Folge uns auf:

Was ihr benötigt:

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 500g Putenbrustfilet
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Oregano, etc.
  • Tomatenketchup
  • 200 ml Schlagsahne

Fitnessblog_PaprikapfanneDie Zubereitung:

  1. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Danach die Paprika waschen und in Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Dunkelgrünen Ringe beiseitelegen.
  2. Öl (ich benutze immer Kokosöl) in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei starker Hitze anbraten (von allen Seiten).
  3. Paprika und Frühlingszwiebeln hinzugeben und kurz mitbraten. Nicht zu lange, damit die Paprika schön knackig bleibt.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Oregano oder anderen Kräutern würzen. Den Ketchup (nach Gefühl), 5 EL Wasser und Sahne verrühren und dazugeben. Köcheln lassen.
  5. Kurz vor dem Servieren die restlichen dunkelgrünen Ringe auf das Gericht streuen.
  6. Dazu schmecken Vollkornnudeln, Reis, Bulgur oder einfach ein Baguette!

Fitnessblog_Paprikapfanne_2

Für den ganzen Aufwand braucht ihr nicht länger als eine gute halbe Stunde. Ich kann euch das Gericht nur empfehlen! Soooo lecker! Mit dem Ketchup müsst ihr ein bisschen nach Gefühl würzen. Ich persönlich nehme immer 6 Esslöffel! Der Fit_Trio Fitnessblog aus Braunschweig sagt: Guten Hunger an unsere #fittriocommunity .

 

 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Freddy

    geschrieben am 19. Juli 2015

    Hi ihr beiden!

    Die einfachsten Rezepte sind meistens die besten – da kann nichts schief gehen 😉

    Schönen Gruß!

    Antworten
  • Kadda

    geschrieben am 20. Juli 2015

    Hab es heute ausprobiert *_* soooooo lecker *_* danke für dieses megaaaaa leckere Rezept 🙂 freue mich schon auf den Boot Camp Guide 🙂 *_*

    Antworten
  • Lisa

    geschrieben am 20. Juli 2015

    Gab es gerade zum Abendessen, es ist Mega lecker. 🙂 habe allerdings 1 Paprika, 1/2 zucchini und ein paar röschen Brokkoli genommen. Weil ich keinen Tomatenketchup habe, habe ich 2 Löffel Tomatenmark und 1 Löffel Curry-Ketchup genommen. Wird es öfter geben ????

    Antworten
  • Carolin

    geschrieben am 23. Juli 2015

    Gab es bei uns auch gestern, danke für das leckere und schnelle Rezept! 🙂

    Antworten
  • Anja

    geschrieben am 25. Juli 2015

    Heute ausprobiert. Super lecker. Tolles Rezept. Danke schön.
    Lg

    Antworten
  • Thao

    geschrieben am 22. September 2015

    Hey Fit_Trio habt ihr eine Idee ob es vielleicht eine Alternative gibt zur Schlagsahne? (-:

    Lg
    Thao

    Ir

    Antworten

Letzte Beiträge in Laufen

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit