Frühstück mit Haferflocken

Viele fragen sich, warum in vielen Ernährungsplänen von Vollkorn-Haferflocken besonders empfohlen werden. Die Antwort ist einfach: 100 g Vollkorn- Haferflocken enthalten 341 Kalorien, die sich in Ballaststoffe, Fett, Kohlenhydrate sowie Proteine aufteilen.

Aufgrund der positiven Eigenschaften sind Haferflocken gesund. Obwohl sie eine hohe Anzahl an Kohlenhydrate aufzeigen, überzeugen sie durch den erhöhten Anteil an essentiellen Aminosäuren, die z.B. wichtig für den Muskelaufbau sind. Übrigens: der Eisengehalt in Haferflocken entspricht in seiner Höhe etwa dem Gehalt wie im Fleischvorkommen.

Haferflocken zum Frühstück bringen den Körper in Schwung! Sie sind sogar als Brennstoff für das Workout hervorragend geeignet. Praktisch ist auch die blitzschnelle Zubereitung der Haferflocken! Ich verfeinere die Haferflocken gerne durch Obst, Zimt und Nusskerne.

Mein Lieblingsrezept – Porridge mit Obst

Porridge ist Haferbrei, der nahrhaft, preiswert, leicht, reich an Ballaststoffen und einfach zuzubereiten ist.

Zutaten (für 2 Personen)

  • 80 g Vollkorn- Haferflocken
  • 400 ml Wasser
  • 400 ml Vollmilch
  • Zimt
  • 1?4 TL Salz
  • Obst (Apfel, Banane, etc.)

Zubereitung

  • Milch und Wasser in einem Topf aufkochen.
  • Die Haferflocken einrühren und zugedeckt 15 Minuten leise köcheln lassen. Dabei immer wieder mal rühren und aufpassen, dass es nicht überkocht.
  • Das Salz und Zimt beigeben.
  • Der Porridge sollte eine feucht-breiige Konsistenz haben.
  • Scheint er zu trocken, nochmals etwas Wasser oder Milch beigeben und einen Moment weiter köcheln, bis alles wieder schön warm ist.
  • Ist er zu feucht, ohne Deckel und unter ständigem Rühren etwas weiter köcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird.
  • Dabei keinesfalls die Hitze erhöhen, da der Porridge sonst leicht anbrennen kann.
  • Zum Schluss das geschnittene Obst in den Porridge unterrühren.

Soooo lecker, gesund und vorallem preiswert! Probiert es aus!

 

 

About Lou

Louisa Dellert. Neugierig, abenteuerlustig und sehr emotional. Wie das mit Nachhaltigkeit, Politik und Selbstliebe zusammenpasst? Manchmal weiß ich das auch nicht so genau. Aber lest selbst! Viel Spaß auf meinem Blog

27 Comments

  1. Avatar Milli sagt:

    Bestes Frühstück ever! Bei mir gibt es seit 1 Jahr nix anderes!

  2. Avatar Marie sagt:

    Genau das hab ich gerade gefrühstückt 😀 Mega lecker

  3. Avatar Binasa sagt:

    Ich kann die Haferflockenbrötchen empfehlen… So lecker und sättigend…

    250g Haferflocken
    250g Magerquark
    1 Ei
    Etwas Salz und Backpulver

    Alles vermengen und je nach Belieben Brötchen formen. Für Ca. 20min. Bei 180 Grad in den Backofen

  4. Avatar Natalie sagt:

    Hast du eine Idee was ich als Alternative zu Haferflocken nehmen kann, ich vertrage nämlich keine Haferflocken.
    Liebe Grüße

  5. Avatar Franzi1908 sagt:

    Wieviele Kalorien enthält denn das Porridge ? Trinke / Esse zurzeit so eine Art Smoothie zum Frühstück also Haferflocken, Obst, Nüsse und Joghurt pürriert. Dankeschön
    Viele Grüße

  6. Einen Morgen ohne Haferflocken wird es bei mir nie wieder geben 😉 Der warme Porridge/Oatmeal zusammen mit Zimt und Rosinen ist ein Muss! Am Wochenende backe ich es auch gerne mit weiteren Zutaten im Ofen. LG Julia

  7. Avatar hanna sagt:

    schmeckr der porridge denn auch kalt?:)

  8. Avatar Rieke sagt:

    Funktioniert das auch mit Soja-/Hafer-/Reismilch? Wenn ja, muss man irgendwas beachten oder verändern? 🙂

  9. Avatar Theresa sagt:

    Ich mach meinen Porridge immer mit Sojamilch, das funktioniert genauso gut wie mit normaler Milch 🙂

  10. Avatar Sina sagt:

    Schmeckt das denn auch kalt so lecker ? Kann man es somit auch gut vorbereiten?

  11. Avatar Jannika sagt:

    Wie wäre es mit Quinoa? Ist auch „porridge-tauglich“, außerdem ebenfalls gesund bzw. reich an guten Nährstoffen. Für Müsli geht auf jeden Fall auch sowas wie Amaranth. Gibt bestimmt noch mehr, aber das fiel mir gerade spontan ein 🙂

  12. Avatar Alisha sagt:

    Ich vertrage auch keine Haferflocken und esse deswegen immer Reisflocken. Es gibt aber auch Hirse-, Quinoa-, Buchweizen- und Teffflocken und noch viele mehr…:)

  13. Avatar Theresa sagt:

    Super lecker auch mit (ungezuckertem) Apfelmus !! 🙂

  14. Avatar Judith sagt:

    ich liebe Porridge. Bei mir gibt es das seit Wochen zum Frühstück – Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Total sättigend und ich kann 1 Stunde nach dem Essen schon wieder joggen gehen – fantastisch.

  15. Avatar Carlotta sagt:

    Oh ja, ich liebe Oatmeal, Porridge, Haferschleim oder wie auch immer man es nennt.
    Vor allem gibt es so viele leckere Kombinationen!

    Guckt doch mal auf meinem Blog vorbei. In meiner Rezeptsammlung findet ihr in der Kategorie Frühstück auch einige leckere Rezepte!

    Liebe Grüße
    Carlotta

  16. Avatar Benne sagt:

    Wie viele Brötchen kommen da ungefähr raus?
    Ich werde sie am Donnerstag mal machen. Bin super gespannt!!!!

  17. Avatar Leonie sagt:

    Ist denn der Porridge am nächsten Tag auch noch genießbar. 🙂

  18. Avatar Jenny sagt:

    Hat jemand von Euch Porridge in der Mikrowelle aufgewärmt? Schmeckt es dann genauso gut? 🙂

    Liebe Grüße

  19. Avatar Miriam sagt:

    Ja, das habe ich, es achmeckt gleich lecker wie frisch gemacht:))

  20. Avatar Johanna sagt:

    Habe es mir vorhin zum Abendessen gemacht, weil ich auf einmal total Lust drauf hatte 😉
    Toppings waren Apfel, Zwetschgen, getrocknete Apfelringe und jede Menge Zimt – mmmmh 🙂
    Danke für das tolle Rezept! 🙂

  21. Avatar VÍCTOR sagt:

    Hallo, ein sehr leckeres und gesundes Frühstück
    Ich Frühstück Brot mit Olivenöl und Tomate
    Es ist auch sehr gesund
    Vielen Dank und Grüße aus Spanien

  22. Avatar Theresa Droste sagt:

    Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich dem porridge den man im Geschäft kaufen kann.. Was sagt ihr dazu?:) LG Theresa

  23. fit_trio fit_trio sagt:

    Lieber selber machen 🙂

  24. Avatar Bine sagt:

    Ich muss sagen seit ich gelesen habe, dass Haferflocken zur Tiermast verwendet werden, habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis zu ihnen…

  25. Hi, sehr guter Post! Ich bin gerade ganz zufällig auf deine
    Seite gestoßen. Mach weiter so!

  26. Hallo, sehr guter Post! Bin gerade zufällig auf den Blog gestoßen. Mach weiter so!

  27. Das ist ein echt tolles Rezept und hält mich über den haben Tag hinweg super voll! Genau das richtige für mich, da ich bei der Arbeit fast gar nicht zum Essen komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.