Kleinigkeiten, die man beim Kauf beachten kann, können dazu führen, dass man sich besser fühlt.

1) Bikinihöschen zum Schnüren

Fitnessblog_Teambodylove_Bikiniguide_5

Accessorize, aktuelle Kollektion

Fitnessblog_Teambodylove_Bikiniguide_6

New Yorker, aus der letzten Saison

Bikinis zum Schnüren sind praktisch. Man zieht sie an und wenn sie nicht sitzen macht man den Knoten auf und kann den Umfang mini- oder maximieren. Meist haben Bikinihöschen zum Schnüren aber wenig Stoff (siehe schwarzes Höschen auf Bild 1). Das kann bei manchen Frauen unvorteilhaft aussehen. Und hier nochmal zur Erinnerung: Das liegt nicht an eurem Körper, sondern an der Form des Bikinis.

Der zweite Bikini (übrigens meine Lieblingsfarbe) hat etwas dickere Knoten an den Seiten zu bieten. Diese können zum Beispiel Dehnungsstreifen an den Seiten kaschieren. Ich weiß, ich sage immer, ihr sollt euch so akzeptieren wie ihr seid. Und das meine ich auch so. Aber ich weiß, wie schwer es ist, sich im Schwimmbad halb nackt hinzulegen. Und da sollte der richtige Bikini schon unterstützen, anstatt schlechte Laune zu verbreiten.

2) Triangl Höschen

Fitnessblog_Teambodylove_Bikiniguide_3

Triangl Bikini

Tja, was soll ich sagen. Auf Instagram werden die Bikinis von Triangl in den Himmel gelobt und sind immernoch mächtig im Trend. Ich finde sie schön, aber nicht angenehm zu tragen. Der Stoff der Höschen fühlt sich an wie ein Neopren- Taucheranzug – und so sitzt die Hose meiner Meinung nach auch. Die Größenzuordnung ist bei Triangl eine absolute Katastrophe und ich finde nicht, dass man sich in dieser Hose wohlfühlen kann. Viel zu teuer für viel zu wenig Wohlfühlfaktor.

Fitnessblog_Teambodylove_Bikiniguide_1

Ich musste meine bestellen Höschen sogar an meinem Schrank versuchen zu weiten, weil sie so eng saßen. Meine Höschen Größe ist übrigens M.

3) Mein Favorit

Fitnessblog_Teambodylove_Bikiniguide_4

Accessorize, aktuelle Kollektion

Diesen Bikini finde ich schön, angenehm zu tragen und super vorteilhaft. Ich finde, dass ein Bikinihöschen nicht einschneiden sollte, da man sonst ein unschönes Gefühl durchs Schwimmbad mit sich trägt. Durch die Spielereien am Höschenbund, wirkt der Bikini angezogen viel vorteilhafter. Ich liebe ihn und bin total zufrieden. Ansonsten kann ich noch die Standart Bikinihosen von H&M empfehlen. Leichter Stoff, schlicht und nur 9,90 €.

 

Letztendlich weißt nur du, wie und in welchem Höschen du dich am wohlsten fühlst. Und genau danach solltest du auch entscheiden. Die Priorität liegt nicht darauf, die Erwartungen anderer Personen umzusetzen. Die Priorität liegt auf dir. Du musst glücklich sein. Und du darfst glücklich sein. Auch im Sommer.

Geh raus, hab Spaß, schenk der Welt ein Lächeln und fühl dich wohl. Du darfst dich selbst lieben. Du darfst dich attraktiv finden und du darfst deine eigene Sicht von Schönheit haben. Du bist toll. Deine Lou.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Franzi

    geschrieben am 22. April 2016

    Ich habe lange gebraucht um zu „checken“ das nicht immer die Sachen die einem am besten gefallen auch am besten stehen. Viel zu oft habe ich mir Kleidung gekauft die total unvorteilhaft geschnitten war. Ich habe zum Beispiel eine ziemlich große Oberweite, die ich eigentlich lieber verstecke, weil die Leute ständig (habe ich das Gefühl) „klotzen“. Im Endeffekt sehe ich dann immer aus wie ein Sack und fühle mich zu füllig.
    Beim Shoppen versuche in nun wirklich darauf zu achten was meine Figur betont und was zu mir passt.

    Deine Motivation finde ich überragend. Mach bitte bitte weiter so. 🙂 ?

    PS: Ich freue mich mega darauf den TeamBodyLove Hoodie bald zu kaufen. ???

    Antworten
  • Nadine

    geschrieben am 22. April 2016

    Hey du liebe Lou 🙂

    ich wollte dir einfach nur mal schreiben, dass ich deine Arbeit wahnsinnig toll finde! Ich lese momentan das Buch „Intuitiv abnehmen“… ich hab die Schnauze voll von diesem ganzen „Fitness Lifestyle“… ich will ein normales, glückliches und erfülltes Leben führen… Und meinen Körper zu lieben und zwar so wie er ist! Deine Beiträge – egal ob hier auf dem Blog, auf Instagram oder Snapchat – helfen einem wahnsinnig dabei… Du motivierst mich total mit deiner lebensfrohen Einstellung! Bleib so wie du bist und verzauber die Mädels / Jungs da draußen weiterhin mit deiner Art! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Nadine

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 22. April 2016

      Danke danke danke liebe Nadine für die netten Zeilen 🙂 Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

      Antworten
  • Christina

    geschrieben am 22. April 2016

    Wie sehr würden wir es im Alter bereuen, wenn wir unsere Sommer damit verbracht hätten, uns zu verstecken und zu schämen anstatt einfach das Wetter und die Zeit mit Freunden zu Genießen?

    Hat man am Ende doch viel mehr von!

    Toller Post <3

    Antworten
  • Johanna

    geschrieben am 22. April 2016

    Hallo liebe Lou!

    Ich verfolge euch schon einige Zeit und durch verschiedenste Phasen meines Lebens, die ich in den letzten Monaten/Jahren durchlebt habe.
    Ich habe eine Frage für dein Q&A, die mal gar nichts mit Fitness, Ernährung, Körper oder irgendwelchen Zahlen zutun hat. Ich hoffe, auch solche Fragen sind dir, bzw. euch recht (-:
    Und zwar würde ich gerne wissen, ob ihr euren Blog selber programmiert habt oder, ob das jemand für euch gemacht hat oder, ob ihr Angebote wie blogspot nutzt. Ich finde die Seite sehr schön und übersichtlich gestaltet und das hat mein Interesse geweckt!

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 27. April 2016

      Huhu 🙂 Ich habe einen Grafiker, der mir meinen Blog immer aktualisiert und umsetzt 🙂 LG

      Antworten
  • Angelika

    geschrieben am 22. April 2016

    Hallo Lou!

    Erstmal: Dein Blog ist toll und ich finde deine Einstellung spitze!

    Hab deine Snaps über Bikini Höschen gesehen und ich musste dann gleich auf deinen Blog schauen wegen dem Bikini von Assezorize! Bin nämlich schon so lange auf der Suche nach einem Bikini in dieser Art ???? Ich wollte ihn mir auch gleich online bestellen, aber ich bin mir total unschlüssig bei der Größe! Kannst du mir vielleicht sagen welche Größe du gekauft hast, dann kann ich besser einschätzen, was ich für eine brauche ????

    Ganz liebe Grüße und mach bitte weiter wie bisher ????

    Antworten
  • Yvonne

    geschrieben am 22. April 2016

    Hallo liebe Lou ????
    Mich würde mal interessieren, ob du eine bestimmte Hautpflegeroutine für dein Gesicht hast, oder generell wie du deine Haut so ebenmäßig und frisch aussehen lässt.
    Finde deine Art mit Fitness umzugehen so toll und hab schon einiges an Motivation durch dich bekommen! ????

    Liebe Grüße!

    Antworten
  • Daniela

    geschrieben am 22. April 2016

    Ganz, ganz toller Blogpost und gut getroffene Worte in Snapchat ????

    Antworten
  • Jo

    geschrieben am 22. April 2016

    Wie wäre es denn mit einem Team bodylove Bikini ? ;P
    Danke für deine Motivation !!!

    Antworten
  • Thea

    geschrieben am 22. April 2016

    Liebe Lou, ich finde es wirklich toll dass du dieses Thema so offen und ehrlich ansprichst! Zu den Triangl Bikinis kann ich nur sagen: absolute Enttäuschung. Mit großen Brüsten (Doppel D) ist man dort fehl am Platz. Ich glaube viele Firmen verstehen noch nicht so ganz eine große Oberweite haben zu können ohne dass man unsportlich und etwas runder ist. Ich danke dir für deine Ehrlichkeit und deine Art einen immer aufbauen zu können wenn man es braucht!
    Ganz liebe Grüße!

    Antworten
  • Alena

    geschrieben am 22. April 2016

    Ich habe mir eben deine Snapchat Story zu dem Thema angesehen. Du hast einen tollen Körper und trotzdem hat man gesehen das manche Höschen einfach unvorteilhaft sind (Triangl). Also ich finde du hast es gut zum Ausdruck gebracht. Mir hat es weitergeholfen weil ich auch ein Triangl-ähnliches Höschen hab und werde mich mal nach dem H&M Höschen umschauen, was einfach auch mehr den Po verdeckt. Finde ich viel viel besser! 🙂

    Antworten
  • Jil

    geschrieben am 22. April 2016

    Hey Lou,
    erst mal ein Lob an dich.
    Ich schaue gerne deine snaps, Posts und Bilder.
    Alles wirkt immer sehr positiv und authentisch.
    Ich habe eine Frage, die leider gar nicht zu dem post passt.
    Du hast letztens 2 Bücher gespnapt die du gelesen hast bzw am lesen bist.
    Eins ging um Ernährung.
    Könntest du mir vielleicht verraten wie es hieß und ob es sich lohnt zu lesen?
    Ich hab es leider nicht gefunden in der Bücherei.

    Das wäre super lieb.
    Schönes Wochenende und mach weiter so??????
    Lg jil

    Antworten
  • Vik

    geschrieben am 23. April 2016

    Hey Lou,
    ich habe gerade deine Snapchat Story gesehen und fand die Idee mit dem eigenen Schwimmbad total super und lustig ???? Das wird zwar nie was werden, aber die Atmosphäre dort wäre bestimmt der Hammer ????????
    Ich folge dir jetzt schon länger, weshalb ich dir endlich mal schreiben wollte und mich einfach mal bei dir dafür bedanken wollte, dass du mir jeden Tag neue Motivation gibst und dir jeden Tag Zeit für uns nimmst. Hoffentlich werde ich es durch dich dieses Jahr endlich schaffen, dass ich einen Bikini im Urlaub tragen kann ohne mich sofort schlecht zu fühlen.
    Danke für alles ????????

    Antworten
  • Lena

    geschrieben am 23. April 2016

    Hey ich wollte noch einmal gern wissen woher du die Jumpsuits auf snapchat hattest? 🙂 Die sahen alle richtig gut aus! 🙂

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 27. April 2016

      Ich müsste nächste Woche mal nachschauen, da ich jetzt nicht mehr zuhause bin 🙂 LG

      Antworten
  • Yvonne

    geschrieben am 24. April 2016

    Ich wollte mal fragen ob solche Events wie heute von euch (bootcamp mit verschiedenen Ständen) auch in anderen Städten angeboten werden( können)?Ich wohne 1h von Köln weg und Hamburg ist da leider zu weit weg 🙁 und das sieht alles sooo toll aus was ihr euch immer ausdenkt ?????? ihr seid so ein toller Account ????????

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 27. April 2016

      Hallo Yvonne 🙂 Wir sind kommendes Jahr wieder in Köln und geben ein Workout. Ganz liebe Grüße

      Antworten
  • Julia Pracht

    geschrieben am 26. April 2016

    Hallo Liebe Lou,

    Ich bin seit knapp 2 Jahren ein stiller und treuer Begleiter eurer wundervoll entwickelnden Blogseite/Instagramseite. Ich liebe deine Beiträge und du motivierst mich immer zutiefst. Auch deine vielen persönlichen und intimen Fotos und Zeilen zeigen mir (und bestimmt auch vielen anderen Mädchen auch) dass wir uns alle so annehmen können wie wir sind. Das ganze mediale Trichter uns schon früh ein nicht „perfekt“ zu sein wenn wir anders aussehen, anders denken, anders ESSEN und einfach anders sind. Aber du/ihr stecht da auch total raus und dass lässt mich ausatmen und den Druck vergessen! Ein dickes DANKESCHÖN für dein Arrangement und all das was du und ihr für jeden einzelnen tut! Ihr seit klasse und wahre Alltagshelden! ????

    Meine Frage zum Schluss, mich interessiert es brennend was du so für eine make up Routine hast – oder besser ausgedrückt welches kosmetikprodukte bei dir in deinem Alltag zum Einsatz kommen, du siehst nämlich immer total frisch, strahlend und super natürlich aus! Einfach eine von innen heraus strahlende, wunderschöner Frau bist du! Hab einen schönen Tag, fühl dich gedrückt!

    Julia ????

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 27. April 2016

      Hallo Julia 🙂 Ehrlich gesagt benutze ich kein Make Up. Ich achte beim Duschen darauf, dass ich mein Gesicht mit einem Waschlappen reinige und danach eincreme. Mehr mache ich nicht. Aber ich habe auch Falten und kleine Mitesser. Das sieht man bei Instagram und Snapchat nur nicht so gut, LG

      Antworten
  • Sophie

    geschrieben am 26. April 2016

    Hallo Lou und Jan 🙂

    Kannst du eventuell mal von Foam Rollern berichten? Oder von Faszientraining allgemein und welche Übungen du machst?

    Liebe Grüße 😀

    Antworten
  • Felis

    geschrieben am 26. April 2016

    Danke für die Tips. ????
    Und ich wollte dich mal fragen wie du das mit der Bestellung bei Triangl gemacht hast???

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 27. April 2016

      Wie meinst du das, wie ich das gemacht habe 🙂 Bestellt, mit Paypal bezahlt und zuschicken lassen. Kommen aber noch fast 50 Euro Zollgebühren dazu. LG

      Antworten
  • melanie

    geschrieben am 27. April 2016

    Ich bin selber unzufrieden mit mir und lasse dann oft meine schlechte laune an anderen aus. Gerne möchte ich wissen, wie du geschafft hast deinen Körper so zu lieben wie er ist?

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 28. April 2016

      Hallo liebe Melanie 🙂 Ich habe bereits in früheren Blogposts dazu was geschrieben. Schau doch einfach mal ein bisschen durch. Liebe Grüßeeee

      Antworten
  • Anna

    geschrieben am 1. Mai 2016

    Hey Lou toller Post zum Thema Bikini,
    ich habe mich wegen meiner kleinen Oberweite auch lange Zeit nicht ins Schwimmbad oder an den Badesee getraut und war immer daheim, während meine Freunde einen schönen Tag am See verbracht haben und viel Spass hatten. Das war sehr frustrierend weil ich ja eigentlich so gerne mitgegangen wäre. Irgendwann habe ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und bin zusammen mit meiner besten Freundin doch ins Schwimmbad, allerdings nicht in das bei uns in der Nähe, sondern wir sind ein bisschen weiter weg gefahren. Das hat schon etwas geholfen, da ich nicht ständig Angst haben musste, dass ich jemanden treffe den ich kenne. Außerdem konnte ich immer zu mir sagen: „Die Menschen die du hier siehst, triffst du eh nie wieder in deinem Leben, lass die doch denken was sie wollen.“ Die ersten Male habe ich mich trotzdem immer noch unwohl gefühlt und die ganze Zeit gedacht, dass alle mich nur anstarren und mich auslachen.
    Aber genau das ist der springende Punkt! Die wenigsten Menschen nehmen die „Makel“, die man an sich selbst sieht war. Sie denken nicht: „Oh hat die aber kleine Brüste“ sondern vielleicht „oh hat die aber schlanke Beine“. Die Leute die man selbst als „perfekt“ oder „schöner“ ansieht liegen womöglich auch in der Sonne und denken die ganze Zeit: “ jeder sieht jetzt meinen flachen Po“ oder „alle werden wegen meiner Cellulite über mich lachen“.
    Man darf sich nicht zu viele Gedanken darüber machen, was andere über einen denken könnten. Die meisten Menschen gehen ins Schwimmbad oder an den Strand um die Sonne zu genießen, sich im Pool zu erfrischen und einen schönen Tag zu haben und nicht um die ganze Zeit alle möglichen Leute zu bewerten und über sie zu lästern oder sie auszulachen. Ich weiß, dass es schwer ist die negativen Gedanken und das ungute Gefühl loszuwerden, aber man kann es lernen und dann macht das Leben wieder ein bisschen mehr Spass 😉

    Antworten
  • Micha

    geschrieben am 2. Mai 2016

    Hi lou 🙂 wie würdest du denn das höschen von accessorize kombinieren? Ich bin da immer so unsicher wenn ich Oberteil und höschen getrennt kaufe. Das zu dem höschen Angeboten wird gefällt mir nämlich nicht aber die Hose um so mehr 😀 liebe grüße :*

    Antworten
  • Pusteblume

    geschrieben am 5. Mai 2016

    Hallo Lou 🙂
    Ich folge dir, like deine Bilder und gucke deine Snaps jetzt schon ein paar Monate und bin total begeistert von dem was du machst. Ich kam auf dich in dem mir eine gute Freundin von dir erzählt hat die glaub ich auch schon viel durch dich gelernt hat.

    Bei dem Post hier redest du ehr über Po oder bauch, wo ja auch mehr Leute sich Gedanken zu machen, aber ich hätte mal eine etwas andere Frage wo ich mich freuen würde wenn du dazu mal was sagst. Das soll jetzt nicht sexuell oder pervers sein, ich mache mir im Schwimmbad ehr Gedanken über meine Schamlippen die ich sehr groß finde, man sieht sie durch die bikinihose sehr stark durch, weshalb ich bis jetzt immer eine kurze Badehose angezogen habe auch wenn ich lieber eine normale anzeigen würde aber ich mich einfach unwohl fühle wenn ich weiß jeder kann es sehen. Würde mir bestimmt sehr helfen wenn du dazu einen Block Eintrag machen könntest oder mir auch einfach hier antwortest 🙂 schönen sonnigen Urlaub wünsch ich euch noch

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 8. Mai 2016

      Ich weiß auf jeden Fall was du meinst und ich finde, dass es zwar ein intimes, aber sehr wichtiges Thema ist. Soll ich dazu mal einen Blogeintrag schreiben?

      Antworten
      • Pusteblume

        geschrieben am 26. Juni 2016

        Hallo liebe Lou.
        Also ich wollte noch mal nachfragen ob du es in nächster Zeit schaffst eventuell was dazu zu schreiben.
        Ich habe auch schon durch die ganzen Beiträge auf Instagram, auf Snapchat, auf dem Blog sehr viel gelernt mich immer mehr selbst zu lieben und ich denke ich bin auf einem guten Weg. Aber mit dem Geschlechts „Problem“ weiß ich echt nicht so gut wie ich damit umgehen soll. Soll ich lernen dazu zu stehen, oder es doch lieber weiter hin verstecken…. Ich würde mich wirklich freuen wenn du dir Zeit nehmen würdest und einen Blog Post dazu schreibst. Dankeschön für alles was ich schon durch dich lernen durfte 🙂

        Antworten
  • Leo

    geschrieben am 15. Mai 2016

    Liebe Lou
    Das was du tust ist wirklich wunderbar und ich finde es toll, dass du anderen dabei hilfst sich wohl zu fühlen. Ich habe über instagram (_prxncxss_lxxnxx) gefragt wie man sich mit seinem Körper wohl fühlen kann und bewusst diesen Eintrag über Bikinis gelesen weil mich das speziell betrifft. Ich bin Unglücklich mit mir und weiß nicht wie ich das ändern soll. Leider hat mir dein Eintrag dabei nicht geholfen auf eine Idee zu kommen wie ich anfangen kann. Hast du vielleicht einen Rat für mich?
    Ich danke dir erstmal
    Deine Leonie (15 y/o)

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 17. Mai 2016

      Hallo liebe Leo,

      in den weiteren Beiträgen auf unserem Blog findest du Tipps und Tricks. Ansonsten kann ich dir nur unseren LOVE YOURSELF GUIDE empfehlen, denn dieser soll einem in 30 Tagen dabei helfen, sich selbst lieben zu lernen. LG Lou 🙂

      Antworten

Letzte Beiträge in Laufen

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit