Häufige Fehler beim Training

Durch die zahlreichen Mails, die ich von euch bekomme und meine gesammelten Erfahrungen während meiner Arbeit im Fitnessstudio, habe ich mir gedacht, dass es euch helfen kann, wenn ich mal die vier größten Fehler während dem Training wiedergebe. Vielleicht erkennt sich ja jemand in diesem Blogpost wieder und kann dadurch sein Training optimieren.

Stundenlanges Cardiotraining

Dieses Phänomen tritt sehr oft im Fitnessstudio auf. Die Mädels möchten abnehmen und stehen gefühlte drei Stunden auf dem Laufband oder auf anderen Cardiogeräten. Sie denken, dass die während des Trainings verbrannten Kalorien beim Abnehmen am ausschlaggebendsten sind. Und wenn sie dann noch auf die (meist nicht genaue) Anzeige des errechneten Energieverbrauchs schauen, sind sie meist frustriert. Da liegt auch schon der Fehler meiner Meinung nach.

Um also am Abbau von Körperfett zu arbeiten, müsst ihr nicht 3 Stunden auf dem Cardiogerät stehen. Je mehr Ausdauertraining ihr nämlich macht, desto mehr Muskelmasse könnt ihr verlieren. Anders ausgedrückt: steht ihr stundenlang auf dem Laufband, esst wenig und macht kein Krafttraining, werdet ihr mit Sicherheit nicht eure Muskulatur fördern. Muskeln verbrennen aber Fett und sorgen für einen festen und straffen Körper. Ich persönlich finde eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining am sinnvollsten. 30-40 Minuten intensives Krafttraining und danach ein 30-minütiges Ausdauertraining auf dem Laufband etc. .

Fitnessblog_Fit_Trio_Fehler_beim_Training_2

Gezieltes Training, um die Problemzonen zu bekämpfen

Ein weiteres Problem ist die Unwissenheit. Viele Frauen glauben immer noch, dass sie gezielt ihre Problemzonen wegtrainieren können. Das stimmt aber nicht. Niemand kann euch zu 100% sagen, wo ihr zuerst abnehmen werdet. Anstatt stundenlang ausschließlich den Bauch zu trainieren, weil ihr denkt, dass ihr dadurch Körperfett an der besagten Stelle verliert, solltet ihr meiner Meinung nach ein Ganzkörpertraining absolvieren und gezielt noch weitere 1-2 Übungen für den Bauch auswählen.

Euer Workout ist kein Kaffeeklatsch

Egal ob im Fitnessstudio oder im Park. Schon oft habe ich beobachtet, dass eine Übung durchgepowert und danach fast fünf Minuten aufs Handy gestarrt wird. Zwischendurch wird nochmal mit der Freundin gequatscht und irgendwann dann mit der nächsten Übung begonnen. Das ist natürlich keine gute Voraussetzung, um ein anständiges und effektives Workout zu absolvieren. Überlegt euch also, ob ihr beim nächsten Mal das Handy nicht in der Tasche lassen möchtet und euch einfach mal 60 Minuten auf euch und die Übungen konzentriert.

Zu wenig Essen

Ganz viele Frauen essen vor dem Training zu wenig – manchmal auch gar nichts. Sie haben Angst, dass sie ansonsten während dem Training keine Kalorien verbrennen. Nach, aber auch während dem Training benötigt euer Körper viel Energie. Kleine Snacks vor dem Training und eine ausgewogene Mahlzeit nach dem Training helfen euch dabei, Fortschritte beim Training zu erzielen. Denkt immer daran, dass die Muskeln, die ihr beim Training aufbaut, Energiekiller sind und euch beim Abnehmen helfen.

Fitnessblog_Fit_Trio_Fehler_beim_Training_3

 

About Lou

Louisa Dellert. Neugierig, abenteuerlustig und sehr emotional. Wie das mit Nachhaltigkeit, Politik und Selbstliebe zusammenpasst? Manchmal weiß ich das auch nicht so genau. Aber lest selbst! Viel Spaß auf meinem Blog

23 Comments

  1. Avatar Lea sagt:

    Sehr interessanter Post! Ich war auch so jemand der früher im Fitnessstudio zwischen den Sätzen bei der Beinpresse 15 minütige Pausen eingelegt hat um mit Freunden zu schreiben. 😀 😀
    Liebe Grüße, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

  2. Avatar Jini sagt:

    Schöner, kurzer, knackiger Beitrag! Hat mir gut gefallen! Die wesentlichen Punkte hast Du super auf den Punkt gebracht 🙂

  3. Avatar Alicia sagt:

    Hey Lou, wieso verliert man denn beim Ausdauertraining Muskelmasse? Hat das damit zutun, dass der Körper erst Muskelmasse abbaut und dann Fett? Ich baue nämlich zusätzlich zum Krafttraining (ca. 3-4 Mal die Woche) noch 1 bis 2 Cardio Tage ein, an denen ich 40min Hügellauf mache. Macht mir mittlerweile super viel Spaß, aber Muskelmasse würde ich dabei ungern verlieren 😀
    Liebe Grüße! Genießt den Urlaub 🙂

  4. Avatar Tina sagt:

    Wahre Worte. Das beobachte ich auch im Fitnessstudio. Viele die die ganze Zeit das Handy in der Hand haben. Meins ist immer in der Tasche oder zu Hause. Ist viel sinnvoller so. Und was noch zu beachten ist, nach zwei Mal Fitnessstudio hat man nicht gleich abgenommen. Abnehmen ist ein sehr langer Prozess dafür hält er dann aber 🙂

  5. Avatar Lea sagt:

    Schreibe hier dann auch mal meinen ersten Kommentar 😀
    Sehr informativ, danke dir!
    Zu den quatschenden Frauen im Gym werde ich nur, wenn ich mit meiner besten Freundin trainieren gehe, was zum Glück nur einmal im Monat vor kommt (da fühlt es sich fast wie Urlaub an :P)
    Und was das Essen betrifft, da muss ich leider auch in den Spiegel schauen. Ich habe lange Zeit Viel zu wenig gegessen und bin dann regelmäßig beim sport ohnmächtig geworden. Alle dachten ich hätte einen hirntumor oder einen Herzfehler. .. dabei lag es nur ab meiner (nicht-) Esserei.

    Toller Post!
    Liebe Grüße,
    Lea

  6. Avatar Jana sagt:

    Hey Lou,
    die Bilder zu deinem Beitrag sehen toll aus. Besonders sind mir die Schuhe ins Auge gefallen, leider konnte ich sie auf der Reebok- Seite nicht finden. Was ist das für ein Modell?

    Liebe Grüße,
    Jana

  7. Avatar Katharina sagt:

    „Je mehr Ausdauertraining man macht, desto mehr Muskelmasse verliert man.“ – also da muss ich dir ganz vehement widersprechen, das stimmt so einfach nicht. Ich bin seit Jahren Leistungssportlerin im Ausdauersport und das ist reiner Schwachsinn.

  8. fit_trio fit_trio sagt:

    Liebe Katharina Laue, ob das SCHWACHSINN ist können wir ja hier konstruktiv besprechen und ich möchte dich in diesem Kontext bitten auch dahingegen sachlich zu bleiben. Also meiner Meinung nach ist es (korrigiere mich wenn das nicht stimmt) sogar wissenschaftlich erwiesen, dass bei reinem Ausdauertraining wenig Muskulatur aufgebaut wird bzw. abgebaut, wenn Mädels kein Krafttraining (mehr) machen. Ich denke du als Leistungssportlerln stellst dich nicht nur jeden Tag eine Stunde auf das Laufband, richtig! Du wirst doch mit Sicherheit auch Krafteinheiten einlegen – so kenne ich es zumindest von Leistungssportlern. Und du wirst auch nicht jeden Tag deine Muskeln immer und immer wieder gleich belasten, oder! Neue Reize=Muskelaufbau. Und wenn sich im Studio Mädels jeden Tag auf das Cardiogerät schwingen bauen sie mit Sicherheit keine Muskeln auf und verlieren schlimmstenfalls an Muskulatur, weil sie wenig essen (Diäten, Ernährungsumstellung). Scheibe mir gern deine Meinung, aber sann bitte doch ohne „schwachsinnige“ Wörter 🙂 LG

  9. Avatar Fanny sagt:

    Danke für den tollen Beitrag 🙂
    Bei dem Kaffeeklatsch fehlt eigentlich nur noch, dass man mit seiner Gerätebesetzung anderen Leuten das Gerät in der Zeit „wegnimmt“, die eigentlich nur darauf warten, dass es frei wird 😉 Wir sind schließlich nicht auf Malle oder so 😀

  10. Avatar Julia sagt:

    Vielen Dank für den tollen Blog Post. Ich war auch so eine „3-Stunden-Laufband-Kandidatin“ ????. Habe mich im Fitnesscenter wirklich jedes mal bis zur vollen Erschöpfung ausgepowert und das Ergebnis war einfach nur frustrierend weil ich von mal zu mal schwächer geworden bin. Nachdem mir das dann zum Glück irgendwann mal gereicht hat habe ich endlich angefangen auf meinen Körper zu hören der einem eigentlich ziemlich gut sagen kann wann genug ist ????????. Danke, dass du die Fitnesskomponente mal von einem echt vernünftigen Blickwinkel betrachtest! Das Internet ist leider voll von „schlechten“ Work-Out Ideen die meiner Meinung nach nichts mehr mit gesund zu tun haben.

  11. Avatar Laura sagt:

    Hi Lou, du schreibst immer, dass du mit dem Krafttraining anfängst und danach erst Cardio machst. Dazu eine Frage: Früher wurde einem immer erzählt, dass man erst Cardio machen soll um die Muskeln aufzuwärmen. Ist man davon inzwischen abgekommen? Bzw kann ich wirklich mit „kalten“ Muskeln direkt mit Krafttraining anfangen? Würde mich sehr interessieren.
    Ansonsten wie immer ein toller Post 😉
    Ps: Könntet Ihr (Jan müsste das ja eigentlich alles auch gut wissen durch sein Studium) mal etwas schreiben bzgl „die schlimmsten Fitnessstudio-Geräte-Fehler“? Ich sehe so oft v.a. Mädels die sich durch zu schwere Gewichte und falscher Ausübung die Bandscheiben ruinieren…v.a. am Rückenstrecker (?) und es gibt bestimmt noch andere „Gefahren“.

  12. Avatar Steven sagt:

    Schöner Beitrag, welcher alles genau auf den Punkt bringt. Da ich selbst Trainer bin, fallen mir diese Fehler immer wieder bei Kunden auf. Außerdem habe ich diese Fehler auch alle gemacht, außer den „Kaffeeklatsch“ :D.

    Liebe Grüße
    Steven

    http://www.stevenmilesgrote.de/

  13. Avatar Linda sagt:

    Super Beitrag!
    Ich mache auch extra Krafttraining im Kurs -da wird 50 min durchgepowert ohne quatschen.

  14. Avatar Josephine sagt:

    Ich hab mal gelesen, dass man davon bereits wieder abgekommen ist. Die Reihenfolge bleibt dir überlassen. Die „kalten Muskeln“ sollten aber in jedem Fall vorher aufgewärmt werden.

  15. Avatar Lottie sagt:

    Bei mir ist es definitiv so dass die Mischung es bringt – Laufen, Cardio, Krafttraining. Und immer gut essen! Vorher und nachher! Das ist gaaaaanz wichtig um ein gutes Workout zu schaffen und Muskeln aufzubauen!
    Gaaaaaanz liebe Grüße aus London!
    Lottie
    http://www.lottieslife.com

  16. Avatar Marina sagt:

    Toller Beitrag 🙂 Ja mit dem essen ist so eine sache. Dabei ist es sehr wichtig. Ohne eine vernünftige Grundlage kann man im Training gar nicht die maximale Leistung abrufen. Zudem ist es auch nicht gesund.

  17. Avatar Nathalie sagt:

    Hammer Post. Viele Frauen denken wirklich mit 10 Stunden Cardio am Tag mega schlank zu werden. Auch ich habe früher so gedacht bis ich mich intensiv mit Sport und Ernährung auseinander gesetzt habe. Weiter so :*

  18. Avatar octofit sagt:

    Ich freue mich immer, wenn Frauen andere Frauen dazu auffordern, mehr zu essen! Mit glauben die Frauen ja leider oftmals nicht. Und dann wundern sie sich, dass sie beim Sport keine Leistung bringen und sich auf der Waage auch nichts tut…

  19. Avatar Christian sagt:

    Hallo,

    ich finde euren Artikel sehr gut. Ich habe die Erfahrung gesammelt, dass es die Mischung macht.
    Ich trainiere häufig mit hohen Intensitäten (HIIT) und kombiniere mit 10 km-Läufen. Für mich ist dies ein sehr gutes Training und jeder sollte ein Stück weit schauen was zu einem passt. Denn wichtig ist es konstant dabei zu bleiben und motiviert zu sein.

    Viele Grüße

  20. Avatar Stine sagt:

    Das ist ein sehr guter Post! Ich habe eine kleine Frage, woher ist diese coole Sporthose? Die ist mega!
    Liebe Grüße, Stine

  21. Lou Lou sagt:

    Huhu 🙂
    Die ist schon alt und von H&M.
    Ganz liebe Grüße

  22. Avatar Colli211 sagt:

    Hey Lou,
    Ich gehe 3x laufen in der Woche , Esse gesund und bewusst und mache ab und an Übungen zu Hause (Muskelaufbau) oder schaue mir Workouts von dir an.
    ABER ich bekomme meinen Bauch nicht weg nur die Beine werden schlanker und muskulöser. Was mache ich falsch ? ??
    Liebe Grüße Nicolle

  23. Lou Lou sagt:

    Du kannst leider nicht entscheiden wo du zuerst abnimmst.
    Du musst Geduld haben und in der Hinsicht mit deiner Ernährung und dem Training diszipliniert sein.
    Aber bitte auf einem gesunden Weg.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.