Alle Beiträge Food Frühstück Rezepte

Chia- Pudding

Chia- Pudding schnell gemacht!

Über die Vorteile des Superfoods „Chia-Samen“ haben wir ja bereits in einem früheren Beitrag auf unserem Fitness Blog berichtet. Nun möchten wir Euch nach und nach natürlich auch ein paar schnelle und einfache Rezepte mit auf den Weg geben!

Chia- Pudding schmeckt gut und sättigt enorm. Super als Snack auf der Arbeit oder für die Pause in der Schule! Chia Samen sind aus einer gesunden Ernährung heutzutage kaum mehr wegzudenken! Klein und geschmacklos geben sie unserem Körper eine Vielzahl an Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen, Zink uvm. Der Chia Pudding ist super leicht zuzubereiten.

Was benötigt ihr?

  • Chia Samen ( ca. 4-5 Esslöffel)
  • 250 ml Milch/Wasser/Kokoswasser
  • Kakao- oder Vanillepulver

Nun gebt ihr zu den 250 ml Milch (ich bevorzuge Sojamilch) die 4-5 Esslöffel Chia- Samen hinzu. Rührt die Samen in der Milch um und gebt nun 1-2 Esslöffel Kakaopulver hinzu. Lasst den Chia- Pudding 30-60 Minuten „einmatschen“. Danach habt ihr einen leckeren Chia- Pudding! Nun könnt ihr natürlich je nach Geschmack und Favorit noch jegliche Obstsorten als Topping dazuschnippeln. Ich gebe dann auf das Obst noch ein wenig Zimt. YUMMIIIII! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das könnte dich auch interessieren

29 Kommentare

  • Avatar
    Tamar002
    4. April 2015 at 22:09

    Ich hab das schon häufiger ausprobiert super lecker aber meiner wird nie fest wie Pudding ???? nehme die selben Mengen wie ihr. Villt eine Idee was ich ändern könnte?

    • Avatar
      Raphaela
      9. April 2015 at 13:30

      Also ich übergieße die Samen immer mit heißem Wasser, da quellen sie innerhalb von einer Minute ca. schon super, müsste mit heißer Milch ja auch funktionieren. Kalt hab ichs noch nicht probiert 🙂

    • Avatar
      Herbert
      28. Juli 2016 at 12:38

      Versuch es noch einmal mit weniger Wasser bzw. Flüssigkeit

      lg, Herbert

  • Avatar
    Steffi
    5. April 2015 at 7:26

    Super Tipp und seeehr lecker!?

  • Avatar
    Amayi90
    5. April 2015 at 8:47

    Hallo ihr lieben, erstmal super das es euren Blog nun auch als App gibt????
    Ich finde den chia Pudding noch besser wenn man ihn in der ersten std ein paar mal umrührt und dann über Nacht im Kühlschrank lässt????

    • Louisa Dellert
      Louisa Dellert
      5. April 2015 at 9:34

      Jaaaa, klar! Aber für diejenigen, die abends keine Zeit finden, um ihr Frühstück vorzubereiten sind die 30-60 Minuten eine Alternative mit der man „leben“ kann 🙂 Frohe Ostern

  • Avatar
    lucie
    5. April 2015 at 9:03

    Die chia Samen sind nach 20 minuten fertig gequollen. Einen richtig leckeren Pudding gibts wenn ihr die gequollenen Samen mit ein paar cashew nüssen und Datteln in den Mixer schmeißt. 1000x geiler!!

    • Louisa Dellert
      Louisa Dellert
      5. April 2015 at 9:33

      Danke für die Info liebe Lucie!Werden wir ausprobieren 🙂 Schöne Ostern

  • Avatar
    Josi
    5. April 2015 at 9:47

    Sooo lecker. Aber ich bin immer irritiert. Auf der Verpackung von meinen Chia Samen steht, dass man maximal 2-3 Esslöffel am Tag zu sich nehmen soll. Und in allen Rezepten steht immer viel mehr…

    • Avatar
      Julia
      8. April 2015 at 10:08

      Das habe ich mich auch schon oft gefragt…. Auf jeder Chia-Samen Packung steht, dass man die tägliche Menge von 15g nicht überschreiten soll…. Die Menge macht das Gift, heißt ja so schön.

    • Avatar
      Celine
      16. April 2015 at 20:50

      Das liegt daran dass die ja aufquellen mit dem Wasser und dann isst man ja nicht so viel davon. Also so hab ich das verstanden 🙂

  • Avatar
    Jana
    6. April 2015 at 20:00

    Das ist eine super Idee!!! Es schmeckt auch richtig gut! ????

  • Avatar
    Roni
    8. April 2015 at 19:30

    Das Chia-Samen nahezu „geschmacklos“ sind kann ich leider nicht bestätigen ???? Ich finde sie haben einen sehr starken Eigengeschmack. ich habe mir auch einen Chia-Pudding gemacht, allerdings nur mit Soya-Milch und mochte es nicht. Schmeckt man durch den Kakako die Samen nicht mehr so durch?

    • Louisa Dellert
      Louisa Dellert
      8. April 2015 at 20:12

      Also ich finde die Chia Samen schmecken nach nichts 🙂

  • Avatar
    Theresa
    9. April 2015 at 11:49

    Super lecker! Allerdings brauche ich immer etwas Zucker am frühen Morgen. Deshalb verwende ich anstatt dem normalen
    Kakao –> Ovomaltine. Mein absoluter Favorit für die Schule!

  • Avatar
    Denis
    10. April 2015 at 11:42

    Das sieht sehr lecker aus, werde ich auch mal ausprobieren. Ich glaube ich habe so etwas ähnliches schon einmal in einem Sushi Restaurant als Nachspeise gegessen. Dort war ich jedenfalls begeistert.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Gruß,
    Denis

  • Avatar
    aliciakra
    10. April 2015 at 19:52

    Sollte man Backkakao oder normalen Kakao, z.B. von Nesquik, benutzen?

  • Avatar
    Svenja
    12. April 2015 at 12:17

    Mein Chiapudding wird irgendwie auch nie richtig fest 🙁 bei mir setzen sich die Samen immer am Boden ab und oben auf der Oberfläche, trotz umrühren und sind dann voll die Klumpen.

    • Avatar
      Katerina
      28. April 2015 at 21:51

      Ich hatte das gleiche Problem bis vor paar Wochen.
      Man muss etwa in der ersten halben Stunde immer aller paar Minuten die Samen rühren, da sie sich absetzen. Hat man das in der halben Stunde in regelmäßigen Abständen gemacht, ist die Konsistenz so, dass die Samen „gleichmäßig“ in der Milch schwimmen und sich nicht mehr absetzen. Da kann man sie dann beruhigt in den Kühlschrank über Nacht stellen 🙂

  • Avatar
    Cindy
    12. April 2015 at 20:10

    Es gibt derzeit in der Altstadt Bäckerei Richter chia – Brötchen. Super lecker und zudem vegan.

  • Avatar
    Julie Feels Good
    13. April 2015 at 17:33

    So einfach zubereitet! Ich esse Chia-Pudding super gerne. man kann ihn so toll abwandeln und mit verschiedenen anderen Zutaten kombinieren.

  • Avatar
    Ilaria
    15. April 2015 at 16:26

    Liebe Louisa

    Wie sind die Nährwerte eines solchen Puddings mit Wasser? Chiasamen sind ja praktisch nur Fett (gesunde Omega 3 und 6) Durch den Kakao/ Vanillepulver ergeben sich dann ja auch Carbs. Falls du gerade griffbereit hast, währe ich dir um eine Antwort dankbar, sonst probiere ich es selbst auszurechnen 🙂 Liebe Grüsse aus Zürich/ CH

  • Avatar
    tinashealthylife
    15. April 2015 at 20:29

    Bei meiner ersten Versuch habe ich die Chiasamen in deinem verschlossenen Glas mit Sojamilch gemischt und über die Nacht im Kühlschrank stehen lassen.. Doch am nächsten Morgen waren sie nur am Entwässerung angedickt und schleimig.. Ich werde es heute nochmal versuchen und morgen mal testen ????

  • Avatar
    Lena
    28. April 2015 at 12:56

    Muss der Pudding zum Einmatschen in den Kühlschrank?:)

  • Avatar
    Nele Kluever
    25. August 2015 at 22:21

    Isst du den Pudding als Zwischenmahlzeit oder als Frühstück? Allein als Frühstück doch etwas wenig oder? ????

  • Avatar
    Chris Moligan
    7. Oktober 2016 at 11:57

    Hi und Hallo. Danke für das leckere Chia Pudding Rezept. Ich sammle Chia Samen und Chia-Pudding Rezepte. Ich mag es auch, die Rezepte zu verändern und immer wieder neu anzupassen und neu auszuprobieren. Wie vorgeschlagen nehme ich statt Milch lieber Kokoswasser oder Mandelmilch. Ich werde jetzt öfters auf euren Blog vorbeischauen um mich auch weiterhin von leckeren Rezepten begeistern zu lassen.

    Liebe Grüße

    Chris

    • Avatar
      Manuel mit Quark-Diät
      18. November 2016 at 10:24

      Sehr lecker und zu empfehlen! Ich mache zur Zeit eine Quark Diät und habe mir deshalb überlegt etwas Chia Samen mit zu nutzen um die Verdauung zu fördern. Das Rezept ist wirklich sehr lecker habe es schon ausprobiert, danke dafür 🙂

      Beste Grüße

Hinterlasse eine Antwort