Alle Beiträge Nachhaltigkeit

Wenn Hoffnung die Welt retten kann

Hey now, hey now. Don’t dream it’s over. Hey now, hey now. When the world comes in. They come, they come. To build a wall between us. We know they won’t win. Don’t Dream It’s Over von The Head and the Heart. Der Song läuft auf Dauerschleife. Ich sitze am Küchentisch. Mein Blick ist auf die weiße Wand vor mir gerichtet. Während ich den Song fühle, lasse ich vor meinen Augen immer und immer wieder eine ganz bestimmte Szene abspielen. Ein Mann und eine Frau. Fest umschlungen tanzen sie langsam zu dem Song. Um sie herum scheint die Welt aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. Feuer, Krieg, Schutt und Asche. Sie wissen, dass bald alles zu Ende sein wird. Sie schauen sich tief in die Augen. Lächeln sich gegenseitig an. Anstatt Angst spürt man in ihren Blicken Hoffnung. Hoffnung, die zur Gewissheit wird. Gewissheit, dass die Dinge, die sie tun, Sinn machen. Egal, wie es ausgehen wird. Und im selben Augenblick füllen sich meine Augen mit Tränen. Denn in diesem Moment realisiere ich, dass ich meine eigene Zukunft abspielen lassen habe.

Foto: Lisa Heidenbluth

Im Leben entwickelt man sich stetig weiter. Man lernt dazu. Man setzt sich mit Enttäuschungen auseinander. Man liebt. Man weint. Man geht einen neuen Weg, der einem bisher völlig unbekannte Gefühle bescheren kann. Ich glaube, dass jedem Menschen bei der Geburt eine Rolle zugewiesen wird. Eine Rolle, die man nicht sofort für sich entdecken muss. Ich habe meine Rolle erst nach vielen Jahren gefunden. Und Vorsicht! Diese Rolle und mein Umgang damit, wird nicht jeder verstehen können. Und vielleicht ist das auch gut so. Mir ist Geld nicht wichtig. Weiß es aber natürlich zu schätzen, dass ich meine Miete bezahlen kann, ein iPhone besitze und die Möglichkeit habe, überall hinzureisen. Ich verschenke mein letztes Hemd, wenn ich weiß, dass ich damit einen anderen Menschen glücklich machen kann. Ich gebe nicht auf, auch wenn Skeptiker mir Steine in den Weg werfen. Ich weiß, dass ich, nein, dass wir alles schaffen können. Wir können und werden die Welt retten. Ich besitze ganz tief in mir einen unendlichen Berg an Hoffnung.

Früher war ich ein Pessimist. Später ein Optimist. Ein Optimist ist eine Person, die die guten Dinge im Leben sieht. Aber kann ein Optimist mit schwierigen Zeiten im Leben umgehen? Wie geht ein Optimist mit Krieg oder dem Ende der Welt um? Heute weiß ich, dass die Dinge auf unserer Erde nicht immer gut laufen. Doch werde ich nicht mehr zum Pessimisten. Ich trage Hoffnung in mir. Denn sie hält mich auf den Beinen. Macht mich stärker. Lässt mich nicht aufgeben. Hoffnung gibt mir die Gewissheit, dass alles, was ich tue, einen Sinn im Leben hat. Hoffnung gibt mir Mut. Ich weiß nicht, ob jemand von euch die Serie „Salvation“ kennt. In der letzten Folge der ersten Staffel besitzen Darius und Grace die von mir beschriebene Hoffnung. Sie sind mutig. Wollen Die Welt retten. Und vielleicht sind es die beiden, die ich anfangs in meiner Vorstellung beschrieben habe. Vielleicht bin es aber auch ich. Denn egal was passiert, ob ohne Darius oder mit Darius. Ich werde bis zu meinem letzten Herzschlag Hoffnung in mir tragen. Wir alle tragen Hoffnung in uns.Wir alle können die Welt retten. Worauf wartet ihr also noch? Schließt die Augen, hört euch den Song an, fangt an zu tanzen und lasst Hoffnung in euer Herz ziehen.

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Eli
    10. Januar 2019 at 17:03

    Oh man… Diese Zeilen sind SO wunderschön und ich habe während ich sie gelesen habe, den Song im Hintergrund gehört…. Danke für deine Offenheit, deine Gedanken mit der welt zu teilen… ♡ Du gibSt mit Kraft, die Hoffnung auch nicht zu verlieren, sondern zu versuchen, andere mit dieser Flamme der Hoffnung anzustecken. Gemeinsam können wir die Welt retten und wiEder zu eine besseren Ort machen, damit noch lange Zeit Menschen Freude an ihr finden…. 😊🌍💛

  • Avatar
    Antworten
    Vio
    10. Januar 2019 at 17:46

    Liebe Lou,
    Ein wundervoller Text – der einen zum nachdenken bringt und genau jetzt weiß ich wieder, wie wichtig mir meine Menschen, die Liebsten, die Hoffnung und meine Umwelt ist 🍃
    Mach genauso weiter, du bist wundervoll 💕und jeder Beitrag lässt mich täglich dran erinnern, dass auch ich Dir folgen möchte und hier (in meiner Umgebung) was erreichen will 🌎.

    Rettet unsere 🌎🍃😇

  • Avatar
    Antworten
    Katharina
    10. Januar 2019 at 18:06

    Danke für diesen wundervollen Beitrag….er geht direkt tief ins Herz und berührt. Du hast so recht! Danke für die tollen Zeilen und danke dass du so bist wie du bist. Für mich bist du eine Inspiration geworden❤

  • Avatar
    Antworten
    Cori
    10. Januar 2019 at 18:39

    Liebe Lou, vielen Dank für deine Gedanken. 💚 Ein wirklich sehr schöner Beitrag, der mich zum Nachdenken bringt.
    Ich habe natürlich deine Anweisung befolgt und den Song zuvor mit Kopfhörern in Ruhe angehört. 🙏🏽💖 Sei stolz auf das was du schon alles geleistet hast, ich folge dir sehr gerne. ✨🌟
    Liebe Grüße Cori

  • Avatar
    Antworten
    Lena
    10. Januar 2019 at 18:51

    Liebe Lou,

    Ich kann mich bei allen Kommentaren hier nur anschließen. Du hast es geschafft, viele viele Menschen mit deinen Gedanken und Taten, und eben genau dieser Hoffnung zum Nachdenken zu bewegen. Es gibt viel zu viele Themen und Gebiete die wir alle als Menschen Zu besprechen, zu ändern und vor allem zu bedenken haben. Du holst alles was du in deiner kurzen Zeit hier auf der Erde hast, heraus und inspiriert damit so viele! Danke für deine unglaubliche Stärke! Das klingt etwas zu poetisch 😂😂 aber das musste mal gesagt werden.🐋🌿

  • Avatar
    Antworten
    Hannah
    10. Januar 2019 at 18:56

    Hoffnung – ein magisches Wort. So viele Bedeutungen und so individuell. Toller Text und tolle Message!

  • Avatar
    Antworten
    Darne
    10. Januar 2019 at 19:40

    Gänsehaut hoch tausend. Ich weiß genau wie du dich fühlst (obwohl ich noch nie eine pessimistin war). Hoffnung ist mir auch unheimlich wichtig; manchmal gerate ich aber auch auf die „wofür das alles“ Schiene und kriege Angst (mehr Angst davor dass ich dieser Schiene weiter folge und die Kontrolle verliere als vor der eigentlichen gefürchteten Katastrophe). Hoffnung hält uns am Leben. Und das Bild was du beschrieben hast plus Lied im Hintergrund: 😭😭😭😭

  • Avatar
    Antworten
    Mona
    10. Januar 2019 at 20:13

    Du hast so Recht! ♡

  • Avatar
    Antworten
    Charlene
    10. Januar 2019 at 21:11

    Ein schöner Beitrag, der so viel beinhaltet 🍀. Ich selbst habe vor einiger Zeit angefangen, das Positive im Leben zu sehen oder daran zu arbeiten, etwas Wunderbares aus einzelnen Situationen zu machen und – oh Wunder- es fühlt sich toll an 🌱💞 wir alle, sollten anfangen, optimistischer zu werden und etwas Wundervolles zu schaffen oder beizuhalten 🌍

  • Avatar
    Antworten
    Bella
    11. Januar 2019 at 8:38

    Ich hatte gestern ein Gespräch mit Freunden über Kreuzfahrten… und mir wurde folgender Spruch entgegen gebracht „Ich denke nicht mehr darüber nach dass Kreuzfahrtschiffe die Umwelt verpesten, es ist eh schon alles zu spät“.

    Bisher musste ich mich immer nur mit Menschen auseinander setzen denen alles scheiß egal ist. Die beim Obst einkaufen für jede Sorte eine neue Plastiktüte nehmen oder sich darüber freuen wenn wieder einmal ein Pelz im Angebot ist. Damit habe ich gelernt umzugehen, ich habe absolut kein Verständnis aber diese Leute werden es niemals einsehen.

    Aber dieser Satz bliebt und bleibt mir im Kopf und ich weis nicht wie ich darauf reagieren soll. Ist es vielleicht wirklich schon zu spät? Können wir am Ende doch nichts mehr tun? Bringt es wirklich was wenn ich mit dem Auto in den Urlaub fahre anstatt 12 h zu fliegen oder eine 3 Wöchtige Kreuzfahrt zu machen?… Ich denke JA, wir können gemeinsam so viel erreichen (Dachte sie, bestellte sich Ihren Kiba und bekam ein Glas mit Trinkröhrchen *Augenverdrehen*)

  • Avatar
    Antworten
    Jule
    16. Januar 2019 at 19:43

    „Ohne Hoffnung Keine Zukunft!“
    Tolle Zeilen, danke fürs teilen deiner Gedanken. Ich war auch immer eher ein Pessimist und habe diese Züge noch in mir, weiss aber das ich als pessimist nichts bewirken oder ändern kann in meinem Leben oder der Welt, deshalb : Her mit dem Optimismus!

Hinterlasse eine Antwort