Folge uns auf:

Mobbing ist mies. Mobbing ist gefährlich. Mobbing kann besonders bei jungen Menschen zu bleibenden Schäden führen bis hin zum Selbstmord. Mobbing begegnet leider noch viel zu viele Menschen – egal ob im Online- oder Offlineleben. Im Internet lassen Menschen ihrer Anonymität oft freien Lauf ohne vorher nachzudenken. Sie fühlen sich mächtig, indem sie fremde Menschen scharf kritisieren oder beleidigen und sind sich dessen Folgen oftmals überhaupt nicht bewusst.

2014. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich habe meine Herz OP und meinen Sixpack hinter mir gelassen. Ich fühle mich besser, lebendiger, fröhlicher. Diese Gefühle möchte ich auf Instagram mit einem Bild zum Ausdruck bringen. Ich poste ein Bild im Bikini. Und sofort nimmt die emotionale Achterbahnfahrt ihren Lauf. Drei Stunden sind seit der Veröffentlichung des Bildes vergangen und ich beginne mir die Kommentare unter dem Bild durchzulesen. „Lou, du bist toll“ – „Deine Figur ist so wunderschön“ – über fünfzig wirklich liebe und positive Kommentare. Und dann lese ich den Kommentar, der sich mitten in mein Herz bohrt. „Du siehst aus wie eine gepresste Leberwurst und hast nichts mehr mit Fitness zu tun. Schäm dich“. Ich weine. Ich fühle mich ertappt. Weswegen weiß ich eigentlich gar nicht, aber ich fühle mich schuldig für irgendetwas. Bin ich wirklich dicker geworden? Bin ich kein Fitnessvorbild mehr? Gedanken schwirren in meinem Kopf herum – auch noch einige Tage danach.

2014 habe ich meine Zeit fremden Menschen gewidmet, um mich über ihre unqualifizierten und kindischen Kommentare zu ärgern. Sie gingen mir nah. Ich hatte es persönlich genommen. So als wenn mein Freund zu mir sagen würde, dass ich etwas falsch gemacht hätte. Ich habe die fremde Person und die gemeine Aussage in mein Leben hineingelassen. Ohne wenn und aber. Hatte nicht kapiert, dass es hier um Boshaftigkeit ging. Es war ein Ding zwischen mir und der Person aus dem Internet, die ich enttäuscht haben musste – dachte ich.

Mobbing

2017. Ich veröffentliche ein Bild aus Schweden. Darauf zu sehen – eine natürliche Frau, die im Bikini an einem See steht. Mit allen wunderschönen Ecken und Kanten. Mit Dellen am Po und Rundungen an der Hüfte. Zweihundert tolle Kommentare und inzwischen drei Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen. Kommentare, die mich verletzen sollten. Kommentare, hinter denen sich oft ein Mensch versteckt, der mit seinem Leben nicht zufrieden ist. Ein Mensch, der verunsichert ist. „Du fettes Stück Scheiße“ – „Du mediengeile ekelhafte Kuh“. Ich lese die Kommentare und muss lächeln. Ich frage mich für eine Sekunde, wer hinter dem Kommentar stecken könnte. Vielleicht jemand, der gern so erfolgreich wäre wie ich? Vielleicht jemand, der in seiner Kindheit keine gute Erziehung genossen hat? Ich weiß es nicht. Was ich weiß und spüre ist, dass ich frei davon bin. Ich nehme den Menschen solche Kommentare nicht mehr übel. Sie wissen es einfach nicht besser. Das Leben ist zu kurz, um sich Gedanken darüber zu machen, was fremde Menschen über einen denken.

Ich umgebe mich gern mit Menschen, die mit sich selbst im Reinen sind. Weshalb? Weil genau diese Menschen in erster Linie ihr eigenes Leben schätzen, leben und Verantwortung übernehmen. Weil genau diese Menschen nicht neidisch sind und keine Zeit verlieren, indem sie anderen Menschen etwas Böses wollen. Ich habe gelernt mir eine Wand zu ziehen, wenn mir etwas nicht gut tut. Gut tuen uns negative Kommentare nie. Egal, ob im Online- oder Offlineleben. Wir müssen bzw. dürfen sie aber auch gar nicht erst an uns heranlassen.

  • Kein Mensch der Welt hat das Recht über uns zu urteilen. Nicht über unser Aussehen, nicht über unseren Charakter, nicht über unser Handeln.
  • Wir dürfen Meinungen fremder Menschen nicht persönlich nehmen. Sie kennen uns nicht und wir kennen sie nicht. Weder wir noch die fremde Person haben ein Recht darauf über einander zu urteilen.
  • Oft ist es leider so, dass die Menschen, die über uns urteilen (und zwar unkonstruktiv) eigentlich in ihrem eigenem Leben genug Baustellen haben. Sie sind frustriert, gelangweilt, haben keine Beschäftigungen oder sind unzufrieden mit ihrem Leben. Das ist aber nicht unser Problem. Deswegen dürfen wir nichts auf die Meinung fremder Menschen geben.
  • Wir sind toll, so wie wir sind. Wir können über gemeine und sinnlose Kommentare drüber stehen, denn das Leben ist viel zu kurz, um negative Vibes an uns heranzulassen.
  • Wir können mit gutem Beispiel vorangehen und böse Kommentare entweder ignorieren oder mit einem netten Lächeln abwinken.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu diesem Beitrag

  • Katharina

    geschrieben am 5. Oktober 2017

    Liebe Louisa,

    du hast mir eben aus dem Herzen gesprochen!
    Auch ich denke manchmal zu sehr über 1 negative Erfahrung nach, anstatt mich auf 5 positive zu konzentrieren.
    Ich versuche auch immer mehr, meinen eigenen Weg zu gehen. Das ist nicht immer leicht, aber es tut mir gut.
    Danke für deine offenen Worte.
    Alles Liebe
    Katharina

    Antworten
  • Iris

    geschrieben am 5. Oktober 2017

    Du hast da einen richtig tollen Beitrag verfasst. Ich habe mir vor einigen Jahren auch noch viel zu viele Gedanken darüber gemacht, was andere von mir halten könnten. Langsam befinde ich mich aber auf dem Weg, da drüber zu stehen, und das tut verdammt gut 🙂

    Antworten
  • Bibi

    geschrieben am 5. Oktober 2017

    Du bist wirklich Inspirierend! Seitdem ich deine Beiträge lese, versuche ich einiges zu ändern. Mich mit anderen Augen zu sehen, nichts drauf zu geben wie andere Menschen aussehen und mich mit Ihnen zu vergleichen. Du machst eine so wertvolle Arbeit! Danke lou!

    Antworten
  • Franzi

    geschrieben am 5. Oktober 2017

    Hallo Lou ♡ mir schossen eben die Tränen in die Augen als ich meinem Freund deinen Beitrag vorgelesen habe. Ging irgendwie direkt ins Herz, ganz toll geschrieben danke dafür!
    Ich wünsch dir alles Liebe =)

    Antworten
  • Hanna

    geschrieben am 5. Oktober 2017

    Hey Louisa,

    ich habe großen Respekt vor Dir echt Klasse!
    Schön das du so tolle Energie in die Welt bringst und anderen Menschen zeigst, wie wichtig es ist an sich zu glauben und auf seine innere Stärke zu hören!
    Ich finde es einfach Klasse.

    Danke für diesen Blogeintrag – der unsere Welt absolut bereichert 😀

    LG

    Antworten
  • anna

    geschrieben am 6. Oktober 2017

    liebe lou! mal wieder hast du den nagel auf den kopf getroffen. die einfachste form von gewalt ist oft die, die uns am meisten verletzen kann. aber deine follower zahlen und die restlichen 200 lieben kommentare zeigen doch, was für eine tolle person du bist! mach weiter so! liebe grüße aus australien!!
    anna ❤️

    Antworten
  • Anne

    geschrieben am 6. Oktober 2017

    Ein wahnsinnig toller Text! Es ist schön, dass man zwischen den Zeilen herauslesen kann, wie zufrieden du mit dir selbst bist und mit dem, was du machst. Du bist reifer, erwachsener geworden. Es tut so gut, deine positive Einstellung in jedem Wort zu spüren, auch wenn nicht immer alles wie auf einem Ponyhof ist 😉
    Danke, dass du mich (fast täglich) antreibst, innerlich ausgeglichener und zufriedener zu sein. Das Leben zu nehmen, wie es ist und dass mein Körper mein bester Freund ist ♥

    Danke Lou, dass es dich gibt und du genau das hier Tag für Tag machst!!! (Hilfe, gleich kommen die Tränen ^^)
    Liebe Grüße aus Berlin
    Anne

    Antworten
  • Alina

    geschrieben am 7. Oktober 2017

    Ach man, sobald ein Mensch Reichweite aufbaut, kommen meistens Menschen, die Hass verbreiten wollen. Und natürlich darf man sie nicht ernst nehmen, aber das erstmal zu lernen, muss schwer sein. Ich kann so gut verstehen, dass du dich von einigen Kommentaren verletzt gefühlt hast. Verstehe nicht, wie man so etwas unter das Bild einer „fremden“ Person schreiben kann und soetwas überhaupt denken kann. Du bist für mich ein Vorbild und ich verfolge dich sehr gerne auf Instagram, seit ich dein Profil entdeckt habe. Ich selbst habe auch einen Blog und hoffe, mehr hinter die Fassaden blicken zu lassen als viele andere Blogger. Wir sind alle nur Menschen.

    Ganz liebe Grüße

    Antworten
  • Lea

    geschrieben am 8. Oktober 2017

    Liebe Lou,

    Ich nehme mir nicht oft die zeit deine Texte zu lesen, aber eben habe ich das endlich mal gemacht! Es tut soo gut. Deine Worte und Gedanken sind berührend und bereichernd🍀
    Es ist wundervoll deine Entwicklung zu verfolgen. Egal was jemand sagt, ob du noch die tollste, vorbildlichste Fitnessbloggerin bist… du stehst zu dir und wie du selbst sagst, du teilst deine erfahrungen mit uns… und gerade DAS ist großartig.
    Jeder von uns sucht sich in einer Weise noch, jeder braucht vielleicht Inspiration und vielen tut es gut wenn sie sehen dass das worüber du schreibst einfach normal ist. Da es in unserer Gesellschaft absolut untergeht.

    Danke dir! ♡

    Antworten
  • Feli

    geschrieben am 9. Oktober 2017

    Lou, ich bewundere dich dafür, wie du damit umgehen kannst 🙂 Ich hoffe, das lerne ich auch noch! Bleib so wie du bist (auch wenn ich dich nicht kenne aber du wirkst so authentisch und natürlich bei Instagram, YouTube etc ) 🙂 Liebe Grüße, Feli von http://www.felinipralini.de

    Antworten
  • Doris Uslow

    geschrieben am 15. Oktober 2017

    Toll! Umwerfend! Klasse! Dieser Blogposts sagt alles was ich mir immer denke, wenn ich ein Bild von dir sehe und mir ausführlich die Kommentare lese! Es ist erschreckend wie manche Menschen sind wenn sie die Anonymität des Internets ausnutzen. Im echten Leben würden sie nie zu dir persönlich kommen und dir ins Gesicht sagen, das sie dich nicht mögen oder einer deiner Postings. Sowas finde ich traurig und über genau das habe ich in meiner Bachelorarbeit geschrieben, nämlich das viele Menschen in ihrem Leben, viele Gesichter haben. Denn man redet mit dem Chef anders ans mit den Kumpels und ganz anders als mit der Freundin und dann wiederrum ganz anders als mit den Eltern der Freundin… Wir machen das automatisch – allerdings in der echten Welt. Das sieht in der Online Welt ganz anders aus und niemand weiß wie weit das führen kann.

    Bitte bitte poste weiterhin solche Blogposts und habe deine Meinung. 🙂

    Antworten

Letzte Beiträge in Rezepte

Letzte Beiträge in Selbstliebe

Letzte Beiträge in Nachhaltigkeit