Alle Beiträge Food Hauptgerichte Rezepte

Thunfisch Pizza- Boden- leicht gemacht!

Also diese Pizza gehört ab jetzt definitiv zu einem MUSS in dem Speiseplan von Fit_Ttrio, dem Fitnessblog aus Braunschweig! Um euch die Angst vor zu intensiven Thunfischgeschmack vorweg zu nehmen: Je nachdem mit was ihr die Pizza belegt, kann der Geschmack in verschiedene Richtungen gehen! Den Thunfisch schmeckt man eigentlich nur sehr milde heraus! Auf jeden Fall ist dieser Pizzaboden 354534 mal geiler als der Boden einer Tiefkühlpizza!

Und so wird’s gemacht

Für den Teig zuerst eine Dose Thunfisch (eingelegt in Sonnenblumenöl) gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, anschließend zwei Eier dazugeben und alles gut durchkneten/ rühren. Am besten geht dies mit einer Gabel oder einem Schneebesen!

Wenn der Thunfischteig gut vermengt und breiartig ist, habt ihr alles richtig gemacht und könnt ihn nun gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Am besten macht ihr das auch mit einer Gabel, so kann man ihn gleichmäßig platt drücken. Bitte nicht zu dünn, sonst fällt euch später alles auseinander!

Nun kommt der Teig in den bei 180° C vorgeheizten Ofen für 15 – 20 Minuten.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Soße und die anderen Zutaten, mit denen eure Pizza belegt werden soll, vorbereiten. Ich habe für meine Pizza Creme Fraiche, Tomaten, Zwiebeln und Pizzakäse ausgewählt! Wenn der Teig fertig ist könnt ihr ihn aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und ihn dann mit dem Creme Fraiche dünn bestreichen. Danach kommen alle anderen Zutaten auf die Pizza.

Im letzten Schritt bestreut ihr die Pizza noch mit Käse und dann ab in den Ofen für 10 – 12 Minuten bei 180° C.

Übrigens: wer Angst hat abends eine Pizza zu essen: man nennt diesen Pizzaboden auch „Low Carb“- Pizzaboden! 🙂 Probiert es auch und zeigt uns eure Bilder unter dem Hashtag #fittriocommunity

Fitnessblog_Thunfisch_Pizzaboden_2

Das könnte dich auch interessieren

31 Kommentare

  • Avatar
    Rabea151
    26. Juni 2015 at 9:01

    Wer keinen Thunfisch mag (wie ich) kann auch Blumenkohl nehmen! Selbes Prinzip, Blumenkohl kleinmachen und mit Ei und Co. vermischen, den Boden backen und dann belegen!
    Hat mir auch super geschmeckt, ich habe sogar eine Hawaii daraus gemacht! (bei Thunfisch vielleicht nicht unbedingt :D)

  • Avatar
    Laura
    26. Juni 2015 at 9:40

    Gibt es eine Alternative zum Thunfisch ? 🙂

  • Avatar
    Louise
    26. Juni 2015 at 10:35

    Ihr werdet echt immer besser mit euren Rezept-Ideen. TOP! Nach der Zucchini-Spagetti-Bolognese werde ich auch dieses hier testen. Das Bild macht Lust auf mehr und wenn es so schmeckt wie es aussieht eine schöne Low-Carb Alternative für alle Pizza-Junkies.

    Lieben Gruß, ebenfalls aus Braunschweig !
    Louise

  • Avatar
    Corinni
    26. Juni 2015 at 18:44

    Gerade im Ofen 🙂 sieht super lecker aus und passt perfekt zu dem heutigen Trainingstag ???? vielen Dank für eure tolle Motivation in allen Bereichen! Dank euch ist der Einkaufswagen nun immer bunt und mein Spaß am kochen ist zurück ????

  • Avatar
    Sarah
    27. Juni 2015 at 18:09

    Ein Glück habe ich das vorm Einkaufen gelesen 🙂 Klingt super lecker und wird direkt ausprobiert!

  • Avatar
    Freddy
    27. Juni 2015 at 18:29

    Für mich ist der Thunfischboden auch die perfekte Alternative zur Pizza, die es sonst so gibt – mit Kochschinken, Paprika und Käse schmeckt man den Fisch auch kaum noch durch. Blumenkohl werde ich definitiv auch mal ausprobieren!

    Schöner Blog übrigens – keep the great work up! 🙂

  • Avatar
    Luisa
    29. Juni 2015 at 15:02

    Heute ausprobiert und suuuuuper lecker! Man schmeckt den Thunfisch echt nur ansatzweise; da habe ich mehr den Spinat und Schinken geschmeckt. Danke für das Rezept 🙂

  • Avatar
    Julie Feels Good
    30. Juni 2015 at 11:52

    Oh wow! Das klingt super. Seit ich den Thunfisch von followfish entdeckt habe (Nachhaltig und ohne Delfin), esse ich diesen wieder sehr gerne. Der Pizzaboden kommt da genau richtig als Abendbrot-Idee!

  • Avatar
    Jasmin
    30. Juni 2015 at 16:59

    Super lecker!! Und super einfach. Anfangs dachte ich die Pizza wird nicht reichen oder eher satt machen … Aber von wegen ich bin papp satt ???????????? wirklich Top und danke ????

  • Avatar
    Jana Kim
    7. Juli 2015 at 20:40

    Oh, das ist ja eine super Idee. Vielen Dank, das Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

  • Avatar
    melissa
    7. Juli 2015 at 23:12

    Danke für die tolle Idee:) Probier‘ ich morgen direkt mal aus!

  • Avatar
    xChiaratrovatox
    9. Juli 2015 at 23:00

    Hammer idee Luisa! Ich und meine Freundin lieben dich, wir sind auch fitnessfreaks und schauen uns alles von dir und Jan an! 🙂

  • Avatar
    Rieke
    10. Juli 2015 at 13:53

    Superlecker! Man schmeckt den Thunfisch etwas raus, aber da ich meine Pizza eh immer mit Salami und Thunfisch belege, perfekt! Kommentar meiner sehr wählerischen Mittleren:“ Wie lecker ist die denn??… Äh… Was??? Ich habe gerade Thunfisch gegessen??!!??“ Hehehe… Danke dafür! Wird jetzt öfter genossen!!!

  • Avatar
    melissa
    17. Juli 2015 at 19:23

    Suuuuperlecker! Danke für die gute Rezeptidee:-)

  • Avatar
    Vanessa
    22. Juli 2015 at 20:03

    Super tolles leichtes essen 🙂 heute das erste Mal probiert und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein ????

  • Avatar
    Binasa
    5. August 2015 at 18:17

    Ich bin begeistert… Schmeckt richtig super. Sogar mein Freund ist begeistert

  • Avatar
    julia
    17. August 2015 at 11:05

    Hallo hab mal ne Frage muss man für den Teig rohe Eier nehmen?

  • Avatar
    Back_to_happiiness
    22. August 2015 at 16:53

    Geht es auch mit Thunfisch in eigenem Saft oder ist das weniger geeignet?

  • Avatar
    Julia
    5. November 2015 at 22:15

    Ich habe es endlich geschafft bzw. getraut, mich an diese Thunfischpizza zu wagen! Und ich bin echt begeistert! Ich hätte nie gedacht, dass es mit so einem Boden so lecker schmecken kann! Wird auf jeden Fall öfters in meinem Speiseplan integriert werden! Top Lou!! 🙂

  • Avatar
    Lilly
    25. November 2015 at 19:58

    Kommt in den Teig kein Mehl oder so?
    Oder nur die zwei Eier und der Thunfisch

  • Avatar
    Daniela
    6. Januar 2016 at 18:46

    Ich habe das Rezept nun auch endlich mal getestet. Es war sooo lecker! ???? Danke für das tolle Rezept ?

  • Avatar
    Felix
    9. Januar 2016 at 15:35

    Guter Tipp. Ich habe den LowCarb Teig immer komplizierter gemacht: Eier, Körniger Frischkäse und etwas gemahlene Mandeln. Aber warum einfach, wenn es auch komplizierter geht ?? 😉

  • Avatar
    Kathi
    12. Januar 2016 at 13:51

    Liebe Louisa,
    ich mache mir diese Pizza nun zum zweiten Mal und sie schmeckt einfach super!

    Vielen Dank für deine anregenden Rezepte, Workouts und Motivationen!

    Mach weiter so 🙂

  • Avatar
    Caroline
    12. Januar 2016 at 19:50

    Endlich hab ich es geschafft die Pizza mit dem Thunfischboden mal zu testen ( schon laaaange vorgenommen)
    Und sie ist einfach der HAMMER!!
    Danke für diese Inspiration :-*
    Wird jetzt auf jedenfall öfters auf den Tisch kommen 😉

  • Avatar
    Isabel
    3. März 2016 at 11:20

    heii darf ich mal fragen welche größe die Thunfisch dose bei euch hatte.? möchte das am Wochenende ausprobieren hab auch schon viele Rezepte gesehen.. man braucht meistens 2 Dosen und gut Abtropfen lassen.. sind das die ganz kleinen Dosen.? die haben ein Abtropfgewicht von 56 Gramm oder so..

    • fit_trio
      fit_trio
      4. März 2016 at 8:55

      Also bei uns hat es genauso geklapp, wie es da steht 🙂 Liebe Grüße und ein schönes Wochenendeeeeee

  • Brokkoli Pizzaboden | Fit Trio Food & Fitness Blog aus Hamburg
    27. April 2016 at 11:53

    […] ich schon den Thunfisch Pizzaboden ausprobiert habe, musste jetzt auch nochmal der Brokkoli Pizzaboden getestet werden. Die […]

Hinterlasse eine Antwort