Folge uns auf:

Im Rahmen der #IRUNTORIO Kampagne mit Nike hatte ich euch ja versprochen, dass auch ihr mit nützlichen Tipps und Tricks versorgt werdet. Aus diesem Grund hat es sich Jan Fitschen, der Headcoach im NIKE RUNNING+ CLUB und schnellster deutscher Marathonläufer 2011 und 2012, zur Aufgabe gemacht, uns Rede und Antwort zu stehen. Das Thema Erholung & Motivationserhalt nach einem Halb- oder Marathon ist meiner Meinung nach sehr wichtig und interessant. Deshalb wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen des Interviews mit Jan Fitschen!

WIE MOTIVIERT MAN SICH WEITER, WENN DAS ZIEL ERST MAL GESCHAFFT IST?

ZUNÄCHST SOLLTE MAN SICH GENUG ZEIT ZUM ERHOLEN NEHMEN UND AUCH DEN KOPF FREI BEKOMMEN. ENTSPANNEN, VIELLEICHT EIN WENIG BEI DER ERNÄHRUNG SÜNDIGEN UND DANN DAS NÄCHSTE ZIEL ANVISIEREN.

ES GIBT IMMER VERBESSERUNGSPOTENTIAL UND KAUM EIN RENNEN LÄUFT PERFEKT. GEHT ES BEIM NÄCHSTEN NICHT VIELLEICHT NOCH ETWAS SCHNEL- LER? IST DER SCHRITT ZUM MARATHON NACH DEM HALBEN EINE GUTE IDEE?

WIE FINDE ICH EINEN GUTEN TRAININGSEINSTIEG NACH DEM HALBMARATHON?

MIT ALTERNATIVEM TRAINING, ANDEREN SPORTARTEN ODER EINEM VÖLLIG ZWANGLOSEN, EXTREM ENTSPANNTEN LAUF MIT FREUNDEN. LASS DIR ZEIT, GERNE ZWEI WOCHEN. UND DANN, DANN SUCHST DU DIR EIN NEUES ZIEL.

WAS KANN ICH DEN SCHMERZENDEN BEINEN GUTES TUN?

EINE WARME WANNE, EINE MASSAGE ODER FÜR DIE GANZ HARTGESOTTENEN EIN EISBAD, SOLCHE SACHEN KÖNNEN WUNDER WIRKEN. AUCH DAS AUSROLLEN DER BEINE MIT DER RELAXROLL-FASZIENROLLE HILFT WEITER. EIN BISSCHEN MÜSSEN DIE BEINE ABER NACH DEM RENNEN AUCH SCHMERZEN, DENN DIESER SCHMERZ IST DAS ZEICHEN DEINES TRIUMPHS UND DU SOLLTEST IHN DAHER GENIESSEN.

WIE VIEL SOLL ICH NACH EINEM HALBMARATHON WIEDER LAUFEN? WIE SCHNELL KANN ICH MICH WIEDER STEIGERN?

DAS LÄSST SICH SO OHNE WEITERES NICHT BEANTWORTEN. ES KOMMT AUF DEINE KOMMENDEN ZIELE AN. GENERELL GILT: NACH DEM RENNEN NICHTS ÜBERSTÜRZEN.

GIBT ES JETZT IN DER ZEIT NACH DEM HALBMARATHON EINE SPEZIELLE ERNÄHRUNG, AUF DIE ICH ACHTEN SOLL?

DIREKT NACH DEM RENNEN BRAUCHST DU KOHLENHYDRATE UM DIE SPEICHER SCHNELL ZU FÜLLEN. DANN VERMEHRT EIWEISS FÜR EINE GUTE REGENERATION. NACH DEM RENNEN FINDE ICH ES ABER BESONDERS WICHTIG, SICH ZU BELOHNEN. WENN DU ALSO AUF SCHOKO-EIS STEHST, DANN HER DAMIT!

DIE BEINE SIND SO SCHWER, ICH MAG GERADE NICHT LAUFEN, WAS KANN ICH STATTDESSEN TUN?

RADFAHREN, SCHWIMMEN, ZUM INDOOR-WORKOUT. ALLES OK. ABER BEWEGUNG JEDER ART IST MEIST BESSER ALS NICHTSTUN. AKTIVE ERHOLUNG NENNT SICH SOWAS.

FÜR DIE BERLINER: BIETET DER NRC JETZT GERADE EIN SPEZI- ELLES PROGRAMM AN?

WIR BIETEN MIT DEM HOME RUN IMMER EINEN SPEZIELLEN RUN AN, DER ZUR ERHOLUNG UND ERHALTUNG DER GRUNDLAGEN DIENT. AUSSERDEM BIETET SICH DER READY SET GO RUN, DER SICH EIGENTLICH MEHR AN EINSTEIGER RICHTET IMMER DIE MÖGLICHKEIT, EINEN SCHÖNEN ENTSPANNTEN LAUF ZU MACHEN. ER IST AUCH NACH DEM WETTKAMPF NICHT ZU HART, FINDET ABER MIT VIELEN GLEICHGESINNTEN STATT UND BRINGT GUTE LAUNE.

NEVER STOP RUNNING.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Paddel

    geschrieben am 15. April 2016

    Hay
    Zunächst: Dein Block is der Hammer. Ich bin zwar erst 16 Jahre alt fühle mich aber trotzdem immer motiviert durch dich und deine Einträge. Mach aufjedenfall weiter so!????????????
    Eine Frage hätte ich trotzdem: Wie wichtig sind dir Laufzeiten bzw. Streckenzeiten? Mit welcher App oder Gerät nimmst du diese auf?

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 18. April 2016

      Hallo Patricia 🙂 Mir ist im Moment meine Zeit beim Laufen noch nicht wichtig. Ich setze mir andere Ziele. Im Moment bin ich einfach glücklich, wenn ich ohne anzuhalten im Ziel ankomme. LG

      Antworten
  • Clara

    geschrieben am 15. April 2016

    Interessanter Post.
    Allerdings habe ich bei Großbuchstaben immer das Gefühl, dass ich angeschrien werde, das finde ich persönlich nicht so angenehm zu lesen.

    Antworten
  • Elli99

    geschrieben am 15. April 2016

    Hi Lou, könntest du in deinem Snapchat Q&A vielleicht mal was über die Innocent Super Smoothies oder generell etwas über „Fertig“- Smoothies sagen, und wie hilfreich, oder auch nicht, diese beim Abnehmen sind?
    (100ml 54kcl 0g Fat 12g Kohlenhydrate)
    Ist er trotz der relativ vielen Kalorien gesund, da er kein Fett enthält?
    Liebe Grüße Elli????

    Antworten
  • Kathrin

    geschrieben am 17. April 2016

    Hallo Louisa! Wirklich interessanter Beitrag. Auch die Form, also das Interview, gefällt mir sehr gut. Außerdem möchte ich dir noch sagen, dass der neue Hoodie super schön aussieht. Der Preis ist absolut fair. Ich freue mich darauf, dass er im Shop angeboten wird. Er läd zum Wohlfühlen ein! 🙂 LG

    Antworten
  • Uli

    geschrieben am 17. April 2016

    Hallo Lou ????, vor ein paar Tagen hast du gefragt, ob du einen Blogpost schreiben sollst, wie man sich auf einen Hindernislauf vorbereitet. Das wäre wirklich sehr interessant und läuft man da durch? 20 km? Und dann noch mit Hindernissen? Ich bin nach 7 km joggen schon fertig ????.

    LG Uli

    Antworten
    • fit_trio

      geschrieben am 18. April 2016

      Hallo liebe Uli 🙂 Ich habe heute einen Blogeintrag veröffentlicht, der das Thema Hindernislauf schon ein bisschen thematisiert. Weiteres folgt noch 🙂

      Antworten
  • Uli

    geschrieben am 17. April 2016

    Die Fragezeichen sind Smileys 🙁 … die waren nicht böse gemeint!

    Antworten
  • Laura

    geschrieben am 18. April 2016

    Huhu,
    kannst du mal einen Blogeintrag über alle Motivationsbücher und Ernährungsbücher, die du immer auf Snapchat vorstellst, verfassen? Komme da nie hinterher 😀

    Liebe Grüße!

    Antworten
  • Sophie

    geschrieben am 19. April 2016

    Hey Lou,
    Ich wollte einfach nochmal kurz danke sagen !
    Ich bin Sonntag meinen 1. Marathon in Hamburg gelaufen und bis dahin war meine längste Strecke ein Halbmarathon.
    Dementsprechend habe ich mir keine Ziel Zeit gesetzt und nicht damit gerechnet überhaupt ins Ziel zu kommen !
    Ab km 21 wurden dann auch die Beine langsam schwer und eigentlich hätte ich aufhören können. Aber ich war so motiviert und auch als die Beine immer schwerer wurden bin ich weiter gelaufen. Und warum ? Weil ich mir immer wieder gesagt habe ich schaff das ! Ich kann das! Aufgeben lohnt sich nicht !
    Und hab immer daran gedacht wie ich mich wohl fühlen würde wenn ich dann wirklich ins Ziel komme.
    Auch die Zuschauer waren so motivierend, wahrscheinlich hätte ich schon viel früher aufgehört zu joggen und wäre gelaufen, wären die nicht da gewesen.
    Und dann plötzlich nach 5 Stunden und 51 Minuten war km 42 da. So ein überwältigendes Gefühl. Da kann man dann auch seine Tränen nicht mehr zurück halten.
    Auch wenn die Beine heute schwer sind ich kaum laufen kann und das wahrscheinlich auch die nächste Woche so bleiben wird wollte ich danke sagen, dass du mir dabei geholfen hast an mich zu glauben und denn inneren Schweinedino zu überwinden. Man schafft nämlich doch viel mehr als man denkt ! 😉
    Sophie ??

    Antworten

Letzte Beiträge in Laufen

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit