Alle Beiträge Food Pasta Rezepte

Rote Linsen- Pasta mit Joghurt

Dieser Blogeintrag ist Kooperation mit greenist entstanden und beinhaltet Werbung. . Habt ihr Lust ein neues Fitness- Rezept auszuprobieren? Dann lege ich euch heute meine Rote- Linsen Pasta mit Joghurt ans Herz. Rote Linsen eignen sich normalerweise sehr gut für Eintöpfe oder Currys. Sie sind sehr lange haltbar, reich an Eiweiß und Kohlenhydraten und haben einen niedrigen Fettanteil. Außerdem wirken rote Linsen durch einen hohen Ballaststoffanteil sehr sättigend. Für mich, die Pasta- Liebhaberin schlechthin, ist dieses Rezept natürlich ein leckeres Highlight. Viel Spaß damit!

Die Zutaten

  • Rote Linsen- Nudeln (ich habe sie auf greenist.de bestellt)
  • Rucola
  • eine Handvoll Cherrytomaten
  • 1 Joghurt (mild)
  • Kresse
  • Gewürze (Salz Pfeffer, Chilli, Paprikapulver)
  • 1 Limette

Die Zubereitung

  1. Zuerst einen Kochtopf mit Wasser aufsetzen und erhitzen.
  2. Währenddessen den Joghurt in eine Schale geben und die Limette vierteln.
  3. Nun die Gewürze (nach Belieben) unter den Joghurt mischen. Ich persönlich habe ordentlich Paprikapulver und  Salz mit untergemischt.
  4. Nun die Limette über den Joghurt auspressen und alles verrühren.
  5. Wenn das Wasser kocht, die Rote Linsen- Nudeln in den Kochtopf geben und nach Verpackungsanleitung kochen.
  6. Zum Schluss noch die Kresse und Cherrytomaten zum Joghurt hinzugeben.
  7. Rucola über die Nudeln verteilen, den Joghurt hinzugeben, fertig.

Es kann sein, dass der Joghurt dem ein oder anderen von euch zu lasch schmeckt. Ihr könnt natürlich auch 1-2 Knoblauchzehen (püriert) oder Dill untermischen. Euren Vorlieben sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Das Rezept sättigt total, schmeckt lecker und man kann es auch kalt essen, falls in der Schule oder auf der Arbeit keine Mikrowelle in der Nähe vorzufinden ist. Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Übrigens handelt es sich bei den Nudeln von greenist.de um glutenfreie Pasta. Ich habe mir zusätzlich noch Mungobohnen- und Kichererbsen Fussilli bestellt. Vielleicht werde ich noch zwei weitere Rezepte dazu veröffentlichen, aber erstmal müsst ihr jetzt dieses Rezept ausprobieren, eure Lou.

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Ann
    19. Januar 2017 at 8:31

    Wow, die Pasta ist ja geil! Die muss ich als ebenfalls großer Pastalover definitiv probieren 😉
    Danke fürs Rezept und hab einen schönen Tag, liebe Lou ?

    Liebe Grüße
    Anne

    • Lou
      Antworten
      Lou
      23. Januar 2017 at 15:22

      Viel Spaß beim Ausprobieren liebe Anne 🙂

  • Avatar
    Antworten
    Mercy
    21. Januar 2017 at 11:04

    Ich könnte meinen, im dm gibt es auch rote Linsen Nudeln 🙂

    • Lou
      Antworten
      Lou
      23. Januar 2017 at 15:19

      Sehr gut 🙂
      Vielen Dank dafür.

      Liebe Grüße an dich

  • Avatar
    Antworten
    Leile
    22. Januar 2017 at 13:50

    Ich finde Linsennudeln richtig super. Sie machen lange satt und man kann sie genauso vielseitig kombinieren wie normale Pasta.
    Vielen Dank für die Inspiration :).

    • Lou
      Antworten
      Lou
      23. Januar 2017 at 15:18

      Sehr gern liebe Leile 🙂

  • Avatar
    Antworten
    Andrea
    24. Januar 2017 at 17:32

    Das sieht sehr lecker aus! Ich habe erst kürzlich zum ersten mal Pasta aus roten Linsen probiert und ich war sehr positiv überrascht. Bisher habe ich immer Dinkelvollkorn-Nudeln gegessen und die werden wohl auch mein Favorit bleiben, aber als Abwechslung und vor allem in Anbetracht der Nährwerte kommt die Rote Linsen-Pasta ab jetzt auch öfter mal auf den Tisch. 😉
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

  • Avatar
    Antworten
    Christine
    23. März 2017 at 20:29

    Rezept ausprobiert. Schmeckt super lecker, danke?. Was noch super wäre, wenn man deine Rezepte noch direkt gleich ausdrucken könnte. Lg

    • Lou
      Antworten
      Lou
      24. März 2017 at 11:46

      Guter Hinweis liebe Christine 🙂 Danke dafür und ein schönes Wochenende

      • Avatar
        Antworten
        Christine
        24. März 2017 at 13:50

        Danke gleichfalls 🙂

Hinterlasse eine Antwort