Folge uns auf:

Dieser Blogeintrag ist Kooperation mit Gerolsteiner entstanden und beinhaltet Werbung. Seit gestern läuft das Projekt: Wasserwoche von Gerolsteiner und ich freue mich total, dass so viele von euch dabei sind! Ich finde dieses Projekt einfach großartig, um seinen Körper einfach mal intensiver wahrzunehmen. Was verändert sich während der Wasserwoche? Fällt einem der Verzicht auf Kaffee oder Limonade schwer? Werden wir nach der Gerolsteiner Wasserwoche mehr Mineralwasser trinken und den Kaffee oder die Cola weglassen? Die Spannung steigt und ich kann behaupten, dass ich am zweiten Tag der Challenge noch ziemlich motiviert bin.

Stichwort „Körper intensiver wahrnehmen“. Da fehlt doch noch etwas in unserem Projekt: Wasserwoche! Und zwar die Bewegung bzw. Fitness im Alltag. Ihr wisst, dass zu einem gesundem und ausgeglichenem Lebensstil auch ein gewisses Maß an Bewegung dazugehört. Deshalb habe ich mir ein kleines Gerolsteiner – Workout ausgedacht, welches ihr perfekt in der Mittagspause im Büro oder im Park vor eurer Haustür durchpowern könnt. Die Übungen findet ihr in diesem kurzen Video:

Übung 1 – Burpees

Bei dieser Übung beansprucht ihr eine Vielzahl an Muskeln. Die Übung beginnt im aufrechten Stand. Eure Füße stehen schulterbreit auseinander. Aus dieser Position gehst du hinunter in die Liegestützposition. Nun ziehst du die Beine wieder an und kommst zurück in die Hock-Position. Zum Schluss erfolgt ein Strecksprung. Achte bei der Übung darauf, dass dein Körper in der Liegestützposition immer eine gerade Linie bildet.

Übung 2 – Squats

Ihr steht etwa schulterbreit im aufrechten Stand. Das Gewicht liegt auf euern Fersen. Die Hände werden nach vorne gestreckt, der Blick ist nach vorne gerichtet. Dann geht ihr in die Hocke, indem ihr das Gesäß nach hinten schiebt, bis es nur wenige Zentimeter vom Boden entfernt ist. Drückt euch dann mit Kraft aus den Fersen wieder hoch.

Übung 3 – Commandos

Ausgangsposition ist die Liegestütz. Euer Rumpf ist auf Spannung. Nun geht ihr nacheinander mit den Unterarmen in die Unterarmstützposition und drückt euch dann aus dem Armen wieder nach oben in die Liegestützposition.

Dieses Workout powert ihr bitte in 3 Durchgängen durch. Jede Übung wird 40 Sekunden durchtrainiert. Zwischen den Durchgängen könnt ihr kurz euer Gerolsteiner Mineralwasser trinken und dann geht’s weiter! Mir machen diese kleinen Workouts total Spaß und vielleicht kann ich euch ja auch motivieren!

Zum Schluss möchte ich euch noch ein kurzes Update geben, wie ich mich auf das Projekt: Wasserwoche vorbereitet habe. Vielleicht können wir uns ja auch unter diesem Blogeintrag ein wenig gegenseitig inspirieren und anspornen, bis zum Ende der Challenge fleißig Mineralwasser zu trinken.

1) Mein Einkauf

Man sagt, dass man pro Tag ca. 1,5 – 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen soll. Dementsprechend haben Jan und ich unseren Mineralwasservorrat in unserer Wohnung aufgestockt. Ich trinke am liebsten stilles Mineralwasser. Jan hingegen mag Mineralwasser mit wenig Kohlensäure (Medium) viel lieber. Zusätzlich habe ich mir Himbeeren, Limetten und Zitronen gekauft. Abends finde ich es ganz erfrischend, wenn mein Mineralwasser einen leckeren Geschmack hergibt.

2) Mein Notizzettel

Ich finde es bei solchen Challenges immer sehr hilfreich, wenn man rückblickend für sich selbst ein kleines Fazit daraus ziehen kann. Dies funktioniert meiner Meinung nach am Besten, wenn man sich während der Woche immer mal wieder Notizen zum Trinkverhalten macht.

  • Trinke ich genug?
  • Fällt mir der Verzicht auf Kaffee und Co. schwer?
  • Spüre ich eine Veränderung durch das Trinken von Mineralwasser?

Diesen Notizzettel kann ich euch wirklich ans Herz legen. Auch hier wäre es spannend, sich danach mal auszutauschen. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar coole Ideen, dann immer her damit.

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Laura

    geschrieben am 31. Mai 2016

    Ich finde die Aktion super, weil ich es mag, mich und meinen Körper ab und zu mal zu challengen. Ich denke nämlich, dass man bei solchen Aktionen immer sehr viel über sich selbst lernt und dabei merkt, wie viel oder was man eigentlich wirklich braucht. Ich habe zum Beispiel in der Fastenzeit auf Süßigkeiten verzichtet und zwar nicht aus dem Grund, weil ich abnehmen wollte, sondern weil ich mir wieder bewusst werden wollte, wie viel ich eigentlich brauche. Die Fastenzeit ist ja jetzt schon etwas her und natürlich esse ich auch wieder Süßigkeiten, jedoch nicht hier und da zwischendurch, sondern zum Genießen.
    Genau das kann die Wasserwoche auch bewirken. Wenn man beispielsweise im Alltag sehr viel Kaffee oder Softgetränke trinkt, kann einem das wieder bewusst werden lassen, dass man diese Getränke nicht zwingend braucht und sie wieder als Genussmittel wahrnimmt.
    Haltet also durch und fangt wieder an verschiedene Sachen bewusst zu genießen!
    Viel Spaß euch allen und ganz viel Motivation von mir.

    Antworten
  • @genusskuss_

    geschrieben am 31. Mai 2016

    Als Inspiration:
    Ich gebe aufgeschnittene Trauben, Heidelbeeren, Minze oder Ingwer gerne mit ins Wasser oder -wenn ich es gerne kühler hätte- gefrorene Trauben.

    Antworten
  • Lottie

    geschrieben am 1. Juni 2016

    Die Wasserwoche find ich so so so so so so so cool! Ich mache diesmal nicht mit, wobei es letzte Woche in Griechenland fast zwangsläufig passiert ist, da es dort nur Wasser und schlechten Kaffee gab. Grade ohne Kaffee geht es mir tatsächlich besser und meine Haut ist immer viel klarer! Bin mal gespannt wie die Woche für dich läuft!
    Lottie
    http://www.lottieslife.com

    Antworten
  • Fanny

    geschrieben am 1. Juni 2016

    Ich mache die Wasserwoche nächste Woche 🙂 Ich bin am Wochenende zu einer Hochzeit eingeladen und da kann bzw. will ich nicht nur Wasser trinken 😉 Aber ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt wie es wird und ob ich es durchhalten werde 🙂
    Ich mache das ganze aber noch ein klein wenig krasser: da ich ja sowieso auf meinen geliebten Kaffee mit Milchschaum verzichten muss, werde ich eine vegane Woche machen 🙂 ich ernähre mich ohnehin schon vegetarisch und möchte das Experiment mal machen 🙂

    Antworten
  • Ulrike

    geschrieben am 1. Juni 2016

    Ich bin jetzt auch seit Montag dabei. Montag hatte ich mega Kopfweh und habe pausenlos gegähnt. Gestern ging es schon besser. Heute fühl ich mich fit, erst auch ohne Kopfweh. Die kammen heute nachmittag wieder. Ich trinke sonst 3 -5 Becher Kaffe am Tag. Erst jetzt merke ich wie sehr der Kaffe doch den Körper beeinflusst und wie abhänig ich bin. Das ist spannend. Ich trinke nun morgens neben meinem Wasser Früchte oder Kräutertee. Zitronengras und rote Früchte (Ohne Hagebutte) trinke ich am liebsten. Schmecken auch Kalt gut. Ansonsten trinke ich auch wie du amliebsten ohne Kohlensäure. 3- 4 Lieter funktioniert ohne Probleme. Du könntest noch, sofern du es magst Pfefferminze oder Melisse zum aromatisieren ausprobiern

    Antworten
  • Sarah

    geschrieben am 2. Juni 2016

    Liebe Lou 🙂
    Ich würde mich sehr über einen Blog Beitrag zu deinen Büchern freuen! Außerdem bin ich heute auf diese Seite gestoßen http://www.thesecret.de/ . Hört sich ganz Interessant an und die Bücher wären vielleicht auch was für dich? 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    Antworten
  • Mina

    geschrieben am 2. Juni 2016

    Hey Lou,

    Du hattest nach Workoutwünschen für YouTube gefragt – ich bin noch immer am Knie verletzt und kann daher nur wenig machen. Würd mich daher sehr über ein Workout freuen, bei dem die Knie nicht belastet werden 🙂 da viele Freunde auch Probleme mit den Knien haben oder hatten und sowas ja immer sehr langwierig ist und man wenig dazu findet, ist das vielleicht auch für andere Leute spannend, hoffe ich 🙂

    Danke schonmal!!

    Antworten
  • juline

    geschrieben am 2. Juni 2016

    Findet das Workout in Frankfurt am Sonntag eigentlich noch statt ? 🙂

    Antworten
  • Susi

    geschrieben am 3. Juni 2016

    Ich trinke auch sehr gerne und viel Kaffee! Die letzten paar Wochen habe ich es mir angewöhnt nicht mehr als 2 Tassen pro Tag zu trinken (vorher waren es oft 5).
    Das funktioniert total gut. Zusätzlich versuche ich natürlich auseichend Wasser zu trinken, was mir auch relativ leicht fällt. Mit Zitronen oder Limetten schmeckt es wirklich sehr erfrischend 🙂

    Aja, tolle Übungen für das kurze Workout. Burpees und Kniebeugen sind sowieso schon Klassiker! Aber auch Kommandos kann ich weiterempfehlen 😉

    LG Susi

    Antworten
  • Ann-Sophie

    geschrieben am 4. Juni 2016

    Hey Lou:)
    Könntest du mal einen Beitrag über deine 10 Lieblings- Frühstücks, Mittag und Abendessen- Ideen schreiben? Liebe Grüße:)

    Antworten
  • Lisa

    geschrieben am 5. Juni 2016

    Heyyy 🙂
    Ich habe die Wasserwiche nicht mitgemacht und werde sie erstmal nicht machen. Ich trinke nämlich zu wenig und ohne abwechslung fällt mir das Trinken noch schwerer. Ich trinke durchschnittlich zwischen 500 ml und 1 l und bräuchte deshalb dringend tipps wie man sich zum trinken motivieren kann oder halt einfach mehr trinkt. Ich würde mich über Tipps echt freuen 🙂

    Antworten
  • Tamino

    geschrieben am 29. Juni 2016

    Ich finde diese Aktion SUPER! Da ich kein verlangen nach Trinken spüre, fällt es mir schwer am Tag reichlich zu trinken. Es hat mir wirklich geholfen und ich werde weiter dran arbeiten und versuchen daran zu denken reichlich Wasser am Tag zu trinken.

    LG Tamino

    Antworten

Letzte Beiträge in Laufen

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit