Alle Beiträge Food Hauptgerichte Rezepte

Das geht immer: Zucchini-Zoodles mit Scampis

ZOODLE TIMEEEE! Ihr müsst dieses Rezept unbedingt ausprobieren! Wenn ihr keine Scampis mögt, dann kombiniert ihr das Rezept einfach mit Hähnchenfleisch oder Tofu-Würfel. In letzter Zeit esse ich super gern Zucchinis in den unterschiedlichsten Kombinationen. Deswegen ist diese Spaghettivariante einfach total super!

Die Zutaten (für 2 Personen)

  • 4-5 Zucchinis
  • Tomatenketchup
  • 1 Becher Schlagsahne (200-300 ml)
  • Scampis / Hähnchenfleisch / Tofu
  • Tomaten
  • Salz / Pfeffer / Oregano

So funktioniert’s

  1. Die Zucchinis mit einem Spiralschneider in Spaghetti-Form schneiden.
  2. Einen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Dann das Wasser salzen.
  3. Die Zucchinis nun in den kochenden Wassertopf geben und wenige Minuten (4-5) kochen lassen. Danach im Sieb abtropfen lassen.
  4. Die Scampis in einer Pfanne mit Kokosöl anbraten. Die Schlagsahne hinzugeben und nach belieben Ketchup untermischen. Danach wird die Sauce mit Oregano, Salz und Pfeffer gewürzt.
  5. Tomaten schneiden und unter die Sauce mischen.
  6. Das Essen ist nun fertig! Den Tisch anrichten und guten Appetit!

Fitnessblog_Zucchini_Rezept_2

Ich bin gespannt, wie ihr das Rezept findet. Ihr könnt mir ja mal einen Kommentar dalassen und berichten, ob ihr Scampis gewählt habt oder die Sauce mit anderen leckeren Dingen kombiniert habt. Übrigens schmeckt dazu Parmesankäse sehr sehr lecker 🙂

Ein weiteres leckeres Zucchini- Rezept findet ihr auf dem Blog der lieben Klara Fuchs. Unbedingt mal vorbeischauen!

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Juli1606
    22. November 2015 at 21:18

    Die Kombination klingt super lecker ???? das werde ich demnächst mal ausprobieren. Ich mache die Scampi gerne mit einer Sauce aus Rama Creme Fine mit 2 Esslöffel Brunch Paprika Peperoni, das kann ich auch sehr empfehlen!
    Macht weiter so, ihr seid klasse!!!

  • Avatar
    Antworten
    Jana
    23. November 2015 at 14:22

    Hab’s gerade aufgegessen! Mega gutes Rezept, danke????????
    Ich hab für die Soße den Ketchup mit Honig ersetzt, weil ichs gern süß hab. Hat super geschmeckt!
    Ihr müsst das Rezept wirklich testen, es lohnt sich:)

    • fit_trio
      Antworten
      fit_trio
      23. November 2015 at 16:09

      Ah super 🙂 Danke für den Tipp LG

  • Avatar
    Antworten
    Kathleen
    23. November 2015 at 15:52

    Das klingt richtig gut!!! Ich habe erst vor kurzem die Zucchini-Nudeln für mich entdeckt. Und auch bin diesen kann man so viele verschiedene Variante ausprobieren. Einfach perfekt.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/

    • fit_trio
      Antworten
      fit_trio
      23. November 2015 at 16:09

      Das schmeckt soooo lecker 🙂

  • Avatar
    Antworten
    Mandana
    23. November 2015 at 23:52

    Klingt super lecker und eine neue Inspiration ! 🙂 hab mir gleich auch mal einen Spiralschneider bestellt für die „nudeln“. Ich persönlich stehe ja total auf Kokosmilch und probiere diese Variante mal damit aus. Kann mir vorstellen, dass es auch super schmeckt. Evtl noch etwas rote Curry Paste dazu und auf jeden Fall Garnelen. TOP! Ich freu mich schon total drauf ! Übrigens nehme ich Kokosmilch und Curry Paste immer für mein heiss geliebtes Thai-Curry. Daher hab ich mir die Kombi auch für dieses Rezept überlegt ! 🙂 Bin gespannt…

  • Avatar
    Antworten
    Maren
    24. November 2015 at 14:42

    Super lecker auch mit Lachs, gestern ausprobiert. Kleine Abwandlung des Rezepts 🙂

  • Avatar
    Antworten
    Lottie
    24. November 2015 at 16:45

    OH NEIN, wieso habe ich meinen Spiralizer nicht mit mir! Ich will auch Zuchini-Spaghetti machen, die sind so so so lecker! Ich mische die meistens noch mit Vollkornspaghetti, dann ist es sättigender 🙂

  • Avatar
    Antworten
    Tatjana
    24. November 2015 at 20:24

    Ich habe heut ausprobiert und es war Mega gut. Schmeckt mir sogar besser als Zoodles mit Bolognese. Hab nur das Ketcup gegen Tomatenmark getauscht und ordentlich Chili draufgehaun. Beim nächsten mal werd ich mal versuchen die Scampis durch Huhn zu ersetzen oder Schinkenwürfel… 😀

  • Avatar
    Antworten
    Gina
    16. Februar 2016 at 21:23

    Würde das Rezept sehr gerne mal ausprobieren, aber wir haben keinen Spiralschneider…
    Gibts auch Alternativen?
    Bin Dankbar für jede Antwort 🙂

    • Avatar
      Antworten
      Denise
      19. April 2016 at 17:41

      Du kannst auch einfach einen Gemüseschäler nehmen. Dann sind die Nudeln ähnlich wie Bandnudeln 🙂
      LG

Hinterlasse eine Antwort