Aufwärmen vor dem Training? Ja!

Bei vielen von uns ist die Zeit im Alltag knapp bemessen.

Auf diesem Grund ist das Aufwärmen vor dem Training für viele von uns ein lästiger Begleiter und wird zum großen Teil (das beobachten wir täglich im Studio) ausgelassen. Natürlich sagt man nicht ohne Grund: „Bitte wärm dich vor deinem Training auf!“

Einer der gängigsten Gründe: Durch das Aufwärmen beugt ihr Verletzungen vor! Ich wette das hat jeder von uns schonmal gehört! Fällt euch noch was ein? Nein? Dann lest euch die folgenden Pro´s zum Thema Aufwärmen bitte sorgfältig durch:

  • deine Muskeln werden elastischer
  • deine geistigen Fähigkeiten verbessern sich
  • dein Stoffwechsel wird angeregt
  • deine Koordinationsfähigkeit verbessert sich

Jetzt stellen sich bestimmt einige von euch die Frage: Wie wärme ich mich am sinnvollsten auf?

Im Grunde geht es dadrum, euer Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bekommen! Dabei kommt es im Körper zu einer erhöhten Wärmeproduktion, die Körpertemperatur steigt (ideal sind übrigens 38-39 °). Während dem Aufwärmen sollte euer Belastungspuls verhältnismäßig noch relativ gering sein (man sagt ein Pulsbereich zwischen 110 und 140). Ideal wäre ein kurzes knackiges Aufwärmen von ungefähr 10 Minuten. In dieser Zeit solltet ihr es schaffen alle wichtigen Muskelgruppen bzw. alle Partien, die beim Krafttraining besonders gefordert werden zu aktivieren.

Beispiel:

Wer beim Krafttraining überwiegend seine Beine trainieren möchte, sollte sich auf dem Laufband oder Fahrradergometer aufwärmen. Alternativ auch: Rudern oder Crosstrainer.

Für alle, die nicht im Studio trainieren empfehlen sich die klassischen Hampelmänner, Seilspringen, Jumping Jacks oder lockeres traben.

Schlusswort:

Passives Aufwärmen durch eine heiße Dusche oder irgendein Sportgel bieten hier keinen Ersatz! Sie erwärmen den Körper nur oberflächlich!

About Lou

Louisa Dellert. Neugierig, abenteuerlustig und sehr emotional. Wie das mit Nachhaltigkeit, Politik und Selbstliebe zusammenpasst? Manchmal weiß ich das auch nicht so genau. Aber lest selbst! Viel Spaß auf meinem Blog

4 Comments

  1. Avatar Miriam sagt:

    Empfiehlt ihr in eurem Workoutguide vor den Krafteinheiten auch eine Aufwaermphase (z.b. Seilspringen) oder kann man direkt loslegen?

    LG 🙂

  2. Avatar Alicia sagt:

    Hey 🙂

    wie sieht es mit den Dehnen vor dem Training aus? Mir wurde gesagt, ich soll mich zwischen dem Aufwärmen & dem Krafttraining dehnen. Ein anderer Trainer meinte jedoch das wäre ein fataler Fehler. Was ist nun sinnvoll bzw. effektiver? 🙂
    LG alicia

  3. Louisa Dellert Louisa Dellert sagt:

    Wir werden dazu noch einen Beitrag veröffentlichen 🙂

  4. Avatar Maddin sagt:

    Hi,
    Wie siehts es aus mit aufwärmen vor dem Joggen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.