Training zu zweit- Motivation pur

Montagmorgen- Wochenstart!

Und wie jede Woche müssen sich die meisten von uns immerwieder aufs Neue motivieren. Gehe ich nach der Arbeit noch laufen oder gucke ich doch lieber GZSZ? Soll ich heute zum Kurs gehen oder lieber auf dem Sofa entspannen? Dauerhafte Motivation fürs Training aufbringen ist das Hauptproblem bei vielen Fitnessbegeisterten. Es gibt einfach zuviele Ausreden, weshalb es gerade nicht passt, um mit dem Training zu starten.

Wochenplanung

Es gibt aber auch Tips und Tricks, um gegen das Motivationstief anzukämpfen.

  1. Schreib dir am Anfang der Woche deine Trainingsziele für die kommenden Tage auf
  2. Setze dir feste Trainingstermine und schreib sie dir im Kalender auf
  3. Erzähle deinen Freunden davon
  4. Such dir mindestens einmal pro Woche einen Trainingspartner, mit dem du zusammen trainineren kannst

Zu zweit trainieren ist effizienter

Mit einem Trainingspartner ist alles einfacher und vorallem motivierender! Bereits vor dem Training ist man total motiviert, da man sich mit seinem Trainingsbuddy zu festen Zeiten verabredet und sich auf das gemeinsame Workout freut! Hat man mal nicht soviel Lust weiß man wenigstens, dass man nicht alleine schwitzen muss. Ich besiege meine Lustlosigkeit dadurch, dass ich mich mit meinen Mädels oder Jan zum Sport verabrede. Dann kneife ich meinen Popo zusammen und ziehe das Workout durch! Und zum Schluss ist man eh immer froh etwas getan zu haben. Ein weiterer Pluspunkt für das Training zu zweit ist der Ehrgeiz! Stell dir vor du machst eine Burpee- Challenge allein! Du hast noch 20 Wiederholungen vor dir! Die Entscheidung abzubrechen ist viel schneller gefallen, weil man nicht beobachtet wird. Macht man die Burpee- Challenge aber mit seinem Trainingspartner zusammen, will man natürlich nicht zuerst schlapp machen.

Die Vorteile sind also klar:

  1. Das Training zu zweit ist effektiver (man strengt sich mehr an und kann sich gegenseitig mehr motivieren und pushen)
  2. Trainings- Verabredungen sind verpflichtend (man sagt ein Workout- Date nicht einfach so ab)
  3. Training zu zweit macht einfach mehr Spaß
  4. Gemeinsame Erfolge sind doppelte Motivation

So! Es gibt also nichts besseres als mit seinem Trainingsbuddy in die neue Trainingswoche zu starten! Wir haben dich überzeugt? Dann solltest du genau JETZT deiner Freundin, dem Kumpel, Bruder, Schwester, Mama oder Papa eine Einladung zum Training schicken! Viel Spaß!

About Lou

Louisa Dellert. Neugierig, abenteuerlustig und sehr emotional. Wie das mit Nachhaltigkeit, Politik und Selbstliebe zusammenpasst? Manchmal weiß ich das auch nicht so genau. Aber lest selbst! Viel Spaß auf meinem Blog

1 Comment

  1. Avatar Jana sagt:

    Genauso habe ich mir das auch vorgestellt, aber man sollte drauf achten, dass der Partner nicht ein genauso fauler Hund ist, wie man selbst. Denn ansonsten demotiviert man sich gegenseitig zum Date und auch beim Training. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.