Alle Beiträge Food Hauptgerichte Pasta Rezepte

Penne all’arrabbiata mit Garnelen

Mit diesem Gericht macht ihr absolut nichts verkehrt. Ich liebe die italienische Küche so sehr. Deswegen taste ich mich in Zukunft Stück für Stück an die leckeren Gerichte heran. Penne all’arrabbiata mit Garnelen könnt ihr natürlich auch mit Putenfleisch oder vegetarisch nachkochen. Gebt mir doch ein Feedback, ob es euch genauso gut geschmeckt hat wie mir! #yummiiii

Zutaten für 2-4 Personen

  • 400 g Garnelen
  • 2 Zwiebeln
  •  Knoblauchzehen
  • 2 rote Chillischoten
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400ml)
  • 500 g Vollkornnudeln
  • 150 g tiefgefrorene Erbsen
  • 1/2 Topf Basilikum

Und so wird’s gemacht

  1. Die Garnelen waschen und danach die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chillischoten putzen und in kleine Ringe schneiden.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Garnelen unter Wenden braten. Nebenbei mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 3-4 Minuten aus der Pfanne herausnehmen.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne nun 4 Minuten andünsten. Danach die gehackten Tomaten hinzugeben und 10 Minuten aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Zucker würzen.
  4. Die Nudeln in kochendem Salzwasser zubereiten.
  5. Die Garnelen und TK- Erbsen in die Soße geben und aufkochen lassen.
  6. Basilikum waschen  und die Blättchen vom Stiel zupfen. Kleinhacken und in die Soße hinzugeben.
  7. Nudeln abgießen und abtropfen lassen.
  8. Nudeln mit der Soße servieren und genießen!

Für die Zubereitung benötigt ihr ca. 35 Minuten Zeitaufwand. Es lohnt sich aber und ist ehrlich super easy zubereitet! Der Fit Trio Fitnessblog wünscht guten Hunger!

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Avatar
    Tabea
    9. September 2015 at 15:05

    Heute ausprobiert und ich kann nur sagen superlecker 🙂 LG Tabea

  • fit_trio
    fit_trio
    9. September 2015 at 16:48

    Das freut uns zu hören 🙂

  • Avatar
    Michael G.
    23. September 2015 at 21:27

    Danke für dieses tolle Rezept. Bin ebenfalls ein kleiner Fan der italienischen Küche und sehe ich nahezu gezwungen dieses Gericht mal zu probieren. Habe es direkt auf mein Einkaufszettel geschrieben 🙂

    Danke, ich lass nen Gruß da,

    Micha

Hinterlasse eine Antwort