Intuitiv Abnehmen – Die Zusammenfassung

Endlich habe ich es geschafft, mein Lieblingsbuch, meine Bibel und gleichzeitig größte Stütze, für Euch zusammenzufassen. Das Buch ‚Intuitiv Abnehmen‘ von Elyse Resch hat mir schon des Öfteren weitergeholfen und meine Denkweise in eine positive Richtung geleitet. Das Buch dreht sich um die Thematik ‚Diäten‘ und suggeriert dem Leser, dass es viel wichtiger ist ein natürliches Körpergefühl und Essgenuss ohne schlechtes Gewissen zu besitzen.

In der zweiten Hälfte des Buches wiederholen sich häufig die Aussagen von Elyse Resch. Meiner Meinung nach ist das sehr gut, weil man auf diesem Weg die Botschaft wieder und wieder verinnerlicht und sie (wenn alles gut läuft) nach Beendigen des Buches anwenden kann. Laut Elyse Resch basiert eine Intuitive Ernährung auf 10 Prinzipien. Diese werde ich Euch im folgenden vorstellen. Viel Spaß dabei 🙂

Prinzip 1- Die Diätmentalität ablegen

Time to say goodbye! Im ersten Prinzip geht es dadrum sich bewusst zu machen, welchen Schaden eine Diät anrichten kann. Man soll lernen, sich dadurch leichter von seinen Diätwerkzeugen (Ernährungspläne, Pillen und Co.) trennen zu können. Diäten können körperliche, gesundheitliche, psychische und emotionale Schäden hinterlassen. Nicht selten rutschen Menschen durch ihr zwanghaftes Essverhalten während einer Diät in eine Essstörung ab. Hier mal ein paar Beispiele, welche Schäden durch Diäten entstehen können:

  • Häufung von  Heißhunger und Essattacken
  • Verlangsamter Stoffwechsel
  • Erhöhtes Risiko von Herzkrankheiten
  • Nachlassen von Sättigungssignalen
  • Diäten können Stress verursachen
  • Die Kontrolle über das eigene Essverhalten geht verloren

Das sind nur ein paar Beispiele, welche Elyse Resch in dem ersten Kapitel aufführt. Denke ich an meine Diät-Zeit zurück, kann ich von mir behaupten, dass ich eine Diät nach der anderen ausprobiert habe. „Montag gehts los, ab dann sind die Süßigkeiten gestrichen.“ Ich wette, dass viele unter euch schon mindestens einmal denselben Gedanken im Kopf hatten.

Habt ihr Hunger auf einen Burger oder auf ein Stück Schokolade, dann verbietet euch diese Dinge nicht. Ihr müsst lernen mit den ganzen Diätprogrammen abzuschließen und euerm Körper wieder die Freiheiten zu geben, welche er benötigt. Denn er weiß am Besten, was ihm gut tut. Er weiß, wann ihr satt seid und er macht sich bemerkbar, wenn er hungrig ist.

Prinzip 2- Seinen Hunger honorieren

„Ernähren Sie Ihren Körper nach seinen biologischen Bedürfnissen durch eine angemessene Energie- und Kohlenhydratzufuhr.“  Unser Körper sollte sich stets darauf verlassen können, dass er jederzeit Nahrung bekommt. Er muss merken, dass die Zeiten der Diät- Phasen vorbei sind, in welchen er trotz knurrendem Magen nichts zu Essen bekommen hat. Die Gedanken rund ums Essen müssen ein Ende haben. Vielleicht spreche ich für viele Leser dieses Blogeintrags: Morgens auf der Arbeit habe ich mir damals meine Mahlzeiten für die kommenden 24 Stunden penibel notiert. Meine Gedanken kreisten die gesamte Arbeitszeit rund ums Essen. Inzwischen haben mein Körper und ich Frieden geschlossen. Er weiß, dass er jederzeit Nahrung bekommen kann und ich ihm nichts entbehren würde. Die ständigen Gedanken rund ums Essen sind Vergangenheit.

„Wir haben beobachtet, dass Klienten, die länger als fünf Stunden nichts gegessen haben, dazu neigen, sich bei der nächsten Mahlzeit zu überessen.“ Im zweiten Kapitel rät Elyse Resch, nicht länger als fünf Stunden nichts zu essen. Und bei diesem Satz wurde mir das erste Mal klar: Ich habe in meiner Diät-Phase nie vernünftig gegessen. Ich habe immer versucht, solange wie möglich nichts zu essen. Abends hatte ich dann Heißhunger. Ein derber Rückschlag- so fühlte es sich damals an.

Prinzip 3- Frieden mit dem Essen schließen

“ ‚Als ich eine Grapefruit- Diät machte, wollte ich nur Bananen, und als ich eine Low-Carb Diät machte, träumte ich nur von Brot und Kartoffeln‘, sagte Laurie, die eine Diät nach der anderen gemacht hatte. Ironisch? Vertraut? Was nach Ironie aussieht, ist in Wirklichkeit eine natürliche Körperreaktion, die von der Einschränkung und der Entbehrung ausgelöst wird, die die meisten Diäten mit sich bringen.“ 

Und wieder fühlte ich mich angesprochen. Im dritten Kapitel fordert Elyse Resch dazu auf, Frieden mit dem eigenem Essenskampf zu schließen. Wie Recht diese Frau doch hat. Während meiner Diät- Phasen wollte ich immer das essen, was ich mir selber verboten habe. Essen ist etwas Schönes. Wir genießen es zu kochen und uns leckerer Pasta hinzugeben. Doch immer mehr junge Frauen sehen „Essen“ als ihren persönlichen Feind an. Durch die sozialen Medien nimmt der Druck auf DAS Schönheitsideal immer mehr zu. Traurig, aber wahr! Ihr müsst euch in diesem Kapitel also bewusst machen, dass euch alle Nahrungsmittel immer zur Verfügung stehen und ihr sie euch erst zum Feind macht, wenn ihr anfangt euch das Essen selbst verbieten.

Fitnessblog_Intuitiv_Abnehmen_2

Prinzip 4- Der Essenspolizei den Kampf ansagen

Wenn du unter 1000 Kalorien am Tag bleibst, bist du klasse. Isst du Schokolade, bist du kein Fitness- Liebhaber. So ein Schwachsinn! Im vierten Kapitel spricht Elyse Resch das aus, was wir euch die ganze Zeit zu erklären versuchen. Sagt der Essenspolizei den Kampf an! Sagt ‚NEIN‘ zu negativem Stress/Druck von außen. Euer Leben, eure Regeln. Was andere auf Instagram posten und essen, sollte euch egal sein. Hier sind mal einige Gedanken aufgelistet, die in den Köpfen vieler junger Mädchen rumschwirren:

  • Süßigkeiten sind schlecht.
  • Man soll nicht nach sechs Uhr abends essen.
  • Milchprodukte sind schlecht.
  • Ich darf kein Salz benutzen.
  • Nudeln und Brot machen dick!
  • Alles macht dick!

Prinzip 5- Die Sättigung spüren

Ein wichtiges Prinzip. Denn ohne ein Sättigungsgefühl kann man weder intuitiv, noch auf einen anderen Weg abnehmen. Ich wette, dass jeder von uns abends schonmal soooo viel gegessen hat, dass er danach Bauchschmerzen bekommen hat. Meist liegt das nicht an den Lebensmitteln, sondern am Überhören des eigenen Sättigungsgefühl. Deshalb ist es ganz wichtig mit kleinen Tricks sein Sättigungsgefühl verstehen und honorieren zu können.

Elyse Resch schlägt unter anderem in diesem Kapitel vor, während jeder Mahlzeit bewusst darüber nachzudenken, ob man noch Hunger hat oder nur aus Anstand den Teller aufisst.

Prinzip 6- Den Genussfaktor entdecken

„Damit eine Mahlzeit befriedigend ist, muss sie Nahrungsmittel enthalten, die Sie mögen und die in dem Moment genau das Richtige für Sie sind. Einen Salat zu essen, wenn Ihnen nach einem Steak ist, wird nicht befriedigend sein.“ Verdammt richtig. Als ich mit meinen Mädels während meiner Diät-Phase zum Italiener essen gegangen bin, hatte ich total Appetit auf Pasta. Ich verbot es mir und bestellte einen Salat. Das hat mich aber kein Stück befriedigt. Denn im Kopf schwirrte die ganze Zeit Pasta herum. Auf dem Weg nachhause bestellte ich mir dann doch noch eine Portion Nudeln beim Lieferservice.

Wichtig also: Man muss sein Essen genießen. Das Problem bei häufig Diäthaltenden ist allerdings, dass sie meist gar nicht mehr wissen, welches Essen sie wirklich genießen. Dadurch, dass sie sich soviel Lebensmittel verbieten, kommt es erst gar nicht zu einem Genuss. In diesem Kapitel listet Elise Resch einige hilfreiche Tipps auf, um aus dem Essen mehr Genuss ziehen zu können:

  • Zeit nehmen, um sich am Essen zu erfreuen. Legt eine bestimmte Zeitspanne für eure Mahlzeit ein.
  • Achtet darauf, langsam zu essen.
  • Erlebt bewusst die verschiedenen Geschmacksrichtungen und Konsistenzen auf eurer Zunge.

Zusammengefasst: ESST LANGSAM. ESST MIT ALLEN SINNEN. GENIEßT JEDEN BISSEN.

Prinzip 7- Gefühle ohne den Einsatz von Essen bewältigen

Wie oft hatte ich schon Langeweile oder Liebeskummer. Was tut man in solch einer Situation? Ich für meinen Teil kann sagen: Essen! Noch häufiger gegessen habe ich in meiner Abiturphase. Ich fühlte mich unter Druck gesetzt. Mein Heilmittel für ein paar Minuten Entspannung war: Essen! 5-10 Minuten abschalten und die Mahlzeit genießen oder runterschlingen. Und danach? Danach war der Abitur- Stress immernoch präsent. Essen kann also eine der am stärksten emotional aufgeladenen Erfahrungen sein, die wir in unserem Leben machen. Essen wird von uns oft als Trostersatz, Ablenkung, Beruhigung oder Bestrafung ‚missbraucht‘. Im siebten Kapitel möchte Elyse Resch dabei helfen zu erkennen, wann wir aus welchem Grund essen.

Fitnessblog_Intuitiv_Abnehmen_1

Prinzip 8- Den eigenen Körper respektieren

Ich glaube, dass dieses Prinzip eines der schwierigsten für viele Leser sein wird. Aus täglicher Erfahrung kann ich behaupten, dass weit über die Hälfte aller Frauen etwas an sich auszusetzen hat. Dicke Beine, kein Sixpack, ein flacher Hintern, Cellulite. Dabei sollten wir tatsächlich dankbar für unseren Körper sein. Er bringt uns von A nach B, er gewährt uns den Essensgenuss und er schützt uns mit einem Immunsystem vor Krankheiten. Wir müssen lernen, dass wir nicht alle wie die Fitnessmodels auf Instagram aussehen können. Jeder ist genetisch unterschiedlich veranlagt und das ist auch gut so. Anstatt zu sagen: „Ich kann meine Cellulite-Beine nicht ausstehen“, sollte man sich denken: „Ich habe Glück, Beine zu haben, die meinen Körper vorwärts bewegen.“. In diesem Kapitel ist es ganz wichtig sich von der „Size-Zero“ Fantasie zu verabschieden und ein Augenmerk auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu legen.

Prinzip 9- Bewegung – Den Unterschied fühlen

Es gibt Menschen, die gehen ins Fitnessstudio, weil sie abnehmen wollen. Es gibt aber auch Menschen, die gehen ins Fitnessstudio, weil es ihnen Spaß macht. Ganz wichtig: Egal, welche Sportart ihr ausüben möchtet. Es muss euch in erster Linie Spaß machen. Zweitrangig sollte die Intensität dieser Sportart sein. Geht nicht nach bestimmten Suchkriterien vor, sondern hört auf euer Gefühl. Ihr solltet euch auf keinen Fall zu einer Sportart zwingen, die euch keinen Spaß macht. Bei mir war es damals Handball. Ich hatte einfach keine Lust darauf. Ich ging immer seltener zum Training und habe mein Team im Stich gelassen. Zusätzlich hat mir diese Situation noch schlechte Laune bereitet.

Übrigens ist es doch auch schon ein super Anfang, mehr Treppenläufe oder Fahrradtouren in den Alltag einzuplanen. Lasst das Auto zuhause stehen und bewegt euch mehr.

Prinzip 10- Die Gesundheit durch sanfte Ernährung erhalten

Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße… Begriffe, die insbesondere der jungen Generation überhaupt nichts sagen. Sie lesen bei Instragram ‚Healthy Lifestyle‘, liken stylishe Bilder und wollen GENAU so aussehen. Was es aber überhaupt mit der Ernährung auf sich hat, wissen die wenigsten. Heutzutage ist es wichtiger den Fitness Lifestyle nach außen zu transportieren, als sich mit der eigenen Gesundheit und seinem Körper auseinanderzusetzen. Es ist wichtig gesund zu sein, damit eure Organe funktionieren, ihr jeden Tag aufs Neue zur Arbeit gehen könnt und ihr ohne Erkrankungen durchs Leben kommt.

Dazu gehört aber auch, dass ihr euch bewusst macht, dass durch einen einzigen Salat euer Körper nicht gesund lebt. Andererseits werdet ihr nicht durch einen einzigen Burger dick. Die Balance macht’s aus. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und dazu noch Bewegung. #that’stherealhealthylifestyle

Mein Fazit

Wäre ich Millionär, würde ich dieses Buch in jeden Haushalt schicken und in jeder Schulklasse verteilen. Ich bin davon überzeugt, dass es Menschen, die sich in einer Diät-Falle befinden, helfen kann. Genauso gut öffnet es wiederum anderen die Augen und kann einen vor Essstörungen bewahren. Ich habe dieses Buch schon fünfmal durchgelesen und bin noch immer nicht gelangweilt. Danke Elyse Resch.

About Lou

Louisa Dellert. Neugierig, abenteuerlustig und sehr emotional. Wie das mit Nachhaltigkeit, Politik und Selbstliebe zusammenpasst? Manchmal weiß ich das auch nicht so genau. Aber lest selbst! Viel Spaß auf meinem Blog

33 Comments

  1. Avatar Katharina sagt:

    Liebe Lou,

    deinetwegen liegt das Buch bereits bei mir auf dem Nachttisch und wartet darauf gelesen zu werden.
    Ich habe mit viel Anstrengung und Schweiß und teilweise auch Hunger in den letzten zwei Jahren knapp 20 Kilo abgenommen. Leider fällt es mir jetzt unheimlich schwer wieder in einen normalen Essensrhythmus zu kommen, ich mache mir dauernd Gedanken über Mengen und Kalorien aus Angst davor, wieder zuzunehmen :/
    Ich hoffe, das Buch kann mir helfen.

    Ich danke dir für deinen Post!

    Liebe Grüße
    Katharina

  2. Avatar Dani sagt:

    Hallo

    Vielen dank für deine Zusammenfassung. Ich war schon lang am überlegen ob ich mir dieses Buch kaufen soll.. aber nach dem Beitrag auf jeden Fall.
    Mach weiter so euer Blog ist super 🙂
    Ps: hab heute schon das Bauch-workout erledigt 🙂

  3. Avatar Lisa-marie sagt:

    Also dein Blogeintrag ist sehr gut. Du hast mir etwas die Augen ???? geöffnet
    Was du mit den ess verhalten erzählt hast stimmt auch
    Eigentlich alles was du da erzählt hast passt zu mir.
    So verhalten ich mich 🙁
    Danke dir Lou <3

  4. Avatar Lisa-marie sagt:

    Ich versuche,beim nächsten mal
    Zu eurem work out zu kommen.
    Ich versuche das so um zu ändern wie du es beschrieben hast.

  5. Avatar Nessi sagt:

    Hallo fit Trio,

    Aufgrund eurer Empfehlung habe ich mir das Buch gekauft! Es ist für mich bisher das beste Buch was ich lesen durfte! Ich habe es keinen Tag bereut es mir gekauft zu haben, kann es zu 100% weiter empfehlen! Vielen Dank für den super Tipp !!!

    🙂 🙂 🙂

  6. Avatar Nessi sagt:

    Hallo fit Trio,

    Aufgrund eurer Empfehlung habe ich mir das Buch gekauft! Es ist für mich bisher das beste Buch was ich lesen durfte! Ich habe es keinen Tag bereut es mir gekauft zu haben, kann es zu 100% weiter empfehlen! Vielen Dank für den super Tipp !!!

    🙂 🙂 🙂

  7. Avatar Svenja sagt:

    oh maaan wie schön geschrieben.:)
    Ich erkenne mich in allen Punkten wieder!

    Liebe Lou,ich bin ein grosser Fan von dir und ich danke dir für diesen und all die anderen Einträge auf dem Blog, instgram und snapchat!

    vielen Dank 🙂

  8. Avatar Leni sagt:

    Liebe Lou,

    Wieder einmal hast Dus geschafft, mich mit deiner Erzählweise und diesem spannenden Inhalt in Deinen Bann zu ziehen. 🙂
    Ich bin bei jedem Deiner Posts froh, Euren Blog entdeckt zu haben! Du und Jan seit eine unglaubliche große Motivation! 🙂

    P.s.: bei Punkt 6 hast Du einen kleinen Fehler mit dem Vornamen der Autorin gemacht :b

    Leni!

  9. Avatar Isabel sagt:

    Hallo Lou,

    toller Blogeintrag, der bestimmt viele motiviert das Buch einmal zu lesen.

    Eine kleine Anmerkung:
    Du schreibst im ersten Absatz: “…und suggeriert dem Leser, dass …“.
    Ich finde das Wort “suggerieren“ wirft ein negatives Licht auf das Buch. Suggerieren bedeutet doch so viel wie “einreden, vorgaukeln, manipulieren“ – das alles bezweckt die Autorin des Buches doch gar nicht. Und ich denke, du willst eigentlich eine andere Aussage treffen.

    Vielen Dank für die vielen Inspirationen.

    LG, Isabel

  10. Avatar Elina sagt:

    Nachdem du es immer wieder empfohlen hast, habe ich mir das Buch als eBook gekauft und finde es auch super! Danke für die tolle Inspiration! Ich hoffe deine Zusammenfassung bringt viele Leute dazu es zu lesen!
    Ich kann es ebenfalls nur empfehlen! Lesens- und lebenswert!

  11. Avatar tanja sagt:

    Was liest du sonst für Bücher ?
    Welche Bücher hast du die sportbezogen sind ?

  12. fit_trio fit_trio sagt:

    Darüber kann ich gern mal einen Blogpost schreiben. Sehr gute Frage 🙂

  13. Avatar Sophia sagt:

    Wow, das Buch ist echt toll. Ich glaube das werde ich mir auch mal zulegen!!
    Hast du auch noch andere Bücher zu empfehlen,die mit Fitness,Ernährung,Training (im Fitnessstudio) usw. zu tun haben? Also allgemein etwas mit Healthy Lifestyle?:-)

  14. Avatar Tanja sagt:

    Liebe Lou,
    Ich habe mir das Buch aufgrund deiner super Empfehlung soeben auch gekauft und bin schon gespannt darauf!
    Ich verfolge deinen/euren Blog schon ein Weilchen und bin ein riesen Fan von euch.
    Als ich das Video über deine Geschichte sah, hatte ich echt Tränen in den Augen…
    Ich finde, du bist ein riesen Vorbild für viele Mädchen und Frauen da draussen.

    Macht weiter so, liebe Grüsse

    Tanja

  15. fit_trio fit_trio sagt:

    Dankeschön liebe Tanja 🙂

  16. Avatar Jule sagt:

    Hallo Lou,
    hab mir grade das Buch besorgt. Hab schon länger drüber nachgedacht und nach deiner recommendation jetzt das ebook gekauft. bin sehr gespannt. 🙂
    Viele Grüße

    Jule

  17. fit_trio fit_trio sagt:

    Viel Spaß beim Lesen 🙂

  18. Avatar Kati sagt:

    Hey Lou!
    Ich hatte den Blog-Eintrag schon vor einer Weile gelesen.
    Jetzt bin ich wieder auf den Eintrag gestoßen und habe mir sofort nachdem ich ihn bereits das zweite Mal gelesen hatte, das Buch bestellt.
    Ich bin wahnsinnig gespannt!
    Es ist so toll was ihr macht und es ermutigt jeden Tag. Weiter so!

    Liebe Grüße! 🙂

  19. fit_trio fit_trio sagt:

    Danke liebe Kati 🙂

  20. Avatar Sofie sagt:

    Ich hab das Buch gelesen und es hat mir wirklich aus der Seele gesprochen. Es ist einfach super und hat mir die Augen geöffnet. Mit dem Essverhalten hat es sich auch am Anfang echt gebessert. Ich hab mich viel wohler in meiner Haut gefühlt aber jetzt nach 2-3 Monaten klappt nichts mehr. Ich hab ganz oft essanfälle obwohl ich weiß dass ich die Sachen immer essen kann in Maßen und ich mir „angeblich“ nichts verbiete. Bekomme auch dieses „Ziel“ abnehmen nicht aus dem Kopf. Kann mir jemand Tipps geben oder war vielleicht in der selben Situation und weiß wie man damit umzugehen hat ?
    Wäre super lieb.
    Liebe Grüße

  21. Avatar Momo sagt:

    Ok es gab bislang nur Positive resonanz zum Buch. Ich denke ich werd es mir auch diese Woche bestellen.
    Ich glaube es könnte mir echt helfen.
    Danke:)

  22. Avatar Sabine sagt:

    Hallo,

    wow was für ein toller Blogartikel! Tolle Zusammenfassung des Buches!

    Hat mir wieder einen ordendlichen Motivationsschub gegeben ;.)

    Wünsche dir alles Gute.

    Liebe Grüße

    Sabine

  23. Avatar Sunny sagt:

    Liebe Lou!
    Vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung deinerseits!
    Es klingt wirklich nach einen sehr hilfreichen und motivierenden Buch. Ich selbst beschäftige mich auch viel über Selbstliebe, bewusstes Leben und Achtsamkeit.
    Ich danke dir, für deine tollen Inspirationen und Motivationen <3
    Weiter so!!
    LG Sunny

  24. fit_trio fit_trio sagt:

    Danke für deine lieben Worte und hab einen schönen Tag 🙂 LG

  25. Avatar Saskia sagt:

    Liebe Lou,

    ich habe mir das Buch schon vor einiger Zeit gekauft, leider mag ich nicht gerne Bücher lesen. Kurze Texte/Geschichten gefallen mir besser.
    Aber nachdem ich deine Zusammenfassung gelesen habe, bin ich motiviert das Buch in nächster Zeit durch zulesen 🙂

    Ich hänge definitiv in einer Diätfalle ;(..schon doof. Mal sehen, ob das Buch weiterhelfen kann.
    Danke für eure ganze Arbeit 🙂

  26. Avatar Sabine sagt:

    Ist das Buch wirklich so gut Leute? Wenn ja werde ich es mir auch bestellen. Ich bin jetzt schon voll aufgeregt. Danke 🙂

  27. fit_trio fit_trio sagt:

    Also für mich ist es meine Bibel geworden 🙂

  28. Avatar Birgit sagt:

    Ich habe das Buch gerade gelesen. Es ist wirklich super motivierend. Weißt du, wo man evtl. Adressen von Therapeuten findet, von denen man sich beim intuitiven Abnehmen begleiten lassen kann? Ich habe schon versucht, welche zu finden, aber vielleicht suche ich falsch. Oder gibt es (Selbsthilfe-) Gruppen? Ich lebe in Aachen. Vielleicht hast du einen Tipp? Dankeschön!

  29. fit_trio fit_trio sagt:

    Puuh leider nicht liebe Birgit. Vielleicht kannst du ja mal einfach bei einem Therapeuten anrufen und nachfragen 🙂 LG

  30. Avatar Max sagt:

    Ich finde den Tipp Nr 1 so gut! Man muss das einfach mal ablegen.. sich im Kopf frei machen.
    ps: Die Qualität deiner Bilder echt Top 🙂

  31. Avatar Denise Kratzer sagt:

    Hallo 🙂 Danke für deinen Super Bericht.
    Werde mir das Buch heute gleich in der Buchhandlung holen.

    LIebe Grüße Denise

  32. Avatar Tanja sagt:

    Hallo,

    ich habe das Buch auch gelesen und 22 Kilo abgenommen, ich bin genauso begeistert wie Du, kann es nur nicht so gut ausdrücken :-). Es war so einfach das ich es immer noch nicht glauben kann. Ich habe mich jahrelang mit Diäten rumgeschlagen, hier mal 10 Kilo abgenommen dort mal 5, aber die hatte ich schneller wieder drauf als ich gucken konnte. Mein Gewicht ist jetzt seit drei Monaten konstant bei 74 Kilo stehengeblieben (bin 1,76 m gross), das hatte ich noch nie. Und mein Essverhalten hat sich komplett geändert, habe aus Langeweile immer einfach so in mich hineingeschaufelt, das mache ich gar nicht mehr. Mein Körper sagt mir sofort wann er genug hat und im Gegensatz zu früher hör ich auch drauf und das ohne auch nur irgend etwas zu vermissen. Hätte mir früher einer gesagt das das je so sein könnte, ich hätte ihm das nicht geglaubt.

    Einen Tip möchte ich allen geben: Lest das Buch langsam!!!!! Ich habe nicht viel Zeit zum Lesen, also habe ich immer beim Essen zwei oder drei Seiten gelesen und das über Wochen hinweg und ich glaube das ist erfolgreicher als es an einem Tag durchzulesen. So wurde ich jeden Tag, und vor allen Dingen bei jedem Essen, daran erinnert was ich tun soll, war wie ein kleiner Therapeut der beim Essen immer neben mir sitzt ;-).

    Abnehmen kann so einfach sein, das weiss ich jetzt!!!

  33. Avatar Christiane sagt:

    Hallo,
    was für ein toller Bericht. Ich finde das Buch auch klasse und kann es jeden empfehlen.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.