Alle Beiträge Food Hauptgerichte Rezepte

Vegetarische Brokkoli- Lasagne

Jan und mir hat es so gut geschmeckt, dass ich das Rezept einfach online stellen MUSSTE. Mir liegt besonders abends Fleisch schwer im Magen und daher war diese Lasagne eine willkommene Abwechslung. Der Fit Trio Fitnessblog wünscht euch viel Spaß beim Nachkochen und wir freuen uns schon auf euer Feedback. #yummiiii

Die Zutaten

  • Lasagne-Platten
  • 2 Dosen Tomatenstückchen
  • Brokkoli
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Tüte Auflauf- Käse
  • Basilikum
  • Oregano, Salz, Pfeffer

Fitnessblog_Vegetarische_Brokkoli_Lasagne_2

So geht’s

  1. Den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und und in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Ich würde an eurer Stelle den Brokkoli nicht länger als 4 Minuten im Topf kochen lassen. Der Brokkoli wird sonst ziemlich breiig und man erkennt von den Röschen nichts mehr.
  2. Die Tomatenstücken in einem Topf zum Kochen bringen. Mit Pfeffer, Salz und Oregano nach belieben würzen. 4-5 Basilikum-Blätter hinzugeben.
  3. Den Ofen auf 200° Grad vorheizen.
  4. Den Brokkoli nun zu den Tomatenstückchen hinzugeben und kurz köcheln lassen.
  5. Nun den Boden der Auflaufform mit der Tomaten- Brokkoli Sauce eindecken.
  6. Danach kommt die erste Schicht Lasagne-Platten hinzu. Dann wieder Tomaten- Brokkoli Sauce; immer im Wechsel.
  7. Ganz oben wird mit Creme Fraiche und danach mit dem Auflauf- Käse „abgeschlossen“.
  8. Die Auflaufform kommt für ca. 20-25 Minuten in den Ofen.

Kleiner Tipp: Wenn der obere Käse nach wenigen Minuten im Ofen schon braun ist, könnt ihr die Auflaufform mit Alufolie abdecken. So wird der obere Käse nicht schwarz und der Auflauf kann noch einige Minuten im Ofen bleiben.

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  • Avatar
    Kathleen
    16. November 2015 at 10:20

    Das klingt richtig lecker. Ich bin ja ein absoluter Fan von Gemüse-Lasagne, aber mit Brokkoli hatte ich es noch nicht ausprobiert. Das wird in den nächsten Tagen aber auf jeden Fall mal gemacht.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/

  • fit_trio
    fit_trio
    16. November 2015 at 10:54

    Unbedingt ausprobieren 🙂 ich fand es suuuuper lecker LG

  • Avatar
    Vivien
    16. November 2015 at 20:37

    Hallo, das klingt wirklich lecker!
    Wie viel Brokkoli hast du denn für die Lasagne verwendet und für wie viele Personen ist das Rezept? 🙂

  • Avatar
    Miri
    17. November 2015 at 11:10

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe gestern euren Blog durchstöbert und dieses grandiose und einfache Rezept entdeckt. Lange habe ich nach einem Rezept dieser Art gesucht und es glücklicherweise gefunden. Nach der Arbeit habe ich mich sofort an die Zubereitung gemacht, denn wie es der Zufall will hatte ich alle Zutaten daheim.
    Fazit: Die Zubereitung ist super einfach, schnell und es schmeckt unglaublich gut. Danke das ihr so motivierend seid, ihr habt einen tollen Blog. Weiter so! 🙂

  • fit_trio
    fit_trio
    18. November 2015 at 8:33

    Miriiiii das freut uns total 🙂 Schön, dass wir dich inspirieren konnten LG

  • fit_trio
    fit_trio
    18. November 2015 at 8:34

    Ich habe einen Brokkoli Kopf verwendet und die Lasagne hat für Jan und mich gereicht 🙂

  • Avatar
    Steffi
    18. November 2015 at 15:43

    Ich hab die Lasagne heute Mittag gemacht, allerdings musste ich den Brokkoli mit Karotten ersetzen, weils im Geschäft um die Ecke keinen gegeben hat. Hat trotzdem super geschmeckt und dass das Rezept so leicht veränderbar ist und viele Varianten anbietet macht es doppelt gut. Dankeeee 🙂

  • Avatar
    Scarlett_Fox
    1. Dezember 2015 at 21:52

    Nachdem ich den Nudelauflauf mit cocktailtomaten und die kürbissuppe schon probiert habe, kann ich nun auch dieses Rezept aus vollster Überzeugung für gut befinden 🙂

  • fit_trio
    fit_trio
    1. Dezember 2015 at 22:00

    Das freut uns 🙂

  • Avatar
    Sherbano
    14. Dezember 2015 at 12:42

    Wie viel calorien ist drin?

  • fit_trio
    fit_trio
    14. Dezember 2015 at 22:18

    Kann ich dir nicht sagen, aber das sollte dir egal sein bei dem leckeren Gericht 🙂

Hinterlasse eine Antwort