Alle Beiträge Laufen

Gerolsteiner Fitness Challenge – Let’s get it started!

Dieser Blogeintrag ist Kooperation mit Gerolsteiner entstanden und beinhaltet Werbung. Es ist soweit! Heute geht’s los – die Gerolsteiner Fitness Challenge. Für alle, die vielleicht erst seit ein paar Tage auf unserem Blog mitlesen, hier findet ihr ein paar Infos zur Challenge. In dieser Woche sollt ihr euch bewegen, Spaß haben und neue Sportarten ausprobieren. Wie sieht denn euer Sportprogramm für die kommende Woche aus? Habt ihr einen Schrittzähler, um eure tägliche Bewegung festzuhalten? Habt ihr vor eine neue Sportart auszuprobieren?

Im Gerolsteiner Trainingsplan wird jeden Tag etwas Neues ausprobiert. Ich werde euch am Montag (also heute) und am Freitag mit zwei YouTube Workouts unterstützten. Diese werden wir gemeinsam durchpowern und definitiv ins Schwitzen kommen. Klickt einfach auf den jeweiligen Link im Trainingsplan und legt los!

Di: Joggen
Mi: Joggen
Do: Power Yoga
Sa: Mountainbiken
So: Regeneration

Bevor ihr loslegt, möchte ich euch noch ein paar wichtige Fitness- Basics mit auf den Weg geben. Sport bedeutet nicht nur Bewegung und Schwitzen, sondern auch achtsam mit seinem Körper umzugehen und sich mit seinem Körper und deren Mechanismen auseinanderzusetzen.

  1. Aufwärmen. Vergesst nicht euch vor jedem Workout aufzuwärmen, damit eure Muskulatur warm wird und gut durchblutet ist. So beugt ihr möglichen Verletzungen während dem Sport vor.  Zum Aufwärmen eignen sich z.B. ein Springseil oder Hampelmann Übungen, damit der gesamte Körper schnell aufgewärmt wird.
  2. Schlafen. Schlaf ist wichtig. Wenn ihr im Alltag neben der Arbeit dann noch eurem Körper beim Sport etwas Gutes tut, solltet ihr darauf achten, dass ihr euch Ruhephasen gönnt. Mindestens acht Stunden Schlaf sollten es schon sein, besser noch neun. Vor Abschluss der Ruhephase gleich wieder zu trainieren, kann euren Körper negativ belasten.
  3. Trainingslevel. Oft will man von Anfang an 100% geben und möglichst schnell Erfolge sehen. So einfach ist das aber nicht. Euer Körper benötigt ganz individuell seine eigene Zeit, um sich beim Sport entfalten zu können. Trainiert deshalb unbedingt auf einem Wohlfühl- Trainingslevel. Wer am Anfang bereits zu viel Gas gibt, wird oft durch den Motivationskiller gestoppt.
  4. Dehnen. Ich persönlich möchte mein kleines Dehnprogramm nach dem Sport nicht mehr missen. Es ist für Körper und Seele entspannend. Wichtig hierbei ist, dass ihr euch nach dem Training dehnt. Vor dem Training ist ein kleines Aufwärmeprogramm völlig ausreichend.

Wenn ihr diese Tipps während der Gerolsteiner Fitness Challenge beherzigt, kann doch gar nichts mehr schiefgehen. Der Spaß in dieser Woche soll an erster Stelle stehen. Seid ehrgeizig und ambitioniert, aber erwartet gleichzeitig nicht, dass ihr in jeder Sportart 120% geben müsst. Ich bin gespannt auf euer Feedback und welche Sportart euch am am meisten zugesagt hat. Sportliche Grüße, eure Lou.

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  • Avatar
    Resa
    5. September 2016 at 18:37

    Hey Lou!

    Ich bin heute erst auf die Fitness-Challenge aufmerksam geworden und finds ne mega coole Sache. Auch, dass du uns auch zwei deiner Workouts mit auf den Weg gibst. 🙂
    Habe allerdings nicht das verlinkte Oberkörperworkout gemacht, sondern das neueste Rückenworkout von deinem Channel, einfach weil ich mal wieder zu meinen Gewichten greifen wollte.
    Mir hats total viel Spaß gemacht und ich hab ganz vergessen, wie anstrengend das sein kann! 😀 Hoffentlich bin ich morgen noch in der Lage meinen Stift zu halten 😀 Ansonsten gibts ne Runde Yoga für zwischendurch. Danke für deine Motivation, die du uns jeden Tag mit auf den Weg gibst! Freue mich schon auf das Workout am Freitag!

    • fit_trio
      fit_trio
      7. September 2016 at 10:48

      Ahhh wie cool liebe Resa 🙂
      Freut mich total, dass du dabei bist und es dir so viel Spaß macht.
      Dann powern wir am Freitag wohl das Workout gemeinsam durch.

      Liebe Grüße an dich

  • Avatar
    Anna
    6. September 2016 at 10:24

    Wow, das hört sich ganz schön anstrengend an. Schade, dass ich bei solchen Sachen nicht mitmachen kann, da ich zweimal die Woche noch Fußballtraining habe. Und zweimal am Tag Sport ist für mich leider nicht möglich. Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg. Machst du das Power-Yoga zu hause oder im Studio?

    • fit_trio
      fit_trio
      7. September 2016 at 10:47

      Hallo liebe Anna 🙂
      Ich selbst habe Power Yoga auch noch nicht ausprobiert – werde es aber definitiv nochmal machen.

      Ganz liebe Grüße und ich werde dann berichten.

  • Avatar
    Janina
    6. September 2016 at 11:14

    Ich liebe sportliche Herausforderungen – und das hier ist ja quasi eine Challenge 🙂
    Ich bin begeisterte Läuferin, aber Abwechslung ist immer toll bzw. sogar nötig.
    Wie schön, dass ihr so viele Menschen zu einem gesunden, sportlichen, selbstliebenden Leben motiviert ohne dogmatisch zu werden!
    Ich gehe dann mal auf Youtube eure Videos durchpowern 😉

  • Avatar
    Lea
    7. September 2016 at 10:32

    Das klingt richtig gut! Ich wollte schon immer mal Power Yoga ausprobieren. Es ist schön dass der Plan so abwechslungsreich ist 🙂
    liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

  • Avatar
    Annie
    13. September 2016 at 12:22

    Hey liebe Lou,
    echt ein toller Post! Oft werden die einfachsten Basics vergessen,
    mein Problem ist meistens das Trinken… 🙂

    Mal eine Frage in die Runde: Ich komme aus Hamburg und suche eine Trainingspartnerin / Trainingspartner.
    Falls jemand Lust hat, meine Mailadresse steht auf meinem Blog!

    Liebe Grüße
    Annie

    http://northernclassic.blogspot.de/

  • Avatar
    Jule
    14. September 2016 at 18:51

    Hallo Lou,
    könntest du bitte nochmal den Link für das Unterkörper-Workout aktualisieren? Leider geht der Link nicht mehr :(.
    Vielen Dank!

  • Avatar
    nissi
    10. Oktober 2016 at 19:23

    hey liebe Lou, ich würde mir gerne einen Sportplan zusammenstellen. Mir fehlt aber bisschen die Übersicht. Ich fange erst an mit dem Sport, weil ich vorher zu faul war 🙁 Aber jetzt bin ich motiviert und möchte durchstarten, mir fehlt aber irgendwie der Überblick. Hab mir einige Blockeinträge von dir durchgelesen und würde gerne deine Workouts durchpowern. Kannst du mir vielleicht bitte helfen wo ich da am besten anfange bei deinen YouTube Videos? Würde gerne zu Hause durchpowern !
    Danke schon mal im Voraus,
    ganz liebe Grüße, Nissi 🙂

    Ps: würd mich freuen, wenn du wieder mal nach Wien kommen würdest. 🙂

    • fit_trio
      fit_trio
      11. Oktober 2016 at 15:17

      Huhu 🙂
      Es kommt bald eine Challenge auf YouTube, an der ihr alle teilnehmen könnt. Sei gespannt 🙂

  • Avatar
    Notburga
    28. Februar 2017 at 15:44

    Hallo Lou!
    Fitness bedeudet für mich den Kopf abzuschalten und Spaß zu haben. Ein weiterer Grund ist, nicht sofort aus der Puste zu sein und gegen meinen eigenen Schweinehund zu kämpfen!
    Ich wachse gerne über meine eigenen Grenzen hinaus!
    Zur Motivation lese ich gerne eure Instagrambeiträge und Videos.
    Danke für tolle Bilder, Videos, Texte und Gewinnspiele!
    Grüße aus Österreich! 🙂

Hinterlasse eine Antwort