Alle Beiträge Food Laufen

Muss ich abnehmen?

Bevor wir hier überhaupt anfangen in weiteren Blogposts über eine gesunde Gewichtsreduzierung zu sprechen, möchte ich in diesem Blogeintrag erstmal erläutern, wann man meiner Meinung nach über eine Gewichtsabnahme nachdenken sollte. Kein „einfacher“ Post für mich. Ich vertrete meine #teambodylove Philosophie und schreibe hier und jetzt über das  Thema Abnehmen? Schwierig…

In unserer heutigen Gesellschaft hört man aus allen Ecken „Ich bin zu dick. Ich muss abnehmen“. Ganz gleich, ob die Person schlank oder übergewichtig ist. Fangen wir mal damit an, Gründe zu sammeln, weshalb man darüber nachdenken sollte, sein Gewicht zu reduzieren:

  • Eine Gewichtsreduzierung kann den Blutdruck sinken lassen – und das völlig ohne Medikamente. Dadurch kann das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall gemindert werden.
  • Übergewicht kann sich auf die Atmung niederschlagen. Man ist dann oft kurzatmig und ist schon nach wenigen Treppenstufen völlig aus der Puste.
  • Eine Gewichtsreduzierung kann die Gelenke schonen. Wenn man sein Gewicht reduziert, entlastet das oft die Knie und die Hüfte. Dadurch können alltägliche Bewegungen übrigens leichter ausgeführt werden.

Aber wann sollte man denn nun abnehmen? Wer sollte abnehmen? Ein schwieriges Thema. Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass jeder, wirklich jeder Mensch für sein eigenes Wohlbefinden und seine Gesundheit verantwortlich ist. Sagt mir eine schwer übergewichtige Person, dass sie sich in ihrer Haut wohlfühlt und nichts an sich verändern möchte, dann habe ich das zu akzeptieren. Jeder Mensch hat das Recht auf ein eigenes Leben. Ich kann der Person zwar einen Rat geben, bzw. meine Meinung kundtun – darf aber nicht schlecht über diesen Menschen urteilen, „nur“ weil er übergewichtig ist und sich in seinem Körper wohlfühlt.

Fit_Trio_Fitnessblog_Gesund_Abnehmen_2

Ich KANN also Menschen den Rat mit auf den Weg geben abzunehmen. Ich darf sie aber nicht dafür verurteilen, wenn sie diesen Weg nicht einschlagen möchten. Andersrum gebe ich Menschen auch den Rat mit auf den Weg, nicht abzunehmen. Besonders junge Frauen haben heutzutage ein völlig falsches Selbstbild und fühlen sich sobald der Bauch nicht flach ist zu dick. Die Berechnung des eigenen BMI (Body Mass Index) KANN einen Richtwert liefern, wenn es um die Einordnung des Körpergewichts geht. Ich würde aber vielmehr einen Besuch beim Arzt empfehlen.

  1. Abnehmen sollten Menschen, die übergewichtig sind bzw. die durch ihr Übergewicht schon gesundheitlich eingeschränkt bzw. gefährdet sind. Ab wann man übergewichtig ist, kann einem der BMI (Body Mass Index) ausrechnen. Meiner Meinung nach ist dies aber nur ein Richtwert. Besser ist hier ein Arztbesucht. Diese werden übrigens von der Krankenkasse übernommen.
  2. Abnehmen sollte man immer auf eine gesunde Art und Weise. Diät zu halten bedeutet heutzutage leider nicht mehr, seine Ernährung auf lange Sicht umzustellen. Diät zu halten bedeutet in unserer heutigen Gesellschaft vielmehr über einen bestimmten Zeitraum wenig zu essen, sich Lebensmittel zu verbieten und schnell Gewicht zu verlieren. Dieser Weg ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll. Auch nicht für übergewichtige Menschen.
  3. Abnehmen ist kein Trend. Es ist kein Lifestyle. Denkt darüber nach, ob ihr durch das Abnehmen eurer Gesundheit etwas Gutes tut. Abzunehmen, um mehr Likes auf Instagram zu bekommen oder Anerkennung in der Schulen zu erhaschen ist völliger Blödsinn. Wenn ihr euch besser in eurem Körper fühlen oder ihr euren Körper formen möchtet (und nicht an Übergewicht leidet), reicht es völlig aus, wenn ihr mehr Bewegung in den Alltag einbaut und eine ausgewogene Ernährung verfolgt.

Man kann nicht leugnen, dass zu viel Übergewicht gesundheitsgefährdend sein KANN. Man darf Menschen mit Übergewicht aber auch nicht als Abschaum oder faule Menschen betiteln. Jeder darf. Jeder kann. Jeder soll so sein, wie er sein möchte.

Trotzdem gilt meiner Meinung nach: Abnehmen darf kein Trend sein. Abnehmen sollte immer mit der Gesundheit in Verbindung gebracht werden und nicht mit Schönheitsidealen. Wie steht ihr zu diesem Thema? Ich bin mega gespannt auf euer Feedback, eure Lou.

Das könnte dich auch interessieren

54 Kommentare

  • Avatar
    Anna
    29. Mai 2016 at 19:06

    Hey Lou,
    Ich finde Deinen Blog und die Sachen, die du darauf vertrittst, total toll. Auch ich hatte mal eine Phase, in der ich abnehmen als Trend gesehen habe und damals hätte mir so etwas mit Sicherheit viel geholfen! Mach weiter so!

  • Avatar
    Isabel
    29. Mai 2016 at 19:10

    Hallo Lou,

    Super geschrieben ???? .
    Finde auch, dass es ein schwieriges Thema ist. Gerade durch die sozialen Netzwerke fühlt man sich häufig genötigt abzunehmen, leider auch viele Mädels an denen kein Gramm zu viel ist! Ich habe für mich meinen Rhytmus gefunden, gehe regelmäßig zum Sport weil ich merke wie gut es mir tut (Vorallem meinem Rücken). Ich belohne mich aber auch sehr gerne mit leckeren Dingen wie z.B. grade mit einem großen Becher Ben & Jerrys!

    Vielen Dank nocheinmal für das was du tust! Ich hoffe es nehmen sich noch mehr Menschen das zu Herzen!

    ????????????

  • Avatar
    Janine
    29. Mai 2016 at 19:12

    Sehr schöner Text von dir.
    Ich stimme dir da voll und ganz zu und trotzdem finde ich es immer schwerer in der heutigen Welt nicht ständig übers Abnehmen und dünner werden nachzudenken. Instagram und Co. machen das ganze nicht unbedingt leichter und ich habe sehr schnell das Gefühl ein dicken Bauch zu haben durch die ganzen Bilder.
    Aber die Message, die ihr mit eurer Seite teilt und verbreitet, finde ich super und damit finde ich ist der Anfang des Kampfes gegen die irrealen Schönheitsideale begonnen.
    Macht weiter so 🙂

  • Avatar
    Caro
    29. Mai 2016 at 19:16

    Super geschrieben und auf den Punkt gebracht. Einzig allein die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden zählt und sollte ausschlaggebender Grund für’s Abnehmen sein. 🙂

  • Avatar
    Lara
    29. Mai 2016 at 19:22

    Liebe Lou!
    Ich freue mich immer wieder solche Blogeinträge von dir lesen zu dürfen. Sie geben mir ein gutes Gefühl und zeigen mir, dass Körpergewicht und Körpermaße nicht wichtig sind, solange man sich nicht in der eigenen Haut wohlfühlt. Ich vertrete auch die Meinung, dass die Zahl auf der Waage unwichtig ist, solange man sich selbst gut fühlt, wichtig ist nur, dass es im gesunden Bereich liegt.

    Macht bitte weiter so!

  • Avatar
    Dana
    29. Mai 2016 at 19:26

    Hallo Lou,
    Du empfiehlst eher einen Besuch beim Arzt und schreibst, dass es von der Krankenkasse übernommen wird.. zu welchem Arzt sollte man gehen und was genau wird da von der Krankenkasse übernommen?-

    Aber, super Text!

    Liebe Grüße
    Dana

  • Avatar
    Janine????
    29. Mai 2016 at 19:30

    Hey Lou,
    Ein wirklich toller Beitrag, ich kann verstehen dass du es wegen Team Bodylove schwierig findest, aber es ist total wichtig. Ich weiß, dass ich abnehmen muss, das sagt sowohl mein Arzt als auch mein Wohlbefinden und langsam komme ich auf den richtigen Weg (natürlich ohne Diät ??) ich freue mich schon auf die angekündigte Reihe über gesunde Gewichtsabnahme, da kann ich bestimmt noch einiges mitnehmen ???? Liebe Grüße aus Düsseldorf und noch viel Spaß auf Sylt

  • Avatar
    Franzi
    29. Mai 2016 at 19:34

    Super Text!- wie immer? ich stimme dir absolut zu und finde es toll wie ihr mit dem ganzen Thema umgeht und vorallem die Message hinter #teambodylove???? ich bin selbst auf dem Weg von dem Diätenwahnsinn weg, hin zu einem normalen Bezug zu essen und meinem Körper! IHr habt mir dabei sehr die Augen geöffnet! Danke dafür????

  • Avatar
    Franzi
    29. Mai 2016 at 19:35

    Die Fragezeichen sind eigentlich Smilys 🙂

  • Avatar
    Rebecca
    29. Mai 2016 at 19:48

    Hallo Louisa,
    Dein neuer Kommentar ist total lesenswert und du hast es genau auf den Punkt gebracht. Ich mache sehr viel Sport und versuche eine ausgewogene Ernährung zu haben, ich kann das somit auch bestätigen, man sieht Vorschritte und man fühlt sich besser. Natürlich braucht alles seine Zeit, aber das ist doch überall so 🙂
    Lg Rebecca

  • Avatar
    Anna-Lena
    29. Mai 2016 at 20:08

    Hallo Lou,
    Danke für diesen Blogeintrag! Kommt momentan sehr passend für mich. Habe dir zu dem Thema auch eine Mail geschrieben, würde mich freuen wenn du mir antworten und vielleicht helfen könntest 🙂
    LG!

  • Avatar
    Muriel
    29. Mai 2016 at 20:11

    Ein ganz sensibles Thema! Auch ich wollte mit 16 abnehmen,obwohl ich nie dick war und bin nach ein paar Monaten in der Klinik gelandet aufgrund starken Untergewichts! Eine Teufelsspirale aus der man nur ganz schwer von alleine wieder rauskommt!
    Ich verabscheue die sozialen Netzwerke manchmal so, die uns ein Idealbild vorgaukeln,welches man haben sollte! Du passt in keine 34/36? Dann gilst du doch schon als fett in der heutigen Gesellschaft!
    Liebe Mädels: Bitte lasst euch von niemandem erzählen,wie ihr auszusehen habt! Das wichtigste ist doch,dass man sich in seinem Körper wohlfühlt. Ich habe nichts dagegen,wenn man ein paar überflüssige Pfunde abspecken will,aber oft verselbstständigt sich das Abnehmen und schon ist man in der Essstörung drin!
    Passt auf euch auf <3

  • Avatar
    Stephanie
    29. Mai 2016 at 20:33

    Hey Lou,

    wirklich toll geschrieben. Ich bin momemtan auch am abnehmen und esse alles (natürlich nur in Maßen), versuche einfach mich gesünder zu ernähren und mehr zu bewegen. Ich könnte nie Diät halten, dafür esse ich zu gerne. Bin gespannt, was du noch alles zu dem Thema schreiben wirst 🙂
    Ich folge dir seit einiger Zeit, war ein Tipp von meiner besten Freundin :). Und ich bin begeistert von dir ! Du hast so eine positive Art und bist einer der sehr wenigen in Instagram die eben Diäten nicht gut finden und befürworten.
    Wie hast du es geschafft diese Einstellung zu bekommen?

    Liebe Grüße stephi

  • Avatar
    Emma
    29. Mai 2016 at 20:49

    Hallo Lou,
    Ich bin noch relativ jung (17), aber auch bei mir dreht sich seit gut einem Jahr jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und jede Sekunde alles um das Thema „ABNEHMEN“. Ich denke nur noch daran was ich zu mir nehme, ob ich genug Sport mache und ob ich abgenommen habe.
    Gerade dieser Beitrag hilft jetzt in diesen Minuten dieses Thema beiseite zu schieben, in den Spiegel zu schauen und mich wohl in meiner Haut zu fühlen. Mit deinen Beiträgen, ob auf dem Blog, auf Instagram oder Snapchat, hilfst du mir ganz oft in schwierigen Momenten einfach mal alles auszublenden und mich so zu akzeptieren wie ich bin. Dafür möchte ich einmal Danke sagen!

    Liebe Grüße
    Emma

  • Avatar
    Sabrina
    29. Mai 2016 at 21:40

    Heeey Lou!:)
    Ich hab eine Frage die leider gar nicht zu diesem Thema gehört, aber hier antwortest du mir am wahrscheinlichsten 😀
    Woher ist der „Stoff-Turnbeute“ den du zugeschickt bekommen hattest, indem #teambodylove eingenäht war?:)
    Danke schonmal!

  • Avatar
    Nadine
    29. Mai 2016 at 21:52

    Ich habe fit-trio vor 2 Tagen entdeckt und bin total begeistert. Bisher verfolgte ich immer die Typischen Instagram Seiten von schlanken Mädchen, weil ich mich selbst nicht wohl fühle (bin 14) und abnehmen bisher als zwang angesehen und deshalb nie Motivation gefunden hab. Ihr habt mir eine ganz neue Ansicht zu diesem Thema gegeben, was eine sehr große Hilfe ist! Mach weiter so, deine Texte sehr toll geschrieben! ?

  • Avatar
    Lisa
    29. Mai 2016 at 21:55

    Hey Lou!

    Ich finde der Post ist toll geworden & ich freue mich auch auf die gesund abnehmen Reihe! Ich gehöre nämlich auch zu der Übergewichtigen Fraktion & das auch laut BMI und Arzt und nicht nur in meinem Kopf. Ich kämpfe schon seit der Grundschule damit. Inzwischen habe ich, vorallem durch deine Botschaft, gelernt meine schönen Seiten zu sehen. Auch mit meinen Dehnungsstreifen am Bauch und überall habe ich dank dir kein Problem mehr. Allerdings wohl mit meinem Übergewicht & das ist auch nicht verwerflich. Und darum freue ich mich so auf dieses neue Projekt, denn ich habe auch eingesehen, dass ich weder für den Rest meines Lebens lowcarb essen möchte noch auf Diät sein.

    Ich weiß wie schwer das Thema für dich sein muss, vorallem unter dem Bodylove Aspekt, allerdings glaube ich, dass du damit vielen denen es so ähnlich geht wie mir helfen wirst.

    Weiter so Lou 🙂 und vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Avatar
    Laura
    29. Mai 2016 at 22:19

    Liebe Lou,
    ich finde das du wieder einmal sehr schön geschrieben hast und es erneut auf den Punk gebracht hast. Auch ich lasse mich momentan zu sehr durch die ganzen Bilder mit dem Trend ’super dünn und diät‘ beeinflussen! Umso schöner finde ich es immer wieder Bilder von Dir zu sehen. Du zeigst mir dass sich jeder Mensch in seinem eigenen Körper wohlfühlen kann! 🙂 Dein Account auf Instagram Dein Blog und auch auf Snapchat merke ich immer wieder was für eine tolle und ehrliche Frau du bist! Ich finde es super, dass Du so viele Menschen mit Deinen Einträgen stärkst. 🙂

    Liebste Grüße Laura

  • Avatar
    Lena
    29. Mai 2016 at 22:24

    Louisa läuft dein Gewinnspiel noch?:) wenn ja was war nochmal der hashtag? (In so einer Prüfungsphase verwandelt sich mein Hirn in ein Sieb????)

  • Avatar
    Christoph
    29. Mai 2016 at 22:54

    Hallo Lou,

    leider steht aufgrund der Medien und natürlich auch der sozialen Netzwerken nur mehr der perfekte Körper im Vordergrund. Sprich es wird leider immer mehr auf Aussehen Wert gelegt, als auf den Charakter.
    Ich habe im April auch schon einen Blogpost zum Thema Strandfigur (http://www.love-lift-run.com/strandfigur-wie-sieht-die-perfekte-aus/) veröffentlicht.
    Toll, dass du dieses WICHTIGE Thema auch aufgreifst!

    Liebe Grüße
    Christoph

  • Avatar
    Laura
    30. Mai 2016 at 0:11

    Liebe Lou,
    Danke für den tollen Post und danke für deine Energie die du reinsteckst, um deine wichtige Botschaft zu verbreiten. Vielen jungen Mädchen würde es so helfen sich deine Worte zu Herzen zu nehmen anstatt irgendwelchen Instagram-Schönheitsidealen hinterherzutragen!
    Liebe Grüße, Laura
    PS: Lese grade „Intuitiv Abnehmen“ (bzw. ESSEN) -Top!

  • Avatar
    Anni
    30. Mai 2016 at 0:56

    Man muss bei dem Thema auch beachten, dass Gewicht an sich nichts darüber aussagt, wie fit jemand ist. Man kann mit schlanker Figur völlig ungesund leben oder mit ein paar Kilos „Zuviel“ gesunde Werte haben.
    Ich denke auch, dass es irgendwann ein Gewicht gibt, was den Körper zu stark belastet. Aber dieser Wert liegt doch deutlich über dem, was wir schon als fett sehen.

  • Avatar
    Anne
    30. Mai 2016 at 8:45

    Richtig tolle Worte! Und ja, es ist wahnsinnig schwer, bei deiner eigentlichen Message über so ein Thema zu schreiben. Aber ich finde, du hast das super gemacht und zeigst eben, dass Abnehmen nicht schlecht ist, aber sinnvoll sein muss und Diäten völlig falsch definiert sind in der Gesellschaft.
    Ich denke, dass jeder „normalgewichtige“ Mensch (bah, ich hasse diese Wortwahl!) mit einer ausgewogenen(!) Ernährung und mehr Bewegung ganz einfach zu einem besseren Körpergefühl findet. Mir hilft das zum Beispiel richtig gut plus die Motivation von z.B. dir und Jan 🙂

    Liebe Grüße und weiter so ?
    Anne

  • Avatar
    Isabell
    30. Mai 2016 at 17:36

    Hallo Lou,
    das Thema abnehmen steht für mich tatsächlich immer und immer wieder auf dem Programm. Ich schaffe es einfach nicht , mich täglich bzw wöchentlich so zu motivieren, kontinuierlich Sport zu treiben, ich fahre zwar jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit ( 365 Tage im Jahr ), bei Wind und Wetter, laufe jeden Tag in den 4. Stock in meine Wohnung , schaffe es aber einfach nicht 2-3 x die Woche zu laufen, obwohl ich das recht gern tue, wenn ich einmal wieder angefangen habe. Ich habe über einen Zeitraum von 1 1/2 Jahren 23 kg abgenommen, eher durch psychischen Stress. Nun geht’s mir seit 1 Jahr wieder richtig gut und 10kg davon habe ich leider wieder zugenommen. Meine Freunde und Familie sagen “ jetzt siehst du endlich wieder gesund aus, das passt zu dir! “ Zu meiner Person: ich bin 26 Jahre alt und 1,73 m groß und wiege derzeit 86-87 kg und für meine Verhältnisse einfach zu viel. Zu meinen für mich persönlichen Bestzeiten habe ich zwischen 75-78kg gewogen. Mein Problem ist meine Motivation und auch, dass ich zu gern esse 😉 . Ich liebe es gesund und bewusst zu essen, aber gern auch mal das ungesunde UND : die Schokolade ist mein größter Feind! Ich habe von dir gelernt mir diese nicht zu verbieten, jedoch ist es für mich echt ein Kampf, zu wissen “ ah, du hast noch 3 Schokoriegel im Schrank“ es muss immer alles gegessen werden, bis es leer ist. Es scheitert auch nicht an dem Wissen über Ernährung und Sport und was gesund ist und ungesund. Es scheitert lediglich an meinem Kampfgeist an meiner Motivation. Und immer wieder sehe ich deine motivierenden Snaps, deine Videos, all das was du postest und netterweise freiwillig mit uns teilst, dafür an dieser Stelle erst mal ein ganz großes DANKESCHÖN!! Und gestern Abend 21:30 Uhr habe ich mich motivieren können, ein kleines Workout zuhause zu machen.

    Ich möchte mit diesem Beitrag vor allem verdeutlichen, dass ich für mich persönlich mit Fakten argumentiere, nämlich >> Verhältnis : Körpergröße/ Gewicht = zu schwer << meine Freunde und Familie mich aber über mein Erscheinungsbild beurteilen. Die Waage , nehme ich natürlich ungern als richtige Lösung , aber als Richtwert ist sie für mich schon irgendwie wichtig, wenn mein Körper wieder " etwas " aus den Fugen gerät.

    Ganz liebe Grüße
    Isabell

  • Avatar
    Phia
    30. Mai 2016 at 20:55

    Hi lou,

    Ich habe eine frage
    Was ist der Unterschied zwischen gesunder Ernährung und Abnehmen ?und was ist, wenn ich mein gewünschtes Ziel erreicht habe? Also ausgewogene Ernährung ? Annehmen? Wie funktioniert das ?

    Hoffe du antwortest mir 🙂
    Mach weiter so

  • Avatar
    Laura
    30. Mai 2016 at 21:13

    Toller Post & ein wirklich sensibles Thema! Ich finde es sehr schwierig den richtigen Weg zwischen einer gesunden Lebensweise & einer Essstörung zu finden. Immer wieder habe ich große Probleme mit meinem Gewicht, meiner Figur & meinem Aussehen. Häufig habe ich auch das Gefühl, dass eine Gewichtszunahme eher von den Mitmenschen bemerkt & kommentiert wird, als eine Gewichtsabnahme. Vielleicht ist das aber auch nur eine Empfindung, aber auf mein Übergewicht wurde ich gefühlt häufiger angesprochen, mittlerweile sind wieder viele Kilos runter, aber irgendwie glaube ich es bemerkt niemand.

    Liebst
    Laura von http://www.mrssparkle.de

  • fit_trio
    fit_trio
    31. Mai 2016 at 12:25

    Hallo liebe Phia 🙂
    Ich werde deine Frage definitiv in einen der nächsten Blogeinträge aufnehmen. Ganz liebe Grüße

  • fit_trio
    fit_trio
    31. Mai 2016 at 12:27

    Wow! Danke danke danke, dass du dir die Zeit genommen hast das alles in einem Kommentar zu verfassen 🙂 Ich hoffe, dass das viele lesen werden. Ich drück dich und wünsche dir eine schöne Woche liebe Isabell

  • fit_trio
    fit_trio
    31. Mai 2016 at 12:30

    Danke für deinen Kommentar liebe Emma 🙂

  • Avatar
    Sarah
    31. Mai 2016 at 14:25

    Liebe Louisa,
    vielen Dank für deinen tollen Start in eine bestimmt super spannende und für mich hilfreiche „Blogreihe“! 🙂
    Ich selber gehöre zu den Menschen, die abnehmen sollten / müssen für Ihre Gesundheit. Lange Zeit war mir mein Übergewicht nicht wirklich bewusst. Das geht „dicken“ oft genauso wie „dünnen“.
    Man sieht im Spiegel durch andere Augen bzw. sich mit einem anderen Bild als viele andere Menschen – das ist sehr traurig und braucht viel Zeit ehe es einem bewusst wird.
    Dieser Moment des Aufwachens / der Erkenntnis tut sehr weh und ist wie ein Schockmoment. Bei mir hat es zum Glück im Sommer letzten Jahres „klick“ gemacht und seitdem arbeite ich daran, mir und meinem Körper eine gesündere Zukunft zu geben.
    Allerdings fällt es mir auch nun sehr schwer, hier die richtige Balance zu finden. Derzeit verzichte ich auf Kohlenhydrate und Zucker – aber möchte ich dies mein ganzes Leben? Irgendwo muss man doch trotzdem durch eine bewusste Ernährung auch mit Kohlenhydraten abnehmen oder sein Gewicht halten.
    Viele andere Menschen schaffen dies doch auch – trotzdem sitzt die Stimme im Kopf, die ein immer wieder zum zweifeln bringt und sagt, dass man es nur schafft, wenn man sein Leben lang darauf verzichtet. Ich bin deshalb sehr gespannt auf deine Beiträge und erhoffe mir, davon eine Menge mitzunhemen auf meinem Weg zu einem gesünderen und ausgewogenem Leben!

    Viele Grüße, Sarah 🙂

  • Avatar
    Maike
    31. Mai 2016 at 18:36

    Liebe Lou,

    ich finde du hast es mal wieder auf den Punkt getroffen! Ich bin momentan dabei abzunehmen auf Grund meines Übergewichts und solche Sachen spornen mich einfach noch mehr an. Ich mache zwar nicht immer bzw manchmal deine Workouts aber so kleine Sachen wie die Wasserwoche sollen mir helfen und das tun sie zu 90% auch
    Bei den anderen 10% scheitert es manchmal noch an alten Gewohnheiten , aber du hilfst mir mit Rezepten etc mich wohler zu fühlen.
    Danke !

  • Avatar
    Lottie
    1. Juni 2016 at 9:55

    SO ein guter Blogpost! Ich selber sollte mich das auch öfter fragen – muss ich eigentlich abnehmen? Mein Kopf sagt es mir immer wieder, aber ist das wirklich der Fall? Danke, dass du diese Fragen für uns stellst!

  • Avatar
    SunnyBunny
    1. Juni 2016 at 21:16

    Liebe Lou,
    Für mich bist du eine total inspirierende Person. Ich finde das, was du und Jan macht toll. Eure Einstellung, die ihr vertretet, kann ich nurunerstützen. Jeder Mensch hat nur ein Leben und das sollte er genießen, anstatt sich immer mit anderen zu vergleichen und sich schlecht zu fühlen. Jeder Mensch ist wertvoll.

  • Avatar
    Andreas Heiss
    2. Juni 2016 at 10:37

    Hi,
    wie schon gesagt wurde – ein schwieriges Thema! Ich beziehe mich auf die Überschrift „Muss ich abnehmen?“ und dazu sage ich klar NEIN! Das Wort „müssen“ ist immer mit Zwängen, Ängsten oder Druck verbunden – und das darf es in unserer Ernährung nicht geben.

    Die Ernährung soll uns immer Spaß machen – auch in einer kalorienreduzierten Diät! Zwänge haben da nichts verloren – wer sich zwingt hat auch im Prinzip schon verloren.

    Wir sollten aber uns unserer Ernährung aber auch stets Bewusst sein, denn sie ist so unglaublich wichtig. Egal ob um unser Aussehen/Selbstvertrauen geht, oder unseren Energielevel, unser Wohlbefinden – vielleicht sogar unseren Alterungsprozess – Ernährung spielt immer eine Schlüsselrolle!

    Aber wir dürfen uns keinesfalls verrückt machen lassen. Sobald die gute Laune schwindet ist es höchste Zeit uns Gedanken zu machen, ob wir schon noch auf den richtigen Weg sind.

    Wenn man schon länger sich mit der Ernährung beschäftigt, wird ab einen gewissen Punkt alles ganz leicht. Man hat entdeckt was funktioniert – dann ist abnehmen, zunehmen oder Gewicht halten kein Problem mehr. Aber Anfänger oder Jugendliche stehen da wirklich vor einer Herausforderung. Und ich hoffe nur, dass wenigstens die Meisten rechtzeitig an die richtigen Informationen gelangen – bevor Schäden durch extreme Methoden entstehen.

    Schöne Grüße
    Andi
    http://www.in-great-shape.com

  • Avatar
    Saris
    2. Juni 2016 at 23:52

    Hey aus welchem Buch hast du gestern (02.06.) gesnapt? Hab das irgendwie verpasst aber es klang interessant. Es ging um Akzeptanz bezüglich Essen 🙂

  • Avatar
    Sophia
    3. Juni 2016 at 21:52

    Ich stehe zu dem Thema genauso. Besonders schlimm bzw. sogar traurig finde ich es, wenn manche Mädchen nur abnehmen weil ihr Freund oder andere Freundinnen ihr das raten obwohl sie sich vorher in ihrem Körper wohl gefühlt hat. Heutzutage lassen wir uns manchmal viel zu sehr von anderen Menschen beeinflussen und ziehen dabei nicht unser eigenes Ding durch wobei es uns vor den ganzen Ratschlägen und Tipps anderer viel besser ging.

    genau deswegen lese ich so gerne deine Blogposts und folge dir bei Snapchat. Du motivierst mich mich so zu akzeptieren wie ich bin und mein Ding durchzuziehen.

    Liebe Grüße,
    Sophia

  • Avatar
    Lisa
    5. Juni 2016 at 15:46

    Liebe Lou, ich finde das echt toll was du geschrieben hast! Ich bin 15 und bin grade in so einer Phase wo ich oft darüber nachdenke ob ich abnehmen sollte (Ich bin 1,60m groß und wirke ca 55 kg also eigentlich meiner Meinung nach noch ganz gut) aber oft ist der Antrieb zu den Gedanken „Ich mus abnehmen“ meine Bff, denn sie ist richtig dünn und so hat nach den heutigen „idealien“ die perfekte figur, flachen Bauch, dünne Beine… . Allerdings behauptet sie immer sie sei zu fett und ist unzufrieden mit sich. Ich habe mit meinen 55 kg keinen ganz Flachen bauch und auch nicht so toll dünne Beine umd wenn sie denkt sie ist zu dick müsste ich ja auch viel zu dick sein. Das ist grad echt schwierig für mich ABER dein Artikel hat mir Mut gemacht und in Zukunft wird mein Gedanke sein „Hey ich fühl mch wohl in meiner Haut und mein Körper ist echt ok“ . Danke Lou dass du es schaffst diese Denkweisen in mir auszulösen und ich dank dir ein positiveres Leben haben kann 🙂

  • Avatar
    Gabi
    6. Juni 2016 at 10:54

    Hallo liebe Lou,

    eigentlich wollte ich hierdrunter eine Frage stellen, aber da soooo viele Antworten da sind, hast du wahrscheinlich genug um die Ohren. Also sage ich nur meine Meinung zu dem Thema und bin wieder leise 🙂

    Ich finde das du damit recht hast, dass heutzutage die Diäten nicht mehr zu langfristigen Umstellungen führen. Das meiste was angeboten wird, ist einseitige Ernährung. Auf KH verzichten, auf Fett verzichten, auf alles außer Shakes verzichten, oder Pillen einwerfen die teuer sind und danach lebt man normal weiter. Das einzige was einer Umstellung nahe kommt bzw einen eher dazu bringt, etwas langfristig zu ändern, ist in meinen Augen, WW, Kcal zählen oder andere Systeme wo man lernt alles zu essen, aber in Maßen. Und das es nicht 5 verschiedene Süßigkeiten gibt, sondern nur eine Kleinigkeit.

    Fazit: mich haben einseitige Programme letztenendes mehr zunehmen, als abnehmen lassen und Programme wo alles erlaubt ist, haben mir weitergeholfen.
    Allerdings weiß ich natürlich auch, das andere mit „Alles verbieten, Augen zu und durch“ auch zurechtkommen. Das oben geschriebene ist nur meine persönliche Erfahrung 🙂

    Liebe Grüße

    Gabi

  • Avatar
    Sophie
    7. Juni 2016 at 14:48

    Toller Text! Und die Beiträge auf deinem Blog gefallen mir sehr gut.

    Ich habe gerade ein paar Worte übers Glücklichsein von einer (Hobby)Autorin auf Wattpad- weiß nicht, ob du die App kennst- gelesen. Musste sofort daran denken, dass du auch so etwas hättest schreiben können.
    Falls es dich interessiert, die Autorin heißt articulair und das „Buch“ heißt „Ein Versuch etwas zu sagen“. Du findest beides in der Wattpad app.

    Liebe grüße

  • Avatar
    Wieb
    8. Juni 2016 at 21:21

    Heyy,kannst du vielleicht mal was über Heißhunger auf Süßes schreiben?
    Finde das echt sehr schwer mir abzugewöhnen. Ich bin ein totaler Stressesser und dann kommt das bei mir immer wieder vor.
    Lg

  • Avatar
    Jahn von Fitvolution
    10. Juni 2016 at 13:29

    Hallo Lou,

    eine interessante Stellungnahme hast Du hier verfasst. Besonders die foglende Aussage gefällt mir sehr gut:
    „Abnehmen ist kein Trend. Es ist kein Lifestyle. Denkt darüber nach, ob ihr durch das Abnehmen eurer Gesundheit etwas Gutes tut. “
    Sport, Fitness und eine gesunde Ernährung sollten kein Zeichen eines besonderen Lifestyles sein sondern zum Leben jedes Einzelnen dazu gehören. Meines Erachtens ist hier auch echt ein gesundes Mittelmaß verloren gegangen…
    Dabei gibt es im Leben nicht nur ganz oder garnicht!

    Viele Grüße
    Jahn

  • Avatar
    Madita
    11. Juni 2016 at 10:20

    Liebe Lou, dein Text ist toll geschrieben und trifft gerade den Diät Wahnsinn der momentan celebriert wird perfekt. Lange bin ich mit einer Gruppe von Leuten gemeinsam ins Gym gegangen bis daraus ein Wettbewerb untereinander wurde und ich ausgestiegen bin. Jetzt gehe ich nur noch 2x die Woche ganz entspannt und für mich allein ins Fitnesstudio. Ich verfolge deine Snapchatstory und deinen Instagram Account und finde deine positive Art einfach ansteckend. Gerne sehe ich mir deine Snapchatstory vorm joggen an, da mich das meistens motiviert. Wegen deinen Videos habe ich übrigens erst mit dem laufen angefangen, vor 2 Monaten und habe mich schon von 2 auf 6km gesteigert. Es wird noch etwas weiter trainiert und beim nächsten Alster lauf bin ich dann dabei! freu mich schon. Mach weiter so!
    Deine Madita ?

  • fit_trio
    fit_trio
    13. Juni 2016 at 9:57

    Wow Madita. 🙂 Das hört sich total klasse an und es freut mich total, dass wir dich motivieren konnten.
    Mach auf jeden Fall weiter so.

    Ganz liebe Grüße,

    Lou

  • Avatar
    Natasha
    15. Juni 2016 at 10:46

    Hallo liebe Lou. Finde deine Seite und was du machst wirklich toll.
    Ich weiß zwar, das man das nicht so speziell sagen kann, aber was kann ich denn gegen den lästigen Hüftspeck am besten für Übungen machen? 🙂 Ganz lieben Gruß und weiter so.

  • fit_trio
    fit_trio
    15. Juni 2016 at 16:23

    Huhu Natasha 🙂
    Ernährung und Kraft- Ausdauertraining sind hier das Zauberwort.
    Du findest eigentlich auf unserem Blog alles wichtige Rund um diese Themen.

    Liebe Grüße

    Lou

  • Avatar
    Seni
    23. Juni 2016 at 21:59

    Hallo liebe Lou,
    Ich War immer sportlich und durchtrainiert. Die letzten 5 Jahre nahm ich durch verschiedene Gründe dann über 10 kg zu.
    Vor 1.5 Jahren musste ich aus genau den oben erwähnten gesundheitlichen Gründen abnehmen. Mit Joggen und Krafttraining war das nicht sehr schwer.Durch Vergleiche mit anderen Mädels und Instagram Bildern nahm meine Abnahme irgendwann die falsche Richtung. Der Lohn…eine super durchtrainierte Figur. Glücklicher war ich leider nicht…und dauern nur noch krank. …für mich erst einmal nicht zu begreifen was los war mit mir.
    Dann bin ich auf deine Seite gestoßen. Dank deiner tollen Beiträge habe ich rechtzeitig erkannt wora es liegt.
    Für mich war Abnehmen aus gesundheitlichen Gründen die beste Entscheidung.
    Und ich bin nicht der Richter anderer….
    Jeder hat seine Berechtigung auf dieser Welt und durch Leute wie Dich und Jan erhalten wir so eine tolle Unterstützung und Beratung.

    Ganz herzlichen Grüße und weiter so! !!!
    Seni

  • Avatar
    Celina
    25. Juni 2016 at 13:40

    Hallo Lou.
    Erst einmal möchte ich dir sagen, wie motivierend deine Beiträge und Snaps sind. Danke schon mal dafür. Dennoch kann ich mich ganz oft nicht aufraffen um mal eine kleine Runde laufen zu gehen oder ein kleines Workout zu machen. Ich (16 Jahre) bin einfach zu viel mit Schule, kleinem Job und momentan mit dem Führerschein beschäftigt und nehme mir einfach viel zu wenig Zeit für mich selbst. Das weiß ich und mir ist auch bewusst, dass ich mir mehr Zeit für mich nehmen sollte. Und dann kommt noch das Thema Abnehmen hinzu, mit dem man echt fast täglich konfrontiert wird. In der Schule, beim Sport, in Zeitschriften und bei Instagram und co. Ich fühle mich dann immer ein wenig zu dick und denke, dass ich zu viel auf den Hüften habe. Dabei sind viele aus der Schule neidisch auf meine Figur und auch mein BMI ist völlig im Normalbereich (er liegt so ca bei 24). Dennoch fühle ich mich oft unwohl, greife dann teilweise aus Frust zur Schokolade und kann mich nicht aufraffen ein wenig Sport zu machen.
    Allerdings freue ich mich auf die Serie „Fit in den Sommer“ und werde versuche dort am Ball zu bleiben, um auch vielleicht mit meinem Körper zufrieden zu sein, auch wenn er nicht perfekt ist.
    Liebe Grüße und nochmal Danke für seine ständige Motivation
    Celina

  • Avatar
    Lia
    6. September 2016 at 16:18

    Deine Blogs sind immer sehr schön geschrieben und helfen jeden Tag mich aufs neue mich so zu nehmen wie ich bin und zeigt mir das man nicjt 90-60-90 haben muss um gut auszusehen.
    vielen Dank Lou

  • fit_trio
    fit_trio
    10. September 2016 at 17:18

    Danke liebe Lia 🙂

  • Avatar
    Flo
    16. Oktober 2016 at 12:29

    Hi Lou 🙂
    Ich finde deine Einstellung, die du hier zum Thema Abnehmen hast genau richtig. Jeder der es möchte soll es tun. Für sich, um sich wohl zu fühlen nicht für andere und nur aus eigenem Willen heraus.
    Finde deine Tipps super 🙂

    Man bekommt heute eben soviele Dinge von den Medien vorgelebt und gibt den Menschen das Gefühl, dass sie weniger Wert sind nur weil sie ein paar Kilo zuviel auf den Hüften haben was vollkommener Blödsinn ist. Ausserdem muss ich als Mann sagen, dass ich es viel lieber habe, wenn eine Frau ihre Kurven hat. Klapperdürre Magermodels haben meiner Meinung nach komplett die Weiblichkeit verloren.

    Gruß
    Flo 🙂

  • Avatar
    Chris
    7. März 2017 at 12:53

    Moin,

    endlich mal jemand, der auf den gesundheitlichen Aspekt eingeht. Ich finde es sehr wichtig gesund zu sein und nicht immer nur zu hören: „Du willst doch nur gut aussehen“.
    Klar, wer möchte das nicht. Der Hauptgrund sollte die Gesundheit sein, dann kommt das gute Aussehen, dann von selbst. 😉
    Auf jeden Fall sehr gut geschrieben, sehr leserlich und wie schon gesagt, das Thema war sehr gut getroffen.

    Schaut bei mir doch auch vorbei, wenn es ums gesunde Abnehmen gehen soll.

    Sportliche Grüße

    Chris

    http://www.schnellabnehmen365.com

  • Avatar
    Daniel
    5. Juni 2017 at 16:53

    Dein Blog ist mega Gut! Sehr viel Mehrwert, was du darauf vertrittst. Auch ich und meine Freunde hatten mal solche Probleme, in der ich abnehmen als Zwang gesehen…. Obwohl es gar nicht so ist! mach auf jeden Fall weiter so! 🙂

  • Lou
    Lou
    9. Juni 2017 at 8:02

    Danke DanieL 🙂

  • Avatar
    Caro
    11. August 2017 at 21:11

    Hallo 🙂
    Oh man ich bin zur Zeit fast süchtig nach deinem Blog! Danke dafür, dass du mir Motivation gibst mich zu bewegen, aber es auch völlig ok ist mal nicht so motiviert zu sein:)
    Jetzt zu diesem Text: danke!
    Ich habe selber ein hohes Körpergewicht und laut BMI an der Grenze zum Übergewicht , aber ich war auch beim Arzt und bin völlig gesund! Ohne Probleme im Alltag!

    Mach weiter so !

Hinterlasse eine Antwort